Schnittbreite 325mm
Schnittbreite 325mm
  • Im Lieferumfang des Laminatschneiders sind zwei Klingen aus hochfestem Stahl (HSS-Stahl) enthalten - gehärtete und extra-scharf geschliffene.
  • Winkelschnitte möglich: mit Winkelverstellungsvorrichtung 0-45 Grad
  • Geeignet für alle handelsüblichen Laminatarten; Auch für Laminate mit alukaschierter Trittschalldämmung sowie für Fertigparkett, Paneele, Täfelung, Kork.
1 Bewertung
239,99 EUR Angebot ansehen
X4-Tools Laminat-Schneider
X4-Tools Laminat-Schneider
  • Nur für Querschnitte geeignet, keine Längsschnitte
  • Inklusive Materialstütze für bequemes Arbeiten
  • Verschleißfreie Klinge für saubere und gratlose Schnitte
15 Bewertungen
34,34 EUR Angebot ansehen
Laminatschneider Test - Top 7 Übersicht
Modell

Schnittbreite 325mm

X4-Tools Laminat-Schneider

Laminatschneider inkl. Materialstütze

Wolfcraft VLC 800 Vinyl- und Laminatschneider

qteck Laminatschneider LC225

Meister Laminatschneider 200 mm

Wolfcraft LC 600 Laminatschneider

HerstellerprobauteamX4-TOOLSWestfaliaWolfcraft GmbHqteckMEISTER Werkzeuge GmbHWolfcraft GmbH
Preis239,99 EUR
239,99 EUR
34,34 EUR
34,34 EUR
31,95 EUR
37,88 EUR
51,30 EUR
69,95 EUR
164,80 EUR
164,80 EUR
49,99 EUR
49,99 EUR
29,30 EUR
39,95 EUR
Vergleichsergebnis
[Link zu Amazon]
88,1 %gut
86,5 %gut
77,6 %befriedigend
77,0 %befriedigend
71,1 %befriedigend
67,9 %ausreichend
64,2 %ausreichend
AuszeichnungVergleichssieger-Preis-Leistungssieger----
Amazon Prime
Details
  • Unersetzlich bei Verlegearbeiten von Bodenbelägen aus Laminat,...
  • Winkelschnitte möglich: mit Winkelverstellungsvorrichtung 0-45 Grad
  • Saubere 90-Grad-Schnitte dank Führungskante
  • Nur für Querschnitte geeignet, keine Längsschnitte
-
  • Zum Schneiden von flexiblem 2 - 4...
  • für Winkelschnitte von 0°-180°
  • Kein Stromanschluss erforderlich
  • Staubfreies Schneiden
  • zum schnellen, sauberen Zuschneiden von Laminat
  • GS geprüft
  • ermöglicht präzise unbegrenzte Längsschnitte dank verzahnter Schneidleisten
  • zum sicheren Schneiden aller Laminatarten (auch mit...
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung(1 Bewertung)(15 Bewertungen)(2 Bewertungen)(17 Bewertungen)(1 Bewertung)(6 Bewertungen)(12 Bewertungen)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Laminatschneider Test

Das Wichtigste über Laminatschneider als schneller Überblick:

  1. Ein Laminatschneider wird in erster Line zum Zuschneiden von Bodenbelägen verwendet. Dabei kann nicht nur Laminat, sondern auch Parkett oder gar Vinyl auf eine sichere Art und Weise zugeschnitten werden. Je größer dabei das Gerät ausfällt, umso größere Paneelen können auch bearbeitet werden.
  2. Grundsätzlich kann man zwei verschiedene Modelle voneinander unterscheiden. So gibt es Laminatschneider, welche elektrisch und andere, die mechanisch funktionieren. Diese unterscheiden sich sowohl im Preis als auch in ihren Einsatzgebieten.
  3. Dennoch ist die Arbeitsweise beider Geräte weitgehend gleich. So schneiden beide die Bodenbeläge von oben nach unten und sorgen demnach für einen präzisen Zuschnitt. Die aufwendige Arbeit mit beispielsweise eine Stichsäge wird somit ersetzt.
Laminat mit Hilfe von Laminatschneider einfach und schnell verlegen - Laminatschneider und Vinylschneider im Vergleich
Laminat mit Hilfe von Laminatschneider einfach und schnell verlegen – Laminatschneider und Vinylschneider im Vergleich

Die 7 besten Laminatschneider – Testsieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Laminatschneider zu bekommen, soll dieser Testsieger Beitrag dienen. Denn es ist trotz der vielen Vergleiche, Testberichte und Empfehlungen nicht einfach den richtige Laminatschneider welches den eigenen Bedürfnissen entspricht zu finden.

Insbesondere wenn man in seinen eigenem Heim aktiv werden und neue Fußbodenbeläge verlegen möchte, dann wird der Laminatschneider zu einem wahren Freund. Mit diesem Gerät ist man nicht nur in der Lage Laminat zuzuschneiden, sondern auch Bodenbeläge wie Vinyl oder Parkett. Somit ist das Einsatzgebiet breit gefächert und der Fußboden kann auch im privaten Bereich fachmännisch verlegt werden. Unter den Heimwerkern gehört ein solches Produkt zur Grundausstattung.

Der Aufbau der Laminatschneider ist dabei immer gleich. Sie bestehen alle aus einem sogenannten Untergestell, auf welches später das zu bearbeitende Werkstück aufgelegt wird. Unter diesem Gestell befinden sich die Standfüße, welche ein Wegrutschen beim Zuschneiden des Bodenbelags verhindern. Das Messer, welches das Laminat letztlich zuschneidet, wird in einer dafür vorgesehenen Schiene geführt. Dies ermöglicht ein präzises und akkurates Arbeiten. Oftmals ist sogar noch ein sogenannter Anschlag zu finden. So wird gewährleistet, dass sich der Werkstoff zur Bearbeitung noch besser ausrichten lässt. Natürlich besitzt der Laminatschneider des Weiteren eine lange und besonders scharfe Klinge. In der Regel besteht diese aus Aluminium oder Edelstahl. Dieses Messer wird über einen Hebel betätigt. Somit kann man den Kraftaufwand gut dosieren und an den Werkstoff anpassen.

Bei elektrischen Laminatschneidern erfolgt der Antrieb über einen kleinen Elektromotor. Allerdings lässt sich auch die Krafteinwirkung optimal einstellen, wodurch ein flexibles Bearbeiten der unterschiedlichsten Materialien ebenso ermöglicht wird.

Wolfcraft LC 600 Laminatschneider
Wolfcraft LC 600 Laminatschneider

Der elektrische Laminatschneider

Bei diesen Modellen wird das Laminat nicht mithilfe eines Hebels zugeschnitten. Es handelt sich viel mehr um eine kleine Kreissäge. Daher wird das Laminat vielmehr gesägt, als das es zugeschnitten wird. Wie der Name bereits vermuten lässt, wird für einen solchen Laminatschneider ein Stromanschluss benötigt. Dadurch wird auch die Mobilität ein wenig eingeschränkt. Wer allerdings besonders häufig Laminat zuschneiden muss, für den lohnt sich die Anschaffung eines solchen elektrischen Geräts durchaus.

Ein elektrischer Laminatschneider ist wesentlich kräfteschonender und ermöglicht auf diese Weise ein viel ausdauernderes Arbeiten. Oftmals können diese Produkte um eine Absaugung erweitert werden, wodurch der Arbeitsplatz effektiv sauber gehalten werden kann und man ein gutes Ergebnis erzielt.

Der mechanische Laminatschneider

Der Klassiker ist allerdings der Laminatschneider in der mechanischen Form. Hier erfolgt der Zuschnitt mit einer scharfen Klinge über einen Hebel. Man muss demnach selbst Kraft aufwenden, um das Laminat zuzuschneiden. Je nach Dicke des Stoffes muss unterschiedlich viel Kraft aufgewendet werden. Allerdings ist mit einen derartigem Gerät der Zuschnitt bis zu einer Stärke des Werkstoffes von 40 Zentimetern, aufgrund der Hebelwirkung, kein Problem. Weichere Materialien, wie beispielsweise Parkett oder Laminat, können so optimal bearbeitet werden. Die mechanische Variante zeichnet sich vor allem durch den mobilen und flexiblen Einsatz aus. Da diese nicht besonders schwer sind, können sie so gut wie auf jede Baustelle mitgenommen werden.

Da auch für die Bearbeitung kein Strom benötigt wird, kann die Arbeit ebenfalls dort verrichtet werden, wo kein Stromanschluss vorhanden ist. Lediglich bei zu harten Fußbodenbelägen, wie beispielsweise Teak oder anderen Edelhölzern, kann dieses Modell an seine Leistungsgrenze gelangen.

Worauf muss man beim Kauf achten?

Es gibt verschiedene Aspekte, auf welche man beim Kauf eines Laminatschneiders achten sollte. So sollte man zunächst das Einsatzgebiet berücksichtigen. Weiß man, dass keine Stromquelle zur Verfügung steht, so sollte man in jedem Falle auf ein manuelles Gerät zurückgreifen. Dies ist zum Beispiel bei der Arbeit in Gartenlauben der Fall. Ebenfalls gilt es zu beachten, wie häufig man das Gerät einsetzen möchte. Soll es öfter zum Einsatz kommen, so kann es sinnvoll sein, wenn man auf einen elektrischen Laminatschneider setzt.

X4-Tools Laminat-Schneider
X4-Tools Laminat-Schneider

Neben diesen Faktoren spielt natürlich auch die Qualität des Produktes eine wichtige und zentrale Rolle. So zeichnet sich beispielsweise ein guter und solider Laminatschneider dadurch aus, dass er relativ leicht ist und kompakt gebaut wurde. Dies ermöglicht nämlich einen flexiblen Einsatz, was auf vielen Baustellen wichtig ist. Vor allem der erste Eindruck muss überzeugen. Die Führungsschiene als auch das Gestell sollten einwandfrei verarbeitet sein. Auch das Gestell darf über keinerlei Mängel oder scharfe Kanten verfügen, da sonst das Verletzungsrisiko enorm ansteigen würde. Des Weiteren ist auf einen sichern Stand zu achten. So sollte man beim Kauf einen Blick auf die Standfüße werfen. Diese sollten in jedem Falle rutschfest sein.

Besonders wichtig beim Kauf ist natürlich die Klinge. Diese muss besonders scharf ausfallen, da nur so ein effektiver Zuschnitt ermöglicht wird. Qualitativ hochwertige Klingen zeichnen sich dadurch aus, dass sie auch nach mehrmaliger Nutzung nicht getauscht oder geschärft werden müssen. Möchte man eine gute Klinge haben, so setzt man am besten auf Aluminium oder Edelstahl. Als Qualitätsmerkmal beim Kauf sollte zudem stets darauf geachtet werden, dass viele Bodenbeläge bearbeitet werden können. Je mehr mit der Klinge gearbeitet werden kann, umso besser ist auch der Laminatschneider. Ebenso ist es sinnvoll, das Produkt zu testen. Hierbei kann man einen Eindruck vom Kraftaufwand bekommen. Beim Kauf gilt es zu beachten, dass hochwertige Produkte sich mit einem geringen Kraftaufwand betätigen lassen.

Was darf ein Laminatschneider kosten?

Die Preise für einen guten Laminatschneider unterscheiden sich teilweise sehr stark. Natürlich ist der Preis von der Qualität anhängig. Je hochwertiger die Verarbeitung des Produktes und der Klinge, desto höher fällt auch der individuelle Preis aus. So gibt es beispielsweise Modelle, welche mehrere Hundert Euro kosten können. In der Regel bewegen sich allerdings Laminatschneider in einem Preissegment zwischen 20 und 90 Euro. Da mit teureren Geräten auch dickeres Material bearbeitet werden kann, sollte man hierbei nicht an der falschen Stelle sparen. Demnach gilt, dass man ruhig etwas mehr investieren kann, dafür aber länger Freude am Laminatschneider hat.

So arbeitet man richtig!

Kommt der Laminatschneider zum Einsatz, so kann man in nur wenigen Schritten das Laminat effektiv zuschneiden und kürzen.

  • Das zuzuschneidende Stück ausmessen. 2. Das Laminat an der richtigen Stelle mit einem Bleistift markieren.
  • Das Werkstück in den Schneider einlegen und die Klinge auf der Markierung anlegen.
  • Sicheren Stand des Schneider gewährleisten
  • Durch Betätigung des Hebels das Laminat zuschneiden.
  • Fertig zugeschnittenes Laminat entnehmen.

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Laminatschneider sowie Nachteile einer Laminatschneider.

Vor- und Nachteile der Laminatschneider sind:
  • preisgünstiges Werkzeug
  • für Dauerbetrieb geeignet
  • flexibel einsetzbares Messer, welches für die unterschiedlichsten Materialien geeignet ist
  • geräuscharmes Arbeiten
  • sehr geringes Gewicht für mobilen Einsatz
  • Sauberes Schnittergebnis bei sehr geringem Kraftaufwand
  • kompakte und platzsparende Bauweise
  • hohe Standfestigkeit für sicheres Arbeiten
  • scharfe Klinge birgt ein Verletzungsrisiko
  • für Kinder unzugänglich verwahren
  • Verwendung von Arbeitsschutzschuhen Pflicht
  • gegebenenfalls wird eine Stromquelle benötigt
  • manche Produkte erfordern einen hohen Kraftaufwand

Wichtige Laminatschneider Hersteller

Es gibt viele unterschiedliche Modelle und Hersteller auf dem Markt, die besten wollen wir hier einmal erwähnen:

Alexandra Kriete, Babyundkind, bauCompany24, Betz, Bianditz, CARDANLIGHT EUROPE, Connex, Disston, Elora, Extol Premium, Faithfull, FORMAT Tresorbau, Herbertz, Holzmann, Küchenprofi, Meister, Metallkraft, Miltex, Monument, Oskar, Pro Bauteam, qteck, Rawlplug, Rothenberger, Roughneck, Schell GmbH & C, Sola, Stanley, Ulmia, Unbekannt, Universal, Vitrex, Westfalia, Wolfcraft, X4-Tools, Yato, zwergenshop de.

Hilfreiche Informationen

Nützliche Informationen mit Links

Tipp: informative, lesenswerte und interessante Artikel über Laminatschneider

Laminatschneider Bestenliste

Die 7 beliebtesten Laminatschneider – folgende beliebte Laminatschneider stehen im Test und Vergleich:

Keine Produkte für "Laminatschneider" gefunden.

Laminatschneider Ratgeber Video

Laminatschneider Test + Testsieger + Preis Vergleich + Top 5:

Laminatschneider Checkliste

Die Vergleichstabelle wird stets aktuell gehalten. Der Vergleich ist unabhängig vom Preis und Hersteller. Wichtige Punkte zusammengefasst als kleine Checkliste, Kaufberatung, Tipps und wichtige Information um die Recherche sowie die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

  • Welche Hersteller schneiden im Vergleich am besten ab?
  • Gibt es Unterschiede zwischen den teuren und den günstigen Laminatschneider?
  • Gibt es ein großen Unterschied bei den 1. bis 7. Platzierten?
  • Wo soll der Laminatschneider eingesetzt werden?
  • Sind einige Laminatschneider Modelle von bestimmten Herstellern besonders empfehlenswert?
  • Wie hoch ist das angesetzte Budget für den Laminatschneider-Kauf?
  • Ist das ausgesuchte Laminatschneider-Modell nutzerfreundlich und alltagstauglich?
  • Wurde an das Zubehör gedacht – gibt es passendes Zubehör zum Nachkaufen?
  • Ist das Aussehen oder die Funktionalität wichtiger?
  • Gibt es günstigere oder gar bessere Alternativen als dieses Produkt?
  • Gibt es zum Laminatschneider auch Kundenmeinungen (positive sowie negative)?
  • Wie haben die Laminatschneider-Modelle bei Stiftung Warentest oder anderen Test-Portalen abgeschnitten?
  • Wie ist das Verhältnis von Preis und Leistung – genügt hier eventuell auch der Preis-Leistungssieger, oder muss es der Testsieger sein?
  • Kundenservice und Ansprechpartner – an wen kann man sich nach dem Kauf wenden?
  • Wie sieht es mit der Nachhaltigkeit des Artikels aus (an die Umwelt denken)?
Laminat verleitet dem Raum zur Gemütlichkeit
Laminat verleitet dem Raum zur Gemütlichkeit

Fazit – Laminatschneider Vergleich

Wer Laminat effektiv zuschneiden möchte, der wird mit einem einfachen Messer nicht sonderlich weit kommen. Aus diesem Grund bietet der Laminatschneider die perfekte Lösung. Es lassen sich damit verschiedene Bodenbeläge zuschneiden, wodurch der Einsatz sehr flexibel gehalten wird. Des Weiteren gestaltet sich die Anschaffung eines Laminatschneiders nicht allzu teuer, wodurch es eine sinnvolle Investition darstellt. Der Schneider arbeitet genau und birgt im Vergleich zum Messer oder der Säge ein wesentlich geringeres Verletzungsrisiko. Somit ist es als Heimwerker durchaus sinnvoll, sich ein derartiges Gerät zuzulegen, wenn man Laminat verlegen möchte.

Achten sollte man bei einem Kauf immer auf die Kundenmeinungen, die bereits einen Laminatschneider besitzen und es daher am besten beurteilen können. In unserem Vergleich – Laminatschneider werden die besten Laminatschneider angezeigt. Zudem gibt es viele Tipps und Informationen zu den jeweiligen Variante


Ebenfalls lesenswert

Bolzenschneider Bestseller

Bolzenschneider

Die 7 besten Bolzenschneider – Testsieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Bolzenschneider …