Duronic AF1
Duronic AF1
  • Die Pfanne und der Korb sind spülmaschinenfest. In Weiß oder Schwarz erhältlich. Ein kostenloses Rezeptbuch wird mitgeliefert.
  • Die Fritteuse Duronic AF1 verwendet Umlufttechnik, um Ihr Essen schneller als eine traditionelle Fritteuse zu garen. Sie können leckeres und...
  • Zwischendurch ein kleiner Snack notwendig? Tiefkühlgerichte einfach in die Fritteuse geben. Warten Sie nicht länger, bis der Ofen aufgeheizt ist....
49 Bewertungen
84,90 EUR Angebot ansehen
Tristar FR-6990 Heißluftfritteuse
Tristar FR-6990 Heißluftfritteuse
  • XL-Heißluftfritteuse mit 3,2Liter Volumen - frittieren, backen und rösten ohne Öl und Fett
  • auch zum Frittieren von Nuggets, Chicken Wings, Kartoffelecken, Kroketten, Country Potatoes oder Kartoffelpuffern geeignetalso to the
  • geringere Geruchsbildung, im Vergleich zu üblichen Fritteusen, dank des Verzichts von Fett
49 Bewertungen
74,78 EUR Angebot ansehen
Heißluft-Friteuse Test - Top 7 Übersicht
Modell

Duronic AF1

Tristar FR-6990 Heißluftfritteuse

Klarstein VitAir Fries Heißluftfritteuse Fritteuse ohne Öl schwarz

Princess Digitale Airfryer Heißluftfritteuse mit 1500 Watt

Klarstein 9 Liter Heißluft-Fritteuse ohne Fett zum Grillen

De'Longhi FH 1396

Klarstein VitAir Turbo Heißluftfritteuse Fritteuse ohne Fett zum

HerstellerDuronicTristarKlarsteinPrincessKlarsteinDe'LonghiKlarstein
Preis84,90 EUR74,78 EUR
96,81 EUR
65,99 EUR88,82 EUR119,99 EUR276,00 EUR
329,00 EUR
134,99 EUR
Vergleichsergebnis
[Link zu Amazon]
97,0 %sehr gut
94,0 %sehr gut
93,2 %sehr gut
92,1 %sehr gut
91,8 %gut
91,2 %gut
90,2 %gut
AuszeichnungVergleichssieger-Preis-Leistungssieger----
Amazon Prime
Details
  • Ideal für Familien, da sie praktisch, sicher,...
  • Die Pfanne und der Korb sind spülmaschinenfest....
  • Umluft-Fritteuse
  • geringere Geruchsbildung, im Vergleich zu üblichen Fritteusen,...
  • Temperatur einstellbar in 5° C Schritten|Garzeit in...
  • ölfreie Heißluftfritteuse zum Frittieren, Braten, Backen, Erwärmen...
  • Geeignet für 5 Portionen
  • Digitales Bedienfeld
  • optionales Zubehör: Dampfgareinsatz (10012342), Steak-Käfig (10012343), Drehspießrotator...
  • 9 Liter großer Garraum | manuelle und...
  • Maximale Kapazität: 1,7 kg frische Kartoffeln oder...
  • Programmwahlschalter: 5 vorinstallierte Programme (Kartoffeln, Pizza, Kuchen,...
  • 9 Liter großer Garraum | manuelle und...
  • optionales Zubehör: Dampfgareinsatz (10012342), Steak-Käfig (10012343), Drehspießrotator...
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung(49 Bewertungen)(49 Bewertungen)(33 Bewertungen)(74 Bewertungen)(151 Bewertungen)(34 Bewertungen)(67 Bewertungen)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Heißluft-Friteuse Test

Das Wichtigste über Heißluft-Fritteusen als schneller Überblick:

  1. Heißluft-Friteusen sind die neue, gesunde Art zu frittieren. Ganz ohne Zugabe von Fett und Öl können so leckere Pommes, Schnitzel und die ganze übrige Palette an frittierten Leckereien zubereitet werden. Durch diese gesundheitsschonende Art der Zubereitung eröffnen sich ganz neue Ideen für die heimische Küche.
  2. In einer Heißluft-Friteuse zubereitete Lebensmittel sind mit deutlich weniger Fett belastet, als wenn diese auf herkömmliche Art und Weise frittiert werden. Das ist nicht nur gut für die Figur, sondern auch für den Geschmack. Auch wenn Fett ein Geschmacksträger ist, übertönt der massive Fettgeschmack bei Frittiertem oft den eigentlichen Geschmack des Gerichtes.
  3. Auch die Geruchsbelästigung ist durch eine Heißluft-Friteuse nur minimal. Ventilatoren sorgen für eine Zirkulation der heißen Luft. Dadurch werden Pommes und Co. sozusagen in heißer Luft anstelle von heißem Fett gebadet. Das Funktionsprinzip ist ähnlich dem eines Heißluft Backrohres, jedoch auf kleinere Raum, mit einer besseren Technik und daher deutlich effizienter.
Tefal ActiFry AH9500 Express XL Heißluft-Fritteuse
Tefal ActiFry AH9500 Express XL Heißluft-Fritteuse.

Frittieren ohne den Gestank nach heißem Fett für Tage in der Wohnung zu haben? Frittiertes Essen ohne schlechtem Gewissen zu genießen? Ja, all das ist dank neuester Technologien möglich. Die Heißluft-Friteusen kommen mit äußerst wenig, oder teilweise sogar gänzlich ohne die Zugabe von Fett und Öl aus! Auch die Bedienung ist kinderleicht. Alle Vor- und Nachteile auf einen Blick können in unserem Testbericht gefunden werden.

Was ist eine Heißluft-Friteuse und wie funktioniert diese?

Ähnlich wie bei einer herkömmlichen Friteuse dient eine Heißluft-Friteuse zum Zubereiten von knusprigen und leckeren Lebensmitteln. Doch im Unterschied kommt die Heißluft Variante ohne Frittieröl aus. Ein Ringheizkörper heizt die Luft an. Mehrere Ventilatoren sorgen für die gleichmäßige und andauernde Verteilung der heißen Luft im Inneren der Fritteuse. Von der Art der Zubereitung her handelt es sich daher eher um ein kleines, komprimiertes Heißluft Backrohr. Da jedoch die so zubereiteten Lebensmittel nicht nur außen perfekt knusprig werden, sondern innen auch äußerst saftig bleiben, bietet sich der Vergleich mit der Fritteuse an.

Tefal ActiFry Friteuse.
Tefal ActiFry Friteuse.

Welche Lebensmittel können alle in einer Heißluft-Friteuse zubereitet werden?

Grundsätzlich können sämtliche Lebensmittel, welche entweder in einer herkömmlichen Fritteuse, oder aber in einem Heißluft-Backrohr zubereitet werden, auch in einer Heißluft-Fritteuse gemacht werden, vorausgesetzt der Platz ist ausreichend. Dazu gehören unter anderem:

  • Hauptgerichte: wie beispielsweise Fleisch (paniert oder Natur), Fisch oder Gemüse
  • Beilagen: allen voran natürlich der Klassiker Pommes Frites
  • Vorspeisen: unter anderem Frühlingsrollen, Gemüse im Backteig oder andere asiatische Spezialitäten
  • Desserts: ob Kuchen, Soufflé oder gebackene Bananen – alle Möglichkeiten stehen offen
  • Backwaren: Auch Brötchen und Croissants können in einer Heißluft-Friteuse gesund und lecker aufgebacken werden

Worauf muss man bei der Bedienung des Gerätes achten?

Prinzipiell sind Heißluft-Friteusen äußerst einfach zu bedienende Küchengeräte. Eine Kurzanleitung ist häufig sogar auf den Deckel gedruckt, welcher man einfach nur folgen muss. Das Essen in die Friteuse legen, die gewünschte Temperatur einstellen und nach der erforderlichen Zeit herausnehmen – Mahlzeit!

Es ist jedoch zu beachten, dass die Zubereitungsdauer oft höher ist als bei herkömmlichen Friteusen. Gleichzeitig muss darauf geachtet werden, dass die Lebensmittel nicht zu lange der heißen Luft ausgesetzt werden, da diese sonst etwas trocken werden könnten. Häufig werden den Friteusen kleine Rezeptbücher beigelegt, welche einen guten Anhaltspunkt für die nötigen Garzeiten geben. Ansonsten ist das Internet eine Fundgrube an nützlichen Informationen zu diesem Thema

Wie wird eine Heißluft-Friteuse gereinigt?

Die Reinigung ist ähnlich einfach wie die Bedienung selbst. Es finden sich nirgends Ölspritzer und Fettflecken, welche mühsam zum entfernen wären. Alle Teile einer Heißluft-Friteuse sind im Normalfall geeignet in der Geschirrspülmaschine gereinigt zu werden. Besitzt man keine, oder erledigt die Arbeit lieber per Hand, so können die Teile einfach mit etwas Wasser, einem feuchten Tuch und gegebenenfalls etwas Spülmittel binnen kürzester Zeit geputzt werden. Die Reinigung ist also schnell und unkompliziert, ganz im Gegenteil zur Reinigung einer traditionellen Friteuse.

Vorteile und Nachteile

Der größte Vorteil von Heißluft-Friteusen ist mit Sicherheit die gesunde Zubereitung. Dadurch dass kein Fett erhitzt wird, sind die fertigen Gerichte nicht nur kalorienärmer und damit besser für die Figur. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass ohne Fetterhitzung auch kein Acrylamid produziert wird. Dabei handelt es sich um einen Krebs erregenden Stoff, welcher durch Erhitzung durch Fett entsteht.

Häufig wird als Nachteil angeführt, dass Lebensmittel aus einer Heißluft-Friteuse nicht mehr genauso knusprig und saftig sind, wie aus einer herkömmlichen Friteuse. Dies ist jedoch meist auf die Zubereitung selbst zurückzuführen und nur in minimalem Ausmaß allgemein gültig.

Vor- und Nachteile der Heißluft-Friteuse sind:

  • Natürliche Zubereitung
  • dadurch geringere Abtötung von Vitaminen, Omega 3 Fettsäuren und Nährstoffen
  • gesunde Zubereitung
  • besserer Geschmack
  • keine Geruchsbelästigung
  • Vielfältigkeit der Zubereitungsmöglichkeiten
  • einfache und bequeme Reinigung
  • längere Zubereitungsdauer
  • Anschaffungskosten im Vergleich zu herkömmlichen Geräten sind höher
  • (noch) eine geringere Auswahl an Geräten

Worauf muss man beim Kauf einer Heißluft-Friteuse achten?

Der wichtigste Punkt ist mit Sicherheit, welche Anwendungen mit dem Gerät allesamt möglich sind. Nicht alle Heißluft-Friteusen sind gleichermaßen zur Zubereitung von allen Gerichten geeignet. In die gleiche Kategorie fällt die Größe und vor allem das Fassungsvermögen der Friteuse. Es sollte vor dem Kauf überlegt werden, welche Gerichte primär zubereitet werden sollen, und dementsprechend eine Vorauswahl der verschiedenen Geräte getroffen werden.

Klarstein 9 Liter Heißluft-Fritteuse ohne Fett zum Grillen Backen und Frittieren.
Klarstein 9 Liter Heißluft-Fritteuse ohne Fett zum Grillen Backen und Frittieren.

Ein weiterer essentieller Punkt ist die Leistung. Die meisten Friteusen arbeiten mit einer Leistung von in etwa 1.400 Watt. Einzelne Anbieter besitzen jedoch auch Geräte mit über 2.000 Watt, was sich deutlich auf die Ergebnisse auswirken kann.

Berücksichtigt werden sollte auch die Art und Ausführung des inkludiertem Zubehörs sowie der Extra Funktionen. Die meisten Geräte bieten spezielle Programme und Funktionen an, welche teils recht schwierig untereinander zu vergleichen sind.

Auch die Bedienerfreundlichkeit, die Art der Reinigung sowie die Qualität des Essens sollten berücksichtigt werden. Um dies heraus zu finden eigenen sich Testberichte sowie Kundenrezensionen hervorragend.

Schlussendlich sollte natürlich der Preis auch Berücksichtigung finden. Für eine gute und qualitative Heißluft-Friteuse sollte man mit zwischen 100 und 300 Euro rechnen. Je nach Ausstattung kann der Preis natürlich auch nach oben steigen. Billigere Geräte existieren, sind häufig jedoch von mangelhafter Qualität. Hier sollte genau abgewogen werden, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen ist.

Wichtige Heißluft-Friteuse Hersteller

Es gibt viele unterschiedliche Modelle und Hersteller auf dem Markt, die besten wollen wir hier einmal erwähnen:

Tefal, Amur, Klarstein, DeLonghi, Philips, Tristar, TV Unser Original,  Adler, Durandal, Princess, Rosenstein & Söhne, Duronic, Moulinex, Syntrox Germany.

Hilfreiche Informationen

Nützliche Informationen mit Links

Tipp: informative, lesenswerte und interessante Artikel über die Heißluft-Friteuse

Die besten Heißluft-Friteusen im Vergleich

Folgende beliebte Heißluft-Friteusen stehen im Test und Vergleich:

Keine Produkte für "Heißluft-Fritteuse" gefunden.

Heißluft-Friteusen Checkliste

Die Vergleichstabelle wird stets aktuell gehalten. Der Vergleich ist unabhängig vom Preis und Hersteller. Wichtige Punkte zusammengefasst als kleine Checkliste, Kaufberatung, Tipps und wichtige Information um die Recherche sowie die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

  • Welche Hersteller schneiden im Vergleich am besten ab?
  • Gibt es Unterschiede zwischen den teuren und den günstigen Heißluft-Friteusen?
  • Gibt es ein großen Unterschied bei den 1. bis 7. Platzierten?
  • Wo soll die Heißluft-Friteuse  eingesetzt werden?
  • Sind einige Heißluft-Friteuse Modelle von bestimmten Herstellern besonders empfehlenswert?
  • Wie hoch ist das angesetzte Budget für den Kauf?
  • Ist das ausgesuchte Modell nutzerfreundlich und Alltagstauglich?
  • Wurde an das Zubehör gedacht – gibt es passendes Zubehör zum Nachkaufen?
  • Ist das Aussehen oder die Funktionalität wichtiger?
  • Gibt es günstigere oder gar bessere Alternativen als dieses Produkt?
  • Gibt es zum Produkt Kundenmeinungen (positive sowie negative)?
  • Wie haben die Heißluft-Friteuse Modelle bei Stiftung Warentest oder anderen Test-Portalen abgeschnitten?
  • Wie ist das Verhältnis von Preis und Leistung – genügt hier eventuell auch der Preis-Leistungssieger, oder muss es der Testsieger sein?
  • Kundenservice und Ansprechpartner – an wen kann man sich nach dem Kauf wenden?
  • Wie sieht es mit der Nachhaltigkeit des Artikels aus (an die Umwelt denken)?
Philips HD9240/90 Airfryer XL Heißluftfritteuse
Philips HD9240/90 Airfryer XL Heißluftfritteuse.

Fazit – Heißluft-Friteuse Test und Vergleich

Heißluft-Friteusen sind tatsächlich eine gute Alternative, verschiedenste Lebensmittel einfach und schnell zuzubereiten. Der Fettanteil der so entstandenen Gerichte ist deutlich geringer als im Vergleich zu herkömmlichen Friteusen, das Essen ist dennoch saftiger als aus dem Backrohr.

Dadurch können viele Gerichte deutlich fettärmer und gesunder genossen werden. Heißluft-Friteusen sind daher jedem Liebhaber von Frittiertem ans Herz zu legen, und stellen eine Bereicherung für jede Küche dar.

Achten sollte man bei einem Kauf immer auf die Kundenmeinungen, die bereits eine Heißluft-Friteuse besitzen und es daher am besten beurteilen können. In unserem Vergleich – Heißluft-Friteuse werden die besten Heißluft-Friteusen angezeigt, zusätzlich gibt es viele Tipps und Informationen zu den jeweiligen Varianten.


Ebenfalls lesenswert

Slow-Juicer Bestseller

Slow-Juicer

Die 7 besten Slow Juicer – Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten …