Reebok Step
Reebok Step
  • Anti Rutsch-Füße und strukturierte Oberfläche für besten Halt während der Übungen
  • Drei verschiedene Höhen schnell und sicher einstellbar
  • einsetzbar mit Knöchel-, Handgelenk-oder Handgewichten zur Steigerung der Kalorienverbrennung
10 Bewertungen
85,90 EUR Angebot ansehen
Stepper Fitness
Stepper Fitness
  • Da maximale Benutzergewicht beträgt 120 kg.
  • Regelmäßiges Training auf dem Stepper, verbessert den Kreislauf und im Gegensatz zum laufen und Treppensteigen, belastet es die Gelenke nicht.
  • Zusätzlich können Sie auch, dank den flexiblen Seilen, Ihre Arm- und Handmuskulatur trainieren.
2 Bewertungen
54,99 EUR Angebot ansehen
Stepper Test - Top 7 Übersicht
Modell

Reebok Step

Ancheer Up-Down-Stepper

Reebok Step

Stepper Fitness

SportPlus Stepbench Aerobic Step

Ultrasport Up-Down-Stepper

Kettler Side Stepper

HerstellerReebokAncheerReebokCRAVOGSportPlusUltrafit by Ultrasport-
Preis85,90 EUR
95,50 EUR
40,99 EUR
59,99 EUR
88,95 EUR54,99 EUR
54,99 EUR
29,99 EUR
49,99 EUR
52,99 EUR
52,99 EUR
124,99 EUR
Vergleichsergebnis
[Link zu Amazon]
98,3 %sehr gut
96,9 %sehr gut
91,2 %gut
90,3 %gut
87,3 %gut
82,4 %gut
82,2 %gut
AuszeichnungVergleichssieger---Preis-Leistungssieger--
Amazon Prime
Details
  • einsetzbar mit Knöchel-, Handgelenk-oder Handgewichten zur Steigerung...
  • Anti Rutsch-Füße und strukturierte Oberfläche für besten...
  • Trainingscomputer mit digitalter Anzeige von Kalorienverbrauch, Trainingszeit...
  • Ideal für das Training der Bein-, Hüft-,...
  • inkl. Workout-DVD
  • stabiler Stand
  • Regelmäßiges Training auf dem Stepper, verbessert den...
  • Dies wird Ihnen helfen, sich fit zu...
  • Rutschsichere Trittfläche: ca. 68 x 28 cm
  • 2-fach höhenverstellbar von 10 bis 15 cm
  • Hydraulik-Zylinder sorgen für einen komfortablen und gleichmäßigen...
  • TÜV/GS geprüft
  • Die parallele Bewegung der Trittflächen gewährleistet einen...
  • Trainingscomputer mit Trittfrequenz, Schrittzähler, Zeit, Engergieverbrauch
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich27 Produkte27 Produkte27 Produkte27 Produkte27 Produkte27 Produkte27 Produkte
Kundenbewertung(10 Bewertungen)(8 Bewertungen)(32 Bewertungen)(2 Bewertungen)(18 Bewertungen)(216 Bewertungen)(73 Bewertungen)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Stepper Test

Das Wichtigste über Stepper als schneller Überblick:

  1. Stepper sind ideal geeignet um die Muskulatur der Hüften, der Waden und des Pos aufzubauen. Hier lassen sich in relativ kurzer Zeit gute Ergebnisse erzielen. Allerdings können die meisten Geräte nicht für ein ganzheitliches Training genutzt werden, denn die restlichen Muskelpartien werden nicht beansprucht. Daher muss der Trainingszweck im Vorfeld klar feststehen.
  2. Ein Stepper sollte nicht zu viel Platz in der Wohnung einnehmen und aus robusten Material bestehen. Aluminium ist die beste Wahl, denn es ist nicht nur stabil, sondern besitzt auch ein geringes Gewicht, sodass der Stepper, auch bei größeren Varianten mit Griffen, noch leicht bewegt werden kann.
  3. Das Display eines Steppers muss auch bei kleinen Varianten gut einsehbar sein, wenn der Trainingserfolg effektiv gemessen werden soll. Hier empfiehlt es sich im Vorfeld einen Blick auf die Anzeige zu werfen und deren Größe in der Produktbeschreibung nachzulesen. Können die angezeigten Werte nicht erkannt werden, sollte zu einem anderen Modell gegriffen werden.
Stepper im Vergleich - für eine Top Figur
Stepper im Vergleich – für eine Top Figur

Die 7 besten Stepper – Testsieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Stepper zu bekommen, soll dieser Testsieger Beitrag dienen. Denn es ist trotz der vielen Vergleiche, Testberichte und Empfehlungen nicht einfach die richtige Stepper welches den eigenen Bedürfnissen entspricht zu finden.

Stepper – Das effektive Training daheim

Die Zeiten, in denen man unweigerlich in ein Fitness-Studio gehen musste um Muskelaufbau zu betreiben oder seine Figur in Form zu bringen, sind schon lange vorbei. Heute kann sich jeder seine Wunschfigur auch Zuhause antrainieren, vorausgesetzt es stehen die die richtigen Geräte zur Verfügung. Ein Modell unter den Heimtrainern ist der Stepper. Dieser soll die Muskulatur kräftigen und vor allem im Bereiche Beine-Waden-Po, für die richtigen Maße sorgen. Doch es stellt sich die Frage, ob die Anschaffung wirklich sinnvoll ist, wenngleich auch andere Trainingsarten eventuell den selben Erfolg bringen können. Außerdem muss vom interessierten Kunden auch noch das richtige Gerät gewählt werden, denn wie so oft in unserer Zeit, gibt es nicht nur eine Variante die gekauft werden kann.

Ultrasport Swing Stepper
Ultrasport Swing Stepper

Die Stepperwahl – Welches Gerät ist das richtige

Die Frage nach richtig oder falsch kann bei einem Stepper so nicht beantwortet werden, denn vielmehr hängt es vom Anwender ab und welche Ziele dieser mit dem Training verfolgt. Gleich zu Anfang sei gesagt, dass es drei unterschiedliche Varianten gibt.

Am kleinsten von allen zeigt sich der Mini-Stepper. Im Grunde besteht er nur aus zwei Trittflächen, wobei sich in der Mitte die Mechanik und der Steuerungscomputer befinden. Er ist sehr Flach und nimmt nur wenig Platz ein, was gerade in kleineren Wohnungen eine gute Wahl darstellt. Leider ist dieser Stepper für ein ausgiebiges Workout nicht geeignet, denn er beansprucht nur den Bereich der Waden, der Oberschenkel und des Pos. Die restlichen Muskeln bleiben fast unberührt, was bei längeren Einheiten zu Verspannungen führen kann. Wer diese Bereiche seines Körpers speziell trainieren möchte, kann allerdings zu diesem Gerät greifen.

Auch Side-Stepper sind sehr klein, bieten aber eine erweiterte Möglichkeit des Trainings. Die leichten Seitwärtsbewegungen beim Treten sorgen für eine zusätzliche Beanspruchung der Muskulatur im Rücken und auch in den Schultern, denn hier muss das Gleichgewicht durch entsprechende Gegenbewegungen ausbalanciert werden. Allerdings sind diese Modelle nicht zwangsläufig für Einsteiger gedacht, sodass schon ein gewisser Erfahrungsschatz nötig ist, um das Training effektiv zu absolvieren. Wer dennoch mit diesen Modellen beginnen möchte, um seine Trainingsziele zu erreichen, sollte sich entsprechende Anleitungen ansehen.

Die Swing- und Twist-Stepper bewegen sich ebenfalls zur Seite, nur ist ihre Bewegung eher schwingend ausgelegt. Dies sorgt vor allem für eine Stärkung der Rückenmuskulatur und der Außenseite der Oberschenkel. Somit setzen diese Stepper genau an diesen Muskeln an, was ideal ist, wenn jemand für einen Ausdauerlauf trainiert. Als eine Version dieser Geräte seien hier noch die Modelle mit Griffen genannt. Diese sind ungleich größere und benötigen eine Menge Platz, sind aber dennoch die bekannteste Form der Stepper. Hier wird der ganze Körper trainiert, wobei auch die Muskulatur der Arme gestärkt wird. Diese Geräte sind für ein ganzheitliches Training ausgelegt, wobei aber beachtet werden sollte, dass bei unsachgemäßen Gebrauch und überzogenen Trainingseinheiten, Krämpfe und starke Verspannungen folgen können.

Medizinischer Hinweis

Bevor es an den Kauf geht, soll hier unbedingt ein medizinischer Hinweis erfolgen. Stepper scheinen einfach zu benutzen zu sein, aber dennoch sollten Menschen mit Gelenkleiden oder anderen Beeinträchtigungen – vor allem im Bereich der Beine – stets ihren Arzt konsultieren, ob das Training keine negativen Auswirkungen hat. Auf einen Stepper spürt der Anwender die Belastung meist erst nach dem Training, so das Menschen mit Vorleiden keine zu ausgedehnten Work-outs einlegen sollten.

Übrigens können auch andere Trainingsmethoden ohne Gerät den gleichen Erfolg erzielen. Kniebeugen, Liegestütze und Rumpfbeugen sind ebenso effektiv, bedürfen aber keiner zusätzliche Ausgabe und stellen einen natürlichen Bewegungsablauf dar. Von dieser Warte aus gesehen, ist der Kauf eines Steppers also nicht unbedingt erforderlich.

Wenn der Stepper nach Hause kommt

Wer sich nun doch für den Kauf eines Steppers entschieden hat, der muss neben der Wahl des Models vor allem viele Kleinigkeiten beachten, die bei einem solchen Gerät sehr ins Gewicht fallen können. Hierzu zählt zum Beispiel die Schwungmasse, die wesentlich für die Effektivität entscheidend ist.

SportPlus Side-Stepper
SportPlus Side-Stepper

Materialeigenschaften und Gewicht – Das ist entscheidend

Das Material spielt die erste wichtige Rolle, aber hier zählt nicht nur ein schönes Gehäuse, welches im Idealfall aus Aluminium besteht, sondern auch das Innenleben. Die häufigsten Schwachstellen finden sich nämlich direkt an der Mechanik, welche das Treten erlaubt. Hier sollte man sich im Vorfeld vom Händler beraten lassen oder aber im Internet den Verkäufer anschreiben, denn dieser muss über die technischen Daten verfügen. Dabei müssen die günstigsten Varianten nicht unbedingt schlecht sein, vielmehr ist auf die angegebenen Werte zu achten. Allerdings können keine genauen Fakten genannt werden, da jeder Hersteller seine eigene Mechanik verwendet, die dementsprechend unterschiedlich ausfallen.

Die Schwungmasse

Anders als bei Ergometern ist bei einem Stepper die Schwungmasse nicht ganz so entscheidend. Allerdings sollte diese auch einen bestimmten Wert nicht unterschreiten. Bei einem Mini-Stepper darf die Schwungmasse zwischen 1.5 und 5 Kilogramm angesiedelt sein. Da hier ohnehin nur die Waden-, Schenkel- und Po-Muskulatur beansprucht wird, reicht eine solche Schwungmasse auch völlig für ein Work-out aus.

Bei Side-Steppern dürfen es dann ruhig auch bis zu 8 Kilogramm Schwungmasse sein, denn hier wird auch die Rücken- und Schultermuskulatur mit einbezogen. Somit muss der Widerstand schon etwas größer sein, damit auch ein Effekt erzielt werden kann. Bei Twist- und Swing-Steppern verhält es sich ebenso, wobei nur die großen Varianten hier eine Ausnahme darstellen. Diese sollten über mindestens 10 Kilogramm Schwungmasse verfügen, denn schließlich werden die Armbewegungen über die Griffe unterstützt.

Der Boardcomputer – Ein Alleskönner oder doch das einfache Modell

Jeder Stepper verfügt heute im Grunde über einen Bordcomputer. Doch beim Kauf stellt sich in erster Linie die Frage, was dieser können muss. Wer auf einen Stepper beim Training setzen will, darf zumindest einen Bordcomputer erwarten, der die Schrittzahl ausgibt und auch die zurückgelegte Entfernung misst. Idealerweise werden die verbrauchten Kalorien berechnet und auch die Zeit wird genau erfasst. Darüber hinaus steigert sich der Preis mit jeder weiteren Funktion. So muss sich im Grunde jeder selbst die Frage stellen, ob er tatsächlich verschiedene Nutzerprofile benötigt, oder ob es erforderlich ist einen genauen Trainingsplan erstellen zu können. Die meisten Stepper bringen dabei sowieso verschiedene Modi mit, wodurch sich der Schwierigkeitsgrad stufenweise erhöhen lässt. Daher sollte vor allem auf deren Anzahl geachtet werden – acht dürfen es dabei mindestens sein.

Gleitende Bewegung

Wichtig ist bei einem Stepper vor allem eines: Die Bewegung muss absolut gleitend sein und darf nicht durch Stöße oder ruckhafte Pedalanschläge beeinträchtigt werden. Dies zeigt nicht nur eine schlechte Qualität, sondern beeinträchtigt auch die Muskulatur, was zu Zerrungen, Verspannungen und eingeklemmten Nerven führen kann. Daher empfiehlt es sich, einen Stepper wenn möglich im Vorfeld zu testen. Sollte dies nicht möglich sein – etwa bei einer Bestellung aus dem Netz – ist der Stepper in jedem Fall zurückzusenden, wenn er derartige Mängel zeigt.
Vor- und Nachteile – Nicht nur das Training zählt

Allerdings verhält es sich auch bei einem Stepper so, dass dieser nicht nur Vorteile mit sich bringt. Gerade die Nachteile sollten beachtet werden, damit jeder selbst entscheiden kann, ob diese Art von Heimtrainer die richtige Wahl ist.

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Stepper sowie Nachteile einer Stepper.

Vor- und Nachteile der Stepper sind:
  • passt ohne Probleme in alle Wohnungen
  • es kann gezielt der Waden-, Schenkel-, Po-, Rücken- und Schulterbereich trainiert werden (Modellabhängig)
  • kein komplizierter Aufbau
  • leicht zu transportieren
  • Effektivität auch bei kleineren Work-outs gut
  • kann auch zwischendurch immer wieder benutzt werden
  • je nach Modell kein ganzheitliches Work-out möglich
  • schwer für Anfänger zu nutzen (Side-Stepper)
  • Modelle für ganzheitliches Training fallen groß aus
  • Trainingsziel kann auch mit Übungen ohne Gerät schnell erreicht werden (unnötige Ausgabe)
  • zu langes intensives Training kann schnell Muskelzerrungen auslöse

Wichtige Stepper Hersteller

Es gibt viele unterschiedliche Modelle und Hersteller auf dem Markt, die besten wollen wir hier einmal erwähnen:

AsVIVA, Body Sculpture, Christopeit, Horizon, Kettler, MAXOfit, Office Fitness, Reebok, Rovera, Sport Thieme, Sport-Thieme, T-BOW, Togu, Ultrasport.

Hilfreiche Informationen

Nützliche Informationen mit Links

Tipp: informative, lesenswerte und interessante Artikel über Stepper

Stepper Bestenliste

Die 7 beliebtesten Stepper – folgende beliebte Stepper stehen im Test und Vergleich:

Bestseller Nr. 1
SportPlus Profi-Stepper mit Zugbändern und Trainingscomputer, SP-MSP-008-P
30 Bewertungen
SportPlus Profi-Stepper mit Zugbändern und Trainingscomputer, SP-MSP-008-P
  • Inkl. längenverstellbare Trainingsbänder zum Oberkörpertraining
  • Widerstand durch hochwertige Hydraulikzylinder
  • Große, rutschsichere Trittflächen
  • Trainingscomputer mit Kalorienverbrauchs-, Zeit-, Schrittzahlanzeige und automatischem Anzeigenwechsel
  • Benutzergewicht bis 100kg, Sicherheit geprüft nach EN ISO 20957-1, EN 957-8
Bestseller Nr. 2
Ultrasport Swing Stepper inklusive Trainingsbändern / Hometrainer Stepper mit verstellbarem Widerstand und...
471 Bewertungen
Ultrasport Swing Stepper inklusive Trainingsbändern / Hometrainer Stepper mit verstellbarem Widerstand und...
  • Stabiler Heimtrainer mit robustem Metallrahmen und geräuscharmen Dämpfern - hochwertig und CE-zertifiziert / mit Expander-Trainingsbändern zum zusätzlichen Trainieren des Arm- und Schulterbereichs
  • Der Swing Stepper von Ultrasport kommt inklusive Trainingscomputer mit diversen - automatisch umschaltbaren - Anzeigen wie Trainingszeit, Schrittzahl pro Minute und Kalorienverbrauch
  • Der Widerstandsgrad ist individuell auf den eigenen Fitnessgrad einstellbar - damit ist dieser Stepper auch für Senioren und Anfänger ein geeignetes Fitnessgerät
  • Optimales Trainingsgerät für ein ganzheitliches Training: wirkt auf Bauch, Beine, Schenkel und den gesamten unteren Körper
  • Übergröße, rutschfeste Trittflächen mit Anti-Rutsch-Kante sorgen für Sicherheit beim Trainieren mit dem Ultrasport Stepper - maximale Belastbarkeit: ca. 100 kg
Bestseller Nr. 3
Ultrasport Up-Down-Stepper, ideal für Fitness und Aerobic, Ministepper mit integriertem Trainingscomputer und...
216 Bewertungen
Ultrasport Up-Down-Stepper, ideal für Fitness und Aerobic, Ministepper mit integriertem Trainingscomputer und...
  • Praktischer Hometrainer mit kompakten Abmessungen - optimal für das effektive Training der Bein-, Hüft-, Gesäß- und Oberkörpermuskulatur
  • Der Swing Stepper kommt inklusive kabellosem Trainingscomputer mit verschiedenen Funktionen und Anzeige von Trainingszeit, Schrittzahl pro Minute, Scan und Kalorienverbrauch
  • Hydraulik-Zylinder sorgen beim Ultrasport Stepper für einen komfortablen und gleichmäßigen Trainingsablauf - für ein gelenkschonendes Training von Beinen, Rücken und Gesäß
  • Hochwertig hergestellter Mini-Stepper: mit übergroßen, rutschfest genoppten Trittflächen und robustem Metallrahmen - TÜV/GS geprüftes Qualitätsprodukt
  • Hergestellt aus stabilem Stahl - der Heimtrainer für zuhause ist maximal belastbar bis 100 kg
Bestseller Nr. 4
Fitkraft Twister FTKTSTEPSWIII Swing Stepper Drehstepper Sidestepper mit Computer und Expande Schwarz
19 Bewertungen
Fitkraft Twister FTKTSTEPSWIII Swing Stepper Drehstepper Sidestepper mit Computer und Expande Schwarz
  • Swing-Stepper mit Trainingsgummis 
  • Multifunktionsgerät mit zusätzlicher Twist-Funktion (Drehungen)
  • Max. Belastung: 120 kg, 24 Monate Garantie, EU Sicherheitsnormen
Bestseller Nr. 5
MAXOfit Heimtrainer Ministepper MF-3 mit Handgriff, Tüv/GS Zertifiziert, 18006
26 Bewertungen
MAXOfit Heimtrainer Ministepper MF-3 mit Handgriff, Tüv/GS Zertifiziert, 18006
  • Digitaldisplay mit vielen Funktionen und einfacher Bedienung
  • Zeit, Zählimpuls, Strecke, Kalorienverbrauch, Widerstand einstellbar
  • Belastbarkeit bis 100 kg, Gewicht 11 kg, 50cm x 32,5cm x 127cm
  • Dieses Gerät ist TÜV/GS zertifiziert
  • Sehr einfacher Aufbau mit deutscher Bedienungsanleitung
Bestseller Nr. 6
COX SWAIN Mini Stepper STEP-UP
7 Bewertungen
COX SWAIN Mini Stepper STEP-UP
  • Trainingscomputer mit digitalter Anzeige von Kalorienverbrauch, Trainingszeit und Schrittzahl
  • Große rutschhemmende Trittflächen, stufenlos verstellbar
  • Stabiler Stand durch extrabreite und profilierte Endkappen
  • Hydraulik Zylinder für komfortablen und gleichmäßigen Trainingsablauf
  • Belastbarkeit: maximal 100 kg
Bestseller Nr. 7

Stepper Ratgeber Video

20 Minute Full Body Steps Workout – Calorie Burning Step Up Cardio Training Routine:

Stepper Checkliste

Die Vergleichstabelle wird stets aktuell gehalten. Der Vergleich ist unabhängig vom Preis und Hersteller. Wichtige Punkte zusammengefasst als kleine Checkliste, Kaufberatung, Tipps und wichtige Information um die Recherche sowie die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

  • Welche Hersteller schneiden im Vergleich am besten ab?
  • Gibt es Unterschiede zwischen den teuren und den günstigen Stepper?
  • Gibt es ein großen Unterschied bei den 1. bis 7. Platzierten?
  • Wo soll der Stepper eingesetzt werden?
  • Sind einige Stepper Modelle von bestimmten Herstellern besonders empfehlenswert?
  • Wie hoch ist das angesetzte Budget für den Stepper-Kauf?
  • Ist das ausgesuchte Stepper-Modell nutzerfreundlich und alltagstauglich?
  • Wurde an das Zubehör gedacht – gibt es passendes Zubehör zum Nachkaufen?
  • Ist das Aussehen oder die Funktionalität wichtiger?
  • Gibt es günstigere oder gar bessere Alternativen als dieses Produkt?
  • Gibt es zur Stepper auch Kundenmeinungen (positive sowie negative)?
  • Wie haben die Stepper-Modelle bei Stiftung Warentest oder anderen Test-Portalen abgeschnitten?
  • Wie ist das Verhältnis von Preis und Leistung – genügt hier eventuell auch der Preis-Leistungssieger, oder muss es der Testsieger sein?
  • Kundenservice und Ansprechpartner – an wen kann man sich nach dem Kauf wenden?
  • Wie sieht es mit der Nachhaltigkeit des Artikels aus (an die Umwelt denken)?
Kettler Side Stepper
Kettler Side Stepper

Fazit – Stepper Vergleich

Ob nun Liegestütze, Rumpf- oder Kniebeugen absolviert werden oder aber der Stepper benutzt wird, es bleibt sich im Grunde gleich. Dahier liegt auch die Frage nach der Anschaffung bei einem jeden selbst. Schön ist, dass das Training jederzeit durchgeführt werden kann, selbst zwischen mehreren Aktivitäten, da keine Vorbereitungen erforderlich sind. Allerdings muss der Blick zuerst auf die Verarbeitung fallen, denn nur wenn diese stimmt, geht man kein Risiko ein.

Auch sollte die Schwungmasse dem Gerät angepasst sein – es macht keinen Sinn auf einen Mini Stepper den Mount Everest besteigen zu wollen, sondern nur Muskelschmerzen. Bis zu 5 Kilogramm sind hier völlig ausreichend. Ist der Computer dann noch mit den wesentlichen Funktionen ausgerüstet handelt es sich schon um ein passables Modell. Geeignet vor allem für jene, die ihren Trainingserfolg per Computeranzeige auch statistisch Messen wollen.

Achten sollte man bei einem Kauf immer auf die Kundenmeinungen, die bereits eine Stepper besitzen und es daher am besten beurteilen können. In unserem Vergleich – Stepper werden die besten Stepper angezeigt. Zudem gibt es viele Tipps und Informationen zu den jeweiligen Variante


Ebenfalls lesenswert

Badmintonschläger Bestseller

Badmintonschläger

Die 7 besten Badmintonschläger – Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Badmintonschläger …