Shiatsu Massagekissen
Shiatsu Massagekissen
  • Ein Kissen - dreifacher Nutzen: Ein Kissen zur Dekoration, bei Massagen oder zum Schlafen zuhause, im Büro oder sogar im...
  • Einfache Bedienung: Wechseln Sie vom Wärmemodus zum normalen Modus mit nur einer Taste
  • Kabeloses Design: Die eingebaute wiederaufladbare 1300 mAh Batterie sorgt für 90 Minuten drahtlose Nutzung (ca. 4 Massage-Zyklen)
15 Bewertungen
85,99 EUR Angebot ansehen
Hangsun Massagekissen mit Wärmefunktion MG100 Massagegeräte Rücken Schulter Nacken Wärme
Hangsun Massagekissen mit Wärmefunktion MG100 Massagegeräte Rücken Schulter Nacken Wärme
  • Bequem - das ergonomische Design zielt auf die Akkupunkturpunkte in Ihrem Nacken, Hüfte, unteren und oberen Rücken ab, sodass Schmerzen,...
  • Tragbar - mit anpassungsfähigen Gurten, können Sie das Massage Kissen an fast jedem Stuhl befestigen. Der ultra-kompakte Körper macht das...
  • Automatische Zeituhr - es umfasst 1 minütige, automatisch rotierende Knoten, die im Uhrzeigersinn und gegen den Uhrzeigersinn rotieren und Ihnen...
38 Bewertungen
32,99 EUR Angebot ansehen
Massagekissen Test - Top 7 Übersicht
Modell

Shiatsu Massagekissen

Hangsun Massagekissen mit Wärmefunktion MG100 Massagegeräte Rücken Schulter

1byone Shiatsu Massagekissen Massagegerät Kissen für Rücken Nacken

Donnerberg® DAS ORIGINAL Nackenmassagegerät mit Wärme

Naipo Shiatsu Massagekissen Nacken Massagegeräte Massage für Schulter

Naipo Shiatsu Massagekissen für Nacken Schulter Rücken Nackenmassagegerät

Naipo Shiatsu Massagekissen Nacken Massagegerät mit Infrarot Wärmefunktion

HerstellerSableHangsun1byoneDonnerbergNaipoNaipoNaipo
Preis85,99 EUR
85,99 EUR
32,99 EUR
45,99 EUR
28,99 EUR
28,99 EUR
189,00 EUR
189,00 EUR
47,99 EUR
89,99 EUR
42,99 EUR
49,99 EUR
43,99 EUR
43,99 EUR
Vergleichsergebnis
[Link zu Amazon]
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
99,2 %sehr gut
99,0 %sehr gut
96,0 %sehr gut
94,2 %sehr gut
94,0 %sehr gut
AuszeichnungVergleichssieger-Preis-Leistungssieger----
Amazon Prime
Details
  • Einfache Bedienung: Wechseln Sie vom Wärmemodus zum...
  • Kabeloses Design: Die eingebaute wiederaufladbare 1300 mAh...
  • Bequem - das ergonomische Design zielt auf...
  • Automatische Zeituhr - es umfasst 1 minütige,...
  • Praktisch und vielseitig einsetzbar. Eignet sich für...
  • Automatische Umkehrbewegung - Die Knotenbewegung dreht sich...
  • ZEIGT WIRKUNG! Das Massagegerät für Nacken mit...
  • ENTSPANNUNG PUR! Die schnelllebige Welt lässt wenig...
  • 【Komfortable Heizfunktion】 - Der Heizmodus wird hilfreich...
  • 【Qualitätsgarantie】 - Sie können dieses Massagekissen innerhalb...
  • 【Ergonomisches Design】Mit 2 einstellbaren Geschwindigkeitsstufen können Sie...
  • 【Multifunktionale Riemen】Die vielseitig einsetzbaren Riemen mit Klettverschluss...
  • Das ergonimisch ovale Design sitzt perfekt auf...
  • Vier rotierende Massageköpfe mit zuschaltbarer Wärme- und...
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung(15 Bewertungen)(38 Bewertungen)(37 Bewertungen)(105 Bewertungen)(23 Bewertungen)(5 Bewertungen)(85 Bewertungen)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Massagekissen Test

Das Wichtigste über Massagekissen als schneller Überblick:

  1. Ein Massagekissen soll dem Anwender das Gefühl einer echten Massage liefern. Hierbei imitiert es die Bewegung der Hände, sodass das Gewebe geknetet und gedehnt wird. Allerdings entspricht dieser mechanische Vorgang nur sehr entfernt einer Massage durch einen professionellen Therapeuten. Daher ist in diesem Zusammenhang durchaus Vorsicht geboten, denn eine Verschlimmerung der Verspannungen ist nicht ganz ausgeschlossen.
  2. Massagekissen gibt es in drei verschiedenen Ausführungen. Das bekannteste ist das Shiatsu-Kissen, welches für die Anwendung in allen Körperbereichen gedacht ist. Auch Vibrationskissen kommen gerne zum Einsatz, wobei sie speziell für den Rücken eine Entspannung liefern können. Das Nackenkissen ist dann natürlich für den Halsbereich und die Schulterregion gedacht.
  3. Ein Massagekissen kann auch über verschiedene zusätzliche Optionen verfügen. Zum einen kann häufig eine Wärmefunktion genutzt werden, die noch zusätzlich zu den Bewegungen einen entspannenden Effekt auslöst. Zudem können auch verschiedene Programme und Massage-Stärken nicht schaden. Diese sollten sich leicht über eine Fernbedienung ansteuern lassen. Ein Kissen an welches die Einstellungsknöpfe direkt angebracht sind, kann nicht empfohlen werden.
Massagekissen Tipps
Naipo Shiatsu Massagekissen für den Rücken- und Nackenbereich

Die 7 besten Massagekissen – Vergleichstsieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Massagekissen zu bekommen, soll dieser Ratgeber dienen. Denn es ist trotz der vielen Tests, Vergleiche, Testberichte und Empfehlungen nicht einfach das richtige Massagekissen welches den eigenen Bedürfnissen entspricht zu finden.

Das Massagekissen – Der kleine Therapeut für den eigenen Sessel?

Verspannungen sind eine Volkskrankheit. Unzählige Menschen klagen täglich über ein Ziehen in den Schultern, im Rückenbereich und in den Waden. Überanstrengung, stressige Berufe oder aber auch eine falsche Lebensführung können diese Zustände auslösen, denn der Körper reagiert auch auf psychische Einflüsse mit körperlichen Symptomen. In vielen Fällen ist die Lösung aber ganz einfach, der Gang zu einem professionellen Physiotherapeuten kann Abhilfe schaffen. Doch wer diese Kosten nicht von der Kasse ersetzt bekommt, der muss selbst tief in die eigene Tasche greifen, denn die Sitzungen sind nicht unbedingt günstig. Wer dieses Geld nicht hat oder sich die Ausgaben sparen möchte, der kann auch auf ein Massagekissen setzen. Dieses vollführt ähnliche Knetbewegungen, sodass die Muskulatur langsam gelockert wird. Zudem können verschiedene Funktionen das Erlebnis noch verstärken, wenn die Massageköpfe zum Beispiel noch Wärme abgeben oder sich in verschiedenen Stufen einstellen lassen. Doch ist ein Massagekissen wirklich der Weisheit letzter Schluss? Sollte doch lieber auf die Hände eines erfahrenen Therapeuten gesetzt werden und welche unweigerlichen Kriterien müssen die entsprechenden Kissen erfüllen?

Hilfe, die keine ist?

Doch erbringt ein Massagekissen die gleichen Effekte, wie eine echte Kur? Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, denn vieles hängt auch vom persönlichen Gefühl der Anwender ab. Fakt ist: Nach der Nutzung eines Kissens geht es einem deutlich besser. Dies ist aber nicht unbedingt der gelösten Muskulatur zu verdanken, sondern vielmehr den ausgeschütteten Endorphinen. Denn die Bewegungen des Kissens erzeugen unweigerlich gute Gefühle, die das Gehirn mit positiven Emotionen belohnt. Doch was ist mit den eigentlichen Beschwerden in den Muskeln?

Sehr gute Kissen schaffen es, das Gewebe zu einem gewissen Grad zu lockern. Dies ist vor allem am nächsten Morgen zu merken, denn hier dürfte das Aufstehen schon deutlich leichter fallen, wenn eine Wirkung erzielt wurde. Mehrmalige Anwendung kann dann durchaus zum Verschwinden der Beschwerden führen. Allerdings ist dies nicht bei jedem Modell der Fall. Gerade sehr günstige Varianten arbeiten eher oberflächlich, denn die Knetbewegungen wirken eher unbeholfen, als dass sie wirklich in die Tiefe gehen. Zudem erscheinen einige sich wiederholende Muster ruckartig, was fatale Folgen haben kann. So ist es durchaus möglich, dass sich die Verspannungen noch verstärken, denn ruckartige Muskelbewegungen führen eher zu einer Verkrampfung der Fasern. Im speziellen sollte auch bei Vibrationskissen darauf geachtet werden, dass die Schwingungen nicht zu stark ausfallen. Diese können zu kleine ruckartigen Bewegungen in den Fasern führen, was dann ebenfalls punktuelle neue Verspannungen verursacht. In der Regel ist es besser, ein solches Kissen im Vorfeld zu testen. Helfen kann es unter bestimmten Umständen, allerdings den Gang zum Therapeuten nicht ersetzen.

Naipo Shiatsu Massagekissen: die vier knetenden Massageköpfe schaffen ein Massagegefühl wie von den Händen eines echten Therapeuten
Naipo Shiatsu Massagekissen: die vier knetenden Massageköpfe schaffen ein Massagegefühl wie von den Händen eines echten Therapeuten

Drei Massagehelfer

Wer heute nach einem Massagekissen sucht, der wird drei verschiedene Modelle finden. Alle haben ihre gewissen Vorteile, aber auch diverse Makel, die einen Einsatz unter Umständen bedenklich machen können. Wer also auf Nummer sicher gehen will, der spricht vor der Anwendung am besten mit seinem Hausarzt. Dieser wird Einschätzen können, ob die vorliegenden Beschwerden durch ein solches Kissen gelindert werden können. Dies gilt aber nur bei starken Beeinträchtigungen, wer einfach nur entspannen möchte, der kann sich ohne Bedenken ein solches Kissen zulegen.

Das bekannteste Modell ist das Shiatsu-Kissen. Der Begriff Shiatsu hat dabei allerdings keinerlei Bedeutung – es handelt sich um eine reine Kunstschöpfung, die zur besseren Vermarktung eingeführt wurde. Das Prinzip solcher Kissen – es gibt auch ganze Matten – basiert auf dem Einsatz von rotierenden Massageköpfen, die sich speziell immer auf eine Stelle konzentrieren. Erst das Zusammenspiel aller vorhandenen Köpfe erzeugt somit eine ganzheitliche Massage, die die Muskulatur langsam und kontinuierlich auflockert. Kissen dieser Art enthalten für gewöhnlich vier Köpfe. Es gibt aber durchaus auch Modelle mit sechs oder noch mehr Einheiten, die dann eine sehr effektive Wirkung entfalten. Allerdings sollte auch bedacht werden, dass desto mehr Köpfe vorhanden sind, auch der Preis beachtlich nach oben schnellt.

Das Vibrationskissen verfügt hingegen nur über einen Massagekopf. Dieser ist recht großflächig, denn er kann keine kreisförmigen Bewegungen ausführen. Lediglich eine leichte Vibration ist zu spüren, die sich durch die Muskeln im Körper langsam fortsetzt. Dies lockert auf lange Sicht die Muskelfasern und soll so Verspannungen effektiv beseitigen. Allerdings ist dies nur dann der Fall, wenn die Vibrationen nicht zu stark ausfallen. Hierdurch können die Muskeln eher verspannen, denn es entstehen ruckartige Bewegungen. Daher sollte unbedingt auf eine Version mit Stärkeregler gesetzt werden, um die Impulse auf einen angenehmen Wert zu justieren. Diese Kissen sind deutlich günstiger in der Anschaffung, wobei aber auch gesagt werden muss, dass viele Shiatsu-Kissen über eine entsprechende Vibrationsfunktion verfügen.

Als Letztes sei noch das Nackenkissen erwähnt. Dieses Modell ist wie ein Hörnchen geformt und legt sich um den Hals und um die Schultern. Dabei werden Vibrationen erzeugt, die sowohl den Nacken- als auch den Schulterbereich erfassen. Hierdurch kann die Muskulatur in diesen Zonen entspannt werden, wobei sich gerade der Effekt auf die Schultern durchaus auch über den Rücken fortsetzt. Diese Kissen sind am günstigsten zu haben, können im Gegensatz zu den anderen Modellen aber nicht auf den ganzen Körper angewendet werden.

Der Kauf – Wie die Hände eines Profis

Wer sich nun für den Kauf eines Massagekissens entschieden hat, der muss sich die Frage stellen, was er bei einem solchen Gerät wirklich benötigt. Auch sollten die Kriterien bekannt sein, die eine Anschaffung erst sinnvoll und nicht zu einer Geldverschwendung machen.

Verschiedene Modi für das richtige Kneten

Es ist, als würde man einen Hefeteig zubereiten. Das richtige Kneten entscheidet darüber, wie effektiv ein Massagekissen wirklich ist. Dabei sollte sich die Massagerichtung durchaus einstellen lassen, denn häufig kann es nützliche sein, wenn die Muskulatur in verschiedene Richtungen gedehnt wird. Daher sollte sich die Bewegung sowohl im als auch gegen den Uhrzeigersinn ändern lassen. Dies kann auch für das Wohlbefinden sehr von Bedeutung sein, denn oftmals wird die eine Richtung als deutlich angenehmer als die andere empfunden. So kommt es auch auf das Gefühl an, was bedeutet, dass eine entsprechende Funktion zur Umschaltung der Rotationsrichtung nicht fehlen sollte.

Auch kann es nicht schaden, wenn sich noch eine Vibrationsfunktion zuschalten lässt. Zusammen mit dem Rotieren wird so eine Bewegung erzeugt, die nicht nur das Gewebe auflockert, sondern gleichzeitig auch für eine Dehnung der Fasern sorgt. Dies verteilt die Massagewirkung über eine größere Fläche, ohne das hierfür ein Kissen mit entsprechenden Ausmaßen erforderlich wäre. Allerdings muss bedacht werden, dass eine solche Kombination nicht gerade günstig zu haben ist. Kissen dieser Art gehen bei der Anschaffung deutlich ins Geld.

Beurer MG 145 Shiatsu-Massagekissen: entspannt Schultern, Nacken, Rücken und Beine nach sportlichen Anstrengungen oder nah einem stressigen Arbeitstag.
Beurer MG 145 Shiatsu-Massagekissen: entspannt Schultern, Nacken, Rücken und Beine nach sportlichen Anstrengungen oder nah einem stressigen Arbeitstag.

Wärme macht den richtigen Genuss

Viele Shiatsu-Kissen erzeugen zudem auch noch ein gewisses Maß an Wärme. Hierzu wurden Heizdrähte in den Köpfen verbaut, die eine angenehme Temperatur von maximal 40 Grad abgeben. Diese lässt sich für gewöhnlich in ihrem Niveau auch noch regeln, sodass das entsprechende gewünschte Maß eingestellt werden kann. Die Kombination aus rotieren, vibrieren und Wärme ist dabei ein Garant für eine außerordentlich entspannende Wirkung. Durch die Wärme werden die Muskeln noch zusätzlich gelockert, was zu einem viel tieferen Eindringen der Vibrationen und zu einer deutlich besseren Oberflächenmassage führt. Hinzu kommt, dass die Wärme das vegetative Nervensystem beruhigt und somit auch zur mentalen Erholung beiträgt. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass diese Modell keine zu hohen Temperaturen generieren können. 40 Grad ist hier wirklich das oberste Maß, denn alles darüber wird in der Regel als unangenehm empfunden, da diese Werte von der Haut nicht lange ertragen werden.

Stufenlos glücklich

In der Regel können alle Massagekissen in verschiedenen Stufen reguliert werden. So kann die angenehmste Rotationsgeschwindigkeit oder auch die gewünschte Vibrationsstärke genau ausgewählt werden. Allerdings hat diese Funktion keine wirklich medizinischen Auswirkungen. Sie dient aber dem Wohlbefinden, denn die Effektivität eines Massagekissens wird lediglich durch die Körperposition und den auf das Kissen einwirkenden Druck bestimmt. Daher ist das Einstellen von Stufen gerade bei reinen Shiatsu-Kissen eher selten zu finden. Bei Vibrationskissen und Nackenhörnchen, kommt sie aber öfter zum Einsatz, denn eine zu starke Vibration kann als unangenehm empfunden werden.

Ordentlich bezogen

Ein Massagekissen sollte über einen Bezug verfügen, der sich leicht entfernen und reinigen lässt. Hierbei ist unbedingt darauf zu achten, dass dieser in die Waschmaschine gegeben werden kann. Gerade wenn das Kissen noch über eine Heizfunktion verfügt, kann Schweiß entstehen, der dann in das Gewebe einzieht. Hierdurch können sich Bakterien festsetzen, die im Laufe der Zeit unangenehme Gerüche hervorrufen. Auch sollte der Bezug hin und wieder von Haaren befreit werden, denn es ist unvermeidlich, dass jeder täglich mehrere hundert Haare verliert.

Mit einem Knopfdruck umschalten

Zuletzt sollte noch auf das Vorhandensein einer komfortablen Fernbedienung geachtet werden. Diese muss möglichst so ausfallen, dass sie bequem im Sitzen genutzt werden kann, ohne das hierfür die Massage unterbrochen werden muss. Einstellungsknöpfe, die direkt am Kissen selbst befestigt sind, sind nicht zu empfehlen, denn hierfür muss die Position verändert werden, was während einer laufenden Massage nicht gerade angenehm ist.

Vorteile und Nachteile

Vor- und Nachteile – Der Kern im Kissen. Welche Vor- und Nachteile besitzen aber nun Massagekissen genau. Sollte auf bestimmte Modelle lieber verzichtet werden, oder kann bedenkenlos zu allen Varianten gegriffen werden?

Vor- und Nachteile der Massagekissen sind:
  • effektive Lockerung der Muskulatur
  • angenehme Rotationsbewegung
  • einstellbare Rotationsrichtung
  • Vibrationsfunktion für sanftes Massieren (Vibrationskissen, bei Shiatsu Modellabhängig)
  • Wärmefunktion zur Lockerung der Muskeln
  • waschbarer Bezug
  • einfach zu bedienen
  • teuer in der Anschaffung (Shiatsu-Kissen
  • häufig keine Regulation der Geschwindigkeit möglich
  • kann unter Umständen Verspannungen verstärken
  • Strom muss zur Verfügung stehen
  • bei Defekt nicht reparabel

Wichtige Massagekissen Hersteller

Es gibt viele unterschiedliche Modelle und Hersteller auf dem Markt, die besten wollen wir hier einmal erwähnen:

AEG Automotive, ALSS, amzdeal, Behrend, Beurer, Bodynova, Dr.Winkler, Ecomed, GESS, GMMH, Heim & Büro, HoMedics, INT4BELUA, Invitalis, Invotis, Kirsten Balk, Krauhan, MASERO, MaxxGoods, Medisana, MemoryStar, Naipo, Newgen Medicals, Nodshop, nudischer, Philips Avent, POWRX, Sanitas, Santas, Scholl, Sport-Tec, Tchibo, TCM, Tele Homeshopping, Teleshop, TV Unser Original, Unbekannt, Vidabelle.

Massagekissen Tests & weitere Berichte

Nützliche Informationen mit Links – viele Portale vergleichen zwar die technische Daten von Massagekissen und nennen es dann Test, die Produkte werden aber nur selten wirklich getestet. Unser Vergleich ist somit keinesfalls ein Test. Wir versuchen mit dieser redaktionellen Liste die vermeintlichen Tests von den wirklichen Testberichten zu unterscheiden – zudem die hilfreichen, neutralen und objektiven Tests, Informationen, Diskussionen und Berichte zum Massagekissen anzuzeigen.

Tipp: informative, lesenswerte und interessante Artikel über Massagekissen

Massagekissen Bestenliste

Die 7 beliebtesten Massagekissen – folgende beliebte Massagekissen stehen im Test und Vergleich:

Keine Produkte für "Massagekissen" gefunden.

Massagekissen Ratgeber Video

MG 147 Shiatsu-Massage Kissen:

Massagekissen Checkliste

Die Vergleichstabelle wird stets aktuell gehalten. Der Vergleich ist unabhängig vom Preis und Hersteller. Wichtige Punkte zusammengefasst als kleine Checkliste, Kaufberatung, Tipps und wichtige Information um die Recherche sowie die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

  • Welche Hersteller schneiden im Vergleich am besten ab?
  • Gibt es Unterschiede zwischen den teuren und den günstigen Massagekissen?
  • Gibt es ein großen Unterschied bei den 1. bis 7. Platzierten?
  • Wo soll das Massagekissen eingesetzt werden?
  • Sind einige Massagekissen Modelle von bestimmten Herstellern besonders empfehlenswert?
  • Wie hoch ist das angesetzte Budget für den Massagekissen-Kauf?
  • Ist das ausgesuchte Massagekissen-Modell nutzerfreundlich und alltagstauglich?
  • Wurde an das Zubehör gedacht – gibt es passendes Zubehör zum Nachkaufen?
  • Ist das Aussehen oder die Funktionalität wichtiger?
  • Gibt es günstigere oder gar bessere Alternativen als dieses Produkt?
  • Gibt es zum Massagekissen auch Kundenmeinungen (positive sowie negative)?
  • Wie haben die Massagekissen-Modelle bei Stiftung Warentest oder anderen Test-Portalen abgeschnitten?
  • Wie ist das Verhältnis von Preis und Leistung – genügt hier eventuell auch der Preis-Leistungssieger, oder muss es der Testsieger sein?
  • Kundenservice und Ansprechpartner – an wen kann man sich nach dem Kauf wenden?
  • Wie sieht es mit der Nachhaltigkeit des Artikels aus (an die Umwelt denken)?

Fazit – Massagekissen Vergleich

Ob ein Massagekissen wirklich bei Verspannungen Wunder bewirken kann, muss an dieser Stelle dahingestellt bleiben. Letztlich haben sie aber durchaus einen positiven Effekt, sofern der Anwender keine Verschlimmerung seiner Beschwerden feststellen kann. In diesem Fall ist unter allen Umständen von der Nutzung abzuraten und es sollte unbedingt ein Physiotherapeut aufgesucht werden. Wer sich aber ein solches Kissen zulegen möchte, der hat die Wahl zwischen Shiatsu-Kissen, Vibrationskissen oder dem bekannten Nackenhörnchen. Letztlich kommt es aber bei allen darauf an, dass das Kissen sich in der Rotationsrichtung der Köpfe oder aber der Vibrationsstärke anpassen lässt.

Auch sollte eine Wärmefunktion nicht fehlen, die für eine entsprechende Entspannung sorgt und zudem das Gewebe lockert. Modelle mit Stufeneinstellung sind nur schwer zu bekommen, aber wer über diese Variante stolpert, der sollte unbedingt zuschlagen. Zu einem Kissen, bei dem alle Einstellungen am Gerät selbst durchgeführt werden, kann aber nicht geraten werden. Wer wirklich auf Komfort setzen möchte, der greift zu einer Version mit Fernbedienung. Letztlich ist es sehr von Vorteil, wenn sich der Bezug noch entfernen und Waschen lässt, um Bakterien jeden Nährboden zu nehmen. Ob medizinische Wirkung oder nicht, Entspannung ist auf jeden Fall garantiert.

Achten sollte man bei einem Kauf immer auf die Kundenmeinungen, die bereits ein Massagekissen besitzen und es daher am besten beurteilen können. In unserem Vergleich – Massagekissen werden die besten Massagekissen angezeigt. Zudem gibt es viele Tipps und Informationen zu den jeweiligen Variante


Ebenfalls lesenswert

Bartschneider Bestseller

Bartschneider

Die 7 besten Bartschneider – Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Bartschneider …