LUMAG Hochgrasschneider
LUMAG Hochgrasschneider
  • Hochgrasschneider
  • Kreiselmäher
2 Bewertungen
1.328,49 EUR Angebot ansehen
Güde Wiesenmäher Weidenmäher WM 560 TRI
Güde Wiesenmäher Weidenmäher WM 560 TRI
  • kugelförmige Frontkufe
  • Leichtstart durch Primerpumpe
  • 4 mm Doppelfaden
1 Bewertung
399,00 EUR Angebot ansehen
Hochgrasmäher Test - Top 7 Übersicht
Modell

LUMAG Hochgrasschneider

Güde Wiesenmäher Weidenmäher WM 560 TRI

FUXTEC Benzin Motorsense auf Rädern FX-FSR152 mit 52

Güde Q9 ++ 95391 ++ Rasenmäher Trike 565

Kreiselmäher

95364 Big Wheeler Trike 565 BS 565 BS

AL-KO 112872 Balkenmäher BM 875 III

HerstellerLUMAGGüdeFUXTECGüdeBlueBirdGüdeAL-KO
Preis1.328,49 EUR
1.328,49 EUR
399,00 EUR
399,00 EUR
139,90 EUR
139,90 EUR
387,99 EUR
387,99 EUR
1.579,00 EUR
1.579,00 EUR
670,88 EUR
674,78 EUR
845,10 EUR
Vergleichsergebnis
[Link zu Amazon]
90,3 %gut
88,1 %gut
82,4 %gut
80,7 %gut
78,3 %befriedigend
78,3 %befriedigend
77,1 %befriedigend
AuszeichnungVergleichssieger-Preis-Leistungssieger----
Amazon Prime
Details
  • Hochgrasschneider
  • Kreiselmäher
  • Leichtstart durch Primerpumpe
  • 4 mm Doppelfaden
  • FUXTEC Mobile Motorsense FX-FSR152 ''Rückenschmerzen adieu''
  • Starterleichterung durch Primärpumpe und unseren EasyStarter-Seilzug
  • wendiges Modell dank Dreirad-Technologie
  • inkl. Zubehör / Abdeckhaube Trichter etc.
  • Kreiselmäher BlueBird KM60B mit kraftvollem Briggs &...
  • Absolutes Markenprodukt! Designed in Italy, produziert in...
  • 6-fach zentral Höhenverstellbar: 25-75 mm
  • B&S DOV 775 IS Motor 3,8 PS
  • Perfekte Grasablage
  • Robust bis Detail
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich22 Produkte22 Produkte22 Produkte22 Produkte22 Produkte22 Produkte22 Produkte
Kundenbewertung(2 Bewertungen)(1 Bewertung)(7 Bewertungen)(6 Bewertungen)(1 Bewertung)(1 Bewertung)(6 Bewertungen)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Hochgrasmäher Test

Das Wichtigste über Hochgrasmäher als schneller Überblick:

  1. Die Schnittbreite eines Hochgrasmähers! Damit große Ariale schnellstmöglich bearbeitet werden können, darf die Schnittbreite eines Hochgrasmähers nicht zu gering ausfallen. Mit 40 Zentimetern kommt man lediglich bei kleineren Gärten gut voran. Handelt es sich um mehrere 100 Quadratmeter, so muss auch die Schnittbreite ideal angepasst werden. Einige Modelle weisen Werte von über 100 Zentimeter auf.
  2. Die Motorleistung! Da es sich bei den meisten Modellen um reine Benziner handelt, können auch hohe Motorleistungen entnommen werden. Diese liegen zwischen 2 und 5 PS. Es gilt jedoch, dass größere Motorenleistungen auch effizientere Arbeiten mit sich bringen. Elektromäher sind somit nur für kleinere Grundstücke geeignet, da sie keine allzu hohen Werte erreichen.
  3. Die Schnitthöhenverstellbarkeit! Um den Rasen an warmen Sommertagen nicht allzu drastisch zu kürzen und somit das Austrocknen zu beschwören, ist bei einigen Modellen eine Schnitthöhenverstellbarkeit vorhanden. Diese kann mit vorgegebenen Stufen oder auch stufenlos von Statten gehen.
Hochgrasmäher Tipps
Wer häufiger hohes Gras oder gar Gestrüpp zu mähen hat, wird um einen allradgetriebenen Hochgrasmäher nicht herumkommen

Die 7 besten Hochgrasmäher – Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Hochgrasmäher zu bekommen, soll dieser Ratgeber dienen. Denn es ist trotz der vielen Tests, Vergleiche, Testberichte und Empfehlungen nicht einfach den richtigen Hochgrasmäher welcher den eigenen Bedürfnissen entspricht zu finden.

Wer seinen Rasen eine längere Zeit vernachlässigt hat, jedoch demnächst ein Barbecue oder ähnliches geplant hat, der kann mit einem Hochgrasmäher schnell die Formalitäten vollziehen. Somit ist der Rasen wieder sehenswert, ohne einen riesigen Aufwand veranstalten zu müssen. In unserem Ratgebertext gehen wir speziell auf dieses Gerät ein und zeigen zudem auf, welche Kriterien idealerweise in die Kaufentscheidung einfließen sollten, um im Endeffekt das bestmögliche Gerät zu wählen.

Was genau ist ein Hochgrasmäher?

Im erster Linie ähnelt ein Hochgrasmäher einem Rasenmäher. Er besteht aus einem Antriebsmotor, aus Rädern, einem Mähwerk sowie einem Griff, mit dem der Mäher geführt und geschoben wird. Schaut man genauer hin, so wird man bemerken, dass die Hinterräder des Hochgrasmähers deutlich größer sind. Ebenso sind sie robuster als die Räder von herkömmlichen Rasenmähern. Diese sind notwendig, damit das schwerere Gehäuse sowie Mähwerk angetrieben und das Gerät deutlich geländegängiger gemacht werden kann.

Der Name verrät bereits, dass das Modell vorrangig für das Bearbeiten von hohen Gräsern und Wiesen genutzt wird. Vor allem, wenn eine Wiese nur ein bis zwei mal jährlich gemäht werden soll, wird solch ein kraftintensives Gerät benötigt, um ideal durch das Gestrüpp zu gelangen. Somit wird ein Hochgrasmäher auch Gestrüppmäher, Allmäher, Wiesenmäher und Hochgrasschneider genannt.

Allmäher AS 63: Bündig mähen verringert Aufwand  (as-motor.de)
Allmäher AS 63: Bündig mähen verringert Aufwand (as-motor.de).

Darauf sollte man beim Kauf eines Hochgrasmähers achten!

Um die bestmögliche Wahl bezüglich Hochgrasmähern treffen zu können, sollten die folgenden Gesichtspunkte kontinuierlich in die Kaufentscheidung integriert werden. Dies verspricht eine hohe Arbeitserleichterung und viel Freude mit dem gewählten Gerät.

Wendigkeit sowie Geschwindigkeit des Hochgrasmähers

Ein Hochgrasmäher sollte in erster Instanz wendig sein, um eine vereinfachte Arbeit zu verspüren. Gestaltet sich das Gerät zu unhandlich, so wird auch die Arbeitskraft sowie -dauer deutlich gesteigert. Ein Mäher dieser Art ist mit drei Rädern am Wendigsten. Einige Modelle weisen vier Räder auf, wodurch sie einen stabileren Stand aufweisen, jedoch nicht so leicht zu lenken sind.

Neben der Wendigkeit spielt die Geschwindigkeit eine wesentliche Rolle. Sie kann konstant bleiben, aber auch stufenlos verstellbar sein. Sobald der Antrieb des speziellen Rasenmähers nicht konstant geregelt werden kann, sollte auf die Anzahl der Stundenkilometer geschaut werden. Bereits ein Wert von 3 km/h kann sich als schwierig erweisen, wenn der Nutzer lediglich seinem Gartenhelfer nacheilen muss.

Tipp: Eine stufenlose Anpassung der Geschwindigkeit ist sinnvoll, um die Arbeit so angenehm wie möglich gestalten zu können!

Schnittbreite sowie Fangkorbvolumen

Die Größe der Rasenfläche entscheidet letztendlich, welche Schnittbreite benötigt wird. Große Ariale können zwar mit einer Schnittbreite von 40 Zentimetern bearbeitet werden, jedoch ist das weder effizient, noch schonend für die Klingen. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, die passende Schnittbreite zu nutzen, um sich eine Menge Arbeitszeit ersparen zu können.

Handelt es sich um ein kleines Gartenstück bis 50 Quadratmeter, so reicht eine Schnittbreite von 30 Zentimeter. 40 Zentimeter sind für Flächen bis zu 400 Quadratmeter geeignet. Bei riesigen Wiesen bis zu 2.000 Quadratmeter sollte die Schnittbreite 100 Zentimeter betragen, aber dies übersteigt meist schon den handelsüblichen Privatgarten.

Wissenswert: Positiv lässt sich jedoch nennen, dass viele der erwerbbaren Geräte bereits um die 100 Zentimeter aufweisen. Somit wird ein rasches und effizientes Arbeiten gewährleistet!

Neben der Schnittbreite stellt auch der Fangkorb eine interessante Thematik dar. Umso größer sich dieser erweist, umso seltener muss er ausgeleert werden. Kleine Fangkörbe sind somit kontraproduktiv, da das stetige Ausleeren eine Menge Zeit in Anspruch nimmt.

Im bi-GaLaBau Praxistest wurden drei Modelle der Marken AS-Motor, Canycom und Etesia auf Herz und Nieren geprüft (bi-medien.de).
Im bi-GaLaBau Praxistest wurden drei Modelle der Marken AS-Motor, Canycom und Etesia auf Herz und Nieren geprüft (bi-medien.de).

Schnitthöhenverstellbarkeit

Viele fragen sich sicher, warum eine Schnitthöhenverstellbarkeit sinnvoll ist. Dies hängt von der Jahreszeit der Beschneidung ab. Wird das Gras an heißen Sommertagen zu knapp beschnitten, so entsteht die Gefahr, dass dieses austrocknet. Daher wird das Gras im Winter kürzer geschnitten als im Sommer. Aus diesem Grund weisen einige Hochgrasmäher eine Schnitthöhenverstellbarkeit auf. Bei einigen Geräten ist diese stufenlos einstellbar, bei anderen widerum bereits in einigen einstellbaren Stufen vorgegeben.

Motor sowie Leistung

Unterschieden wird in elektrische und benzinbetriebene Modelle, wobei die Benziner deutlich häufiger vertreten sind. Allesamt weisen einen recht starken Motor auf, welcher zwischen 2 und 5 PS an den Tag legt. Dies ist nötig, um Gestrüpp und hohe Gräser ideal mähen zu können.

Umso stärker die Motorleistung, umso effizienter gestaltet sich der Hochgrasmäher in seiner Kraft! Ist die Rasenfläche sehr groß, so sollte ein sehr starker Motor genutzt werden. Bereits bei Flächen ab 500 Quadratmeter wären schwächere Motoren sehr kontraproduktiv und würden eine Menge Kraft und Zeit benötigen.

Wissenswert: Elektromäher sollten lediglich für kleinere Rasenflächen eingesetzt werden. Sie laufen deutlich schneller heiß und bringen keine höheren Motorleistungen mit sich. Jedoch sind sie deutlich umweltfreundlicher und leiser.

Sonstiges

Eine Tempomat ist bei einigen Modellen sinnvoll, um sich die Arbeit erleichtern zu können. Somit kann es auch nicht passieren, dass der Rasenmäher für hohes Gras einfach davon eilt, sobald man einen falschen Knopf betätigt.

Die Startautomatik sorgt dafür, dass Jedermann den Benzinrasenmäher zum Laufen bringen kann. Während früher Zündseile und Co. den Markt dominierten, reicht heute das Betätigen eines einzigen Knopfes, um einen schnellen Start gewährleistet zu können.

Für viele ist die Auswurfrichtung relevant. Einige werfen seitlich aus, andere wiederum nach hinten. Wichtig ist, dass der seitliche Auswurf reguliert werden kann.

Vorteile und Nachteile

Die Vor- sowie Nachteile von Hochgrasmähern – Nicht nur die genannten Kriterien stellen interessante Aspekte für die Kaufentscheidung dar, sondern auch die folgenden Vor- und Nachteile von Hochgrasmähern. Aus diesem Grund sollten auch diese in die Wahl des richtigen Modelles einfließen.

Vor- und Nachteile der Hochgrasmäher sind:
  • Hohes Gras und Gestrüpp kann problemlos geschnitten werden.
  • Sie weisen eine starke Leistung und gute Schnittbreite auf.
  • Das Mähen des Rasens ist lediglich ein bis zwei mal jährlich notwendig.
  • Der Arbeitsaufwand und die eigene benötigte Arbeitskraft gestalten sind recht gering.
  • Alle Modelle besitzen einen Eigenantrieb.
  • Sie sind in der Anschaffung recht teuer.
  • Die meisten Modelle sind Benziner.
  • Hochgrasmäher sind in der Anwendung sehr laut.
  • Modelle dieser Art sind sehr schwer und groß.
  • Mögliche Tiere in den Gräsern können oftmals nicht flüchten.

Wichtige Hochgrasmäher Hersteller

Es gibt viele unterschiedliche Modelle und Hersteller auf dem Markt, die besten wollen wir hier einmal erwähnen:

AS Motor, Etesia Attila, Canycom, Güde, Hecht, AL-KO, Fuxtec.

Hochgrasmäher Tests & weitere Berichte

Nützliche Informationen mit Links – viele Portale vergleichen zwar die technische Daten von Hochgrasmähern und nennen es dann Test, die Produkte werden aber nur selten wirklich getestet. Unser Vergleich ist somit keinesfalls ein Test. Wir versuchen mit dieser redaktionellen Liste die vermeintlichen Tests von den wirklichen Testberichten zu unterscheiden – zudem die hilfreichen, neutralen und objektiven Tests, Informationen, Diskussionen und Berichte zum Hochgrasmäher anzuzeigen. Tipp: Schauen sie sich die Testsieger bei Stiftung Warentest, Ökotest, ETM-Magazin & Co an.

Tipp: informative, lesenswerte und interessante Artikel über Hochgrasmäher

Hochgrasmäher Bestenliste

Die 7 beliebtesten Hochgrasmäher – folgende beliebte Hochgrasmäher stehen im Test und Vergleich:

Bestseller Nr. 1
MTD Wiesenmäher und Trimmer WST 5522, 25A-262E678
2 Bewertungen
MTD Wiesenmäher und Trimmer WST 5522, 25A-262E678
  • Motor: MTD ThorX 55, 1 Zylinder, 2,1 kW, 2.800 min-1, 159 cm³
  • Arbeitsbreit: Faden 56 cm
  • Räder: robuste 36 CM große Hinterräder für leichten Transport
  • Start: Seilzug
  • Ersatzfäden im 10er Pack erhältlich unter Artikelnummer 1182-WS-0001
Bestseller Nr. 2
HECHT Benzin-Kreiselmäher 5060 Wiesen-Mäher (4,4 kW (6 PS), Messerscheibe 60 cm Ø, Radantrieb)
1 Bewertungen
HECHT Benzin-Kreiselmäher 5060 Wiesen-Mäher (4,4 kW (6 PS), Messerscheibe 60 cm Ø, Radantrieb)
  • DETAILS: Max. Motorleistung: 4,4 kW (6 PS) bei 3600 U/min | Nennleistung: 3,6 kW (4,9 PS) [Brutto-Nennleistung gemäß der Norm SAE J 1940] | Schnittbreite: 60 cm Ø, Radantrieb
  • Die Lieferung erfolgt mit 2 gehärteten Pendelmessern. Bei Bedarf können optional noch zwei weitere Messer ergänzt werden
  • Speziell zum Mähen von Grasflächen auf Wiesen, Feldern und in Wäldern entwickelt. Ideal für unwegsames Gelände und hohes Gras
  • RADANTRIEB: 2 Gänge (2,3 km/h / 3 km/h) Der Antrieb erfolgt über luftgefüllte Reifen mit Stollenprofil, die mühelos über Stock und Stein hinwegfahren.
  • Gönnen Sie sich jetzt diesen Hecht Kreiselmäher mit 4-Takt Benzin Motor
Bestseller Nr. 3
Wolf-Garten EXPERT Hochgras-Mäher 92,220
  • LED-Frontscheinwerfer
  • Einstellbarer Sitz mit hoher Rückenlehne
  • Kleiner Wendekreis von 40 cm
  • Gusseiserne Frontachse
  • Schnittbreite: 92 cm
Bestseller Nr. 4
Rasenmäher Big Wheeler Trike 565S-I - 3500W, 196ccm, 55cm
6 Bewertungen
Rasenmäher Big Wheeler Trike 565S-I - 3500W, 196ccm, 55cm
  • Güde Trike 565 S-I "Der Grosse"
  • Schnittbreite 55 cm
  • höhenverstellbar
  • wendiges Modell dank Dreirad-Technologie
  • inkl. Zubehör / Abdeckhaube Trichter etc.
Bestseller Nr. 5
LUMAG Handgeführter Mulchmäher HGM-85055 ***NEU***
1 Bewertungen
Bestseller Nr. 6
LUMAG Hochgrasschneider / Kreiselmäher HGS-85064 ***NEU***
2 Bewertungen
Bestseller Nr. 7
Güde Wiesenmäher Wm 560 Tri # 95395
  • Neu & Originalverpackt
  • Direkt vom Fachhändler

Hochgrasmäher Ratgeber Video

Hochgrasmäher Gestrüppmäher Kreiselmäher VIELITZ K 64 – 5,5 – kein Balkenmäher!:

Hochgrasmäher Checkliste

Die Vergleichstabelle wird stets aktuell gehalten. Der Vergleich ist unabhängig vom Preis und Hersteller. Wichtige Punkte zusammengefasst als kleine Checkliste, Kaufberatung, Tipps und wichtige Information um die Recherche sowie die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

  • Welche Hersteller schneiden im Vergleich am besten ab?
  • Gibt es Unterschiede zwischen den teuren und den günstigen Hochgrasmäher?
  • Gibt es ein großen Unterschied bei den 1. bis 7. Platzierten?
  • Wo soll der Hochgrasmäher eingesetzt werden?
  • Sind einige Hochgrasmäher Modelle von bestimmten Herstellern besonders empfehlenswert?
  • Wie hoch ist das angesetzte Budget für den Hochgrasmäher-Kauf?
  • Ist das ausgesuchte Hochgrasmäher-Modell nutzerfreundlich und alltagstauglich?
  • Wurde an das Zubehör gedacht – gibt es passendes Zubehör zum Nachkaufen?
  • Ist das Aussehen oder die Funktionalität wichtiger?
  • Gibt es günstigere oder gar bessere Alternativen als dieses Produkt?
  • Gibt es zum Hochgrasmäher auch Kundenmeinungen (positive sowie negative)?
  • Wie haben die Hochgrasmäher-Modelle bei Stiftung Warentest oder anderen Test-Portalen abgeschnitten?
  • Wie ist das Verhältnis von Preis und Leistung – genügt hier eventuell auch der Preis-Leistungssieger, oder muss es der Testsieger sein?
  • Kundenservice und Ansprechpartner – an wen kann man sich nach dem Kauf wenden?
  • Wie sieht es mit der Nachhaltigkeit des Artikels aus (an die Umwelt denken)?

Fazit – Hochgrasmäher Vergleich

Hochgrasmäher arbeiten sehr schnell und effizient, egal wie hoch das Gras bereits ist. Auch Gestrüpp stellt kein Problem dar. Somit kann die Wiese getrost zweimal jährlich gekürzt werden, ohne daraus eine Lebensaufgabe machen zu müssen. Damit der Überblick zur Thematik Hochgrasmäher noch weiter ausgedehnt werden kann, eignet sich die Nutzung eines Produktvergleiches. Gängige und gute Modelle werden dort vorgestellt und miteinander verglichen. Vielleicht befindet sich darunter der persönliche Testsieger, der keinesfalls mit dem Sieger der Vergleichsseite übereinstimmen muss.

Achten sollte man bei einem Kauf immer auf die Kundenmeinungen, die bereits einen Hochgrasmäher besitzen und es daher am besten beurteilen können. In unserem Vergleich – Hochgrasmäher werden die besten Hochgrasmäher angezeigt. Zudem gibt es viele Tipps und Informationen zu den jeweiligen Variante.


Ebenfalls lesenswert

Solar-Gartendusche von Steinbach

Gartendusche

Die 7 besten Gartenduschen – Testsieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Gartenduschen …