Exo Terra PT2275 Brutbox
Exo Terra PT2275 Brutbox
  • Spezielle Futterluke
  • Stapelbar zur Zucht oder Ausstellung von Reptilien
  • Lüftungsschlitze an den Seiten
16 Bewertungen
8,50 EUR Angebot ansehen
Terrarium Test - Top 7 Übersicht
Modell

Exo Terra PT2275 Brutbox

TerraBasic RepCage 120x60x60

Holz Terrarium Holzterrarium 150x80x60cm Seitenbelüftet Reptil Schlange Echse

Holzterrarium: Terrarium für Bartagame

Terrarium: Holzterrarium für Reptilien Seitenbelüftung 120x60x60cm

Exo Terra PT2310 Faunarium flach gross Reptilienbehälter

TerraBasic RepCage 150x60x60

HerstellerExo TerraTerraBasicTerrarium-DiscounterTerrarium-DiscounterTerrarium-DiscounterExo TerraTerraBasic
Preis8,50 EUR
19,39 EUR
89,00 EUR139,99 EUR69,99 EUR74,99 EUR19,16 EUR
28,49 EUR
99,00 EUR
Vergleichsergebnis
[Link zu Amazon]
100,0 %sehr gut
94,2 %sehr gut
92,5 %sehr gut
90,4 %gut
89,5 %gut
88,9 %gut
88,1 %gut
AuszeichnungVergleichssieger------
Amazon Prime
Details
  • Lüftungsschlitze an den Seiten
  • Stapelbar zur Zucht oder Ausstellung von Reptilien
  • leicher Aufbau
  • eingebautes Thermo-Hygrometer
  • Detaillierte Anleitung
  • 12mm starke OSB-Platten
  • Detaillierte Anleitung
  • 12mm starke OSB-Platten
  • 2 Lüftungsgitter pro Seite
  • 12mm starke OSB-Platten
  • Einfach zu reinigen und zu desinfizieren
  • Ideal zum Transport von Terrarientieren oder lebendigem...
  • leicher Aufbau
  • einfacher Montage von Technik und Deko
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung(16 Bewertungen)(5 Bewertungen)(10 Bewertungen)(25 Bewertungen)(114 Bewertungen)(19 Bewertungen)(1 Bewertung)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Terrarium Test

Das Wichtigste über Terrarium als schneller Überblick:

  1. Die Größe des Terrariums! Jedes Tier benötigt einen bestimmten Platz, um einer artgerechten Haltung entgegen zu kommen. Handelt es sich um zwei Exemplare einer Art oder gar mehr, so muss auch die Behausung wachsen. Spinnen können oftmals in deutlich kleineren Terrarien leben als beispielsweise Bartagame. Bestenfalls informiert man sich im Vorfeld über die angestrebte Art und ihre Bedürfnisse.
  2. Das optimale Material! Lieben die Tierchen ein feuchtwarmes Klima, so sollte ein Glasmodell gewählt werden. Hier wird die Feuchtigkeit ideal im Terrarium gehalten. Bartagame und Co. genießen eher eine Wüstenbehausung, welche mit Hilfe von Holz schön warm bleibt, die Feuchtigkeit sich jedoch ideal verflüchtigen kann.
  3. Die richtige Terrarium-Form! Hochterrarien oder klassische? Oder gar Nano- oder Eckmodelle? Je nach Spezies sollte die geeignete Form her. Hochterrarien eignen sich für Klettertiere und Baumliebhaber. Auch Spinnen und Schlangen gehören dazu. Braucht man ganz viel Platz, so nutzt man bestenfalls ein Eckterrarium.
Terrarium Tipps
Terrarium sind notwendig, wenn man sich ein Reptil oder eine andere Spezies, welche in einem Terrarium wohnen sollte, als Mitbewohner zulegt.

Die 7 besten Terrarien – Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Terrarien zu bekommen, soll dieser Ratgeber dienen. Denn es ist trotz der vielen Tests, Vergleiche, Testberichte und Empfehlungen nicht einfach das richtige Terrarium welches den eigenen Bedürfnissen entspricht zu finden.

Ein Terrarium ist die ideale Behausung für Schlangen, Frösche, Spinnen, Reptilien sowie Amphibien. Vergleichbar ist dies mit dem Käfig eines Hamsters, denn jedes Lebewesen benötigt eine ideale Unterkunft, um den Ansprüchen gerecht werden zu können. In unserem Ratgebertext gehen wir speziell auf die Kaufkriterien eines Terrariums ein, um eine optimale Kaufentscheidung ermöglichen zu können.

Was ist ein Terrarium?

Um Reptilien und Co. artgerecht halten zu können, wird ein Terrarium benötigt. Dieses wird mit Pflanzen, einer geeigneten Wärmelampe und vielen anderen Dingen ausgestattet, damit das geliebte Tier nicht in einem nackten Käfig wohnen muss. Je nach Art des Tieres muss auch die Beleuchtung und die Einrichtung anders erfolgen. Zudem können einige Modelle Wasserstellen benötigen. Somit ist ein Terrarium nicht gleich ein Terrarium und sehr wichtig in einer korrekten Auswahl.

Die unterschiedlichen Terrarium Typen

Terrarien lassen sich aufgrund ihrer Form in unterschiedliche Kategorien untergliedern. Um welche es sich dabei handelt, beschreiben wir in diesem Teil des Ratgebers.

Das ewige Terrarium braucht keine Pflege
Das ewige Terrarium braucht keine Pflege

Das klassische Terrarium

Handelt es sich um ein klassisches Modell, so trifft man auf eine rechteckige Grundfläche mit einer geringen Ausdehnung nach oben. Geeignet ist es vorrangig für all jene, die auf dem Boden leben. Hier ist die Grundfläche entscheidender. Die Einrichtung kann je nach Art und Vorliebe mit Höhlen, Heizfelsen und Terrarienpflanzen erfolgen.

Das Hochterrarium

Betrachtet man ein Hochterrarium, so besitzt diese Form eine deutlich kleinere Grundfläche. Die Ausdehnung nach oben ist dafür umso größer. Kletternde sowie baumbewohnende Exemplare, wie beispielsweise Schlangen oder auch Spinnen, benötigen etwas Luft nach oben, was diese Form des Terrariums ermöglicht. Kletterpflanzen und andere Klettermöglichkeiten gehören zur Grundausrüstung dieser Formen.

Das Eckterrarium

Eckterrarien sind in der Regel sehr groß und bieten zudem eine Menge Platz nach oben. 100 x 100 Zentimeter sind bei dieser Variante keine Seltenheit. Für Baumbewohner und leidenschaftliche Kletterer ist auch dieses Modell ideal geeignet. Weiterhin ist es möglich, eine größere Gruppe einzuquartieren, sofern es für die betreffende Art empfehlenswert ist.

Zwar sind diese Modelle recht teuer in der Anschaffung, bieten jedoch eine riesige Fläche für Beleuchtung und Dekoration sowie Klettermöglichkeiten. Im Großen und Ganzen sind sie ein wahrer Hingucker im eigenen Wohnzimmer.

Das Nano-Terrarium

Statt einer riesigen Ausgabe eines Terrariums bevorzugen viele ein überschaubares kleineres Modell, um ihre Lieblinge stets im Blick behalten zu können. In diesem Fall bietet sich ein Nano-Terrarium ideal an. Da sie eine geringe Gesamtfläche aufweisen, sind sie meist aus Glas gefertigt und zudem von allen Seiten gut überschaubar.

Achtung: Ein Nano-Terrarium ist für wenige Arten geeignet. Spinnen sowie manche Insektenarten eignen sich gut, um in solch ein Modell einzuziehen.

Nano-Terrarien sind recht günstig und halten zudem den Stromverbrauch recht gering, sodass es sich anbietet, dieses Modell für kleinere Bewohner zu wählen.

Darauf sollte man beim Kauf eines Terrariums achten!

Um das bestmögliche Modell für die eigenen Lieblinge wählen zu können, sollten auch die folgenden Kriterien ausreichend Beachtung erhalten. Nur so ist es möglich, sofern keine Grundkenntnisse vorhanden sind, ein ideales und artgerechtes Ergebnis fällen zu können und somit das bestmögliche zuhause zu erwerben. Weiterhin bietet es sich an, einen Terrarium Vergleich zu nutzen. Dieser sorgt für einen deutlich besseren Überblick und kann je nach Art der gewünschten Mitbewohner bestenfalls den persönlichen Testsieger herausfiltern. Dieser muss keinesfalls der Testsieger der Vergleichsseite sein!

Tipp: Schauen sie sich die Testsieger bei Stiftung Warentest, Ökotest, ETM-Magazin & Co an.
Tipp: Schauen sie sich die Testsieger bei Stiftung Warentest, Ökotest, ETM-Magazin & Co an.

Die Maße

Für eine artgerechte Haltung der Lebewesen sind die Maße entscheidend. Während sich einige Insektenarten mit kleinstem Raum begnügen, brauchen andere eine Menge Platz. Leopardengeckos sowie Kornnattern benötigen reichlich Platz, um sich pudelwohl zu fühlen. Man sollte beachten, dass der Unterhalt und auch bereits die Anschaffung eines größeren Exemplares deutlich kostenintensiver ist.

Möchte man auf eine kostengünstige Variante zugreifen, so eignet sich ein sogenanntes Faunarium. Meist sind diese kleinen Terrarien aus Kunststoff. Aufgrund ihrer geringen Größe werden sie jedoch meist nur als Übergangsbehausung verwendet.

Für welches Tier welche Maße?

Kornnattern und Bartagame sind vor allem für Anfänger in diesem Bereich ideale Tiere. Der Bartagame ist jedoch ein Bodenbewohner während die Kornnatter gern hoch hinaus möchte. Aus diesem Grund unterscheiden sich bereits bei diesen beiden Anfängervarianten die Terrariummaße enorm. Ein Bartagame schätzt ein Holzterrarium von ungefähr 125 x 100 x 75 Zentimeter während eine Kornnatter 120 x 60 x 90 Zentimeter bevorzugt.

Der Rotaugenlaubfrosch sowie die mexikanische Rotknie-Vogelspinne sind Bewohner für Anfänger und auch Fortgeschrittene. Die etwas anspruchsvolleren Tiere benötigen im Allgemeinen kleinere Terrarien, die sich dennoch von ihren Maßen unterscheiden. Der Rotaugenlaubfrosch bevorzugt ein Hochterrarium mit Maßen von 50 x 30 x 60 Zentimetern. Die mexikanische Rotknie-Vogelspinne hingegen fühlt sich auch in einem klassischen Terrarium wohl. Hier genügen Abmessungen von 25 x 25 x 30 Zentimetern.

Eine griechische Landschildkröte ist sehr anspruchsvoll und benötigt ein großes Eckterrarium mit viel Platz. Im Sommer hingegen eignet sich mehr ein Freigehege für diese Spezies.

Das Material

In der Regel werden Terrarien aus Glas oder auch Holz gefertigt. Seltener trifft man auf Kunststoff oder auch Metall-Gaze. Braucht ein Lebewesen ein feuchtwarmes Klima sowie etliche tropische Pflanzen in seinem Paradies, so wird ein Glasterrarium empfohlen, da dieses die Feuchtigkeit deutlich besser beisammenhält.

Handelt es sich um eine Wüstenbehausung, so halten Holzmodelle die Wärme deutlich besser zusammen. Bartagame und Co. sollten also ein Holzterrarium erhalten.

Vorteile und Nachteile

Die Vor- sowie Nachteile von Terrarien – Neben den genannten Kriterien sollten zusätzlich die Vor- sowie Nachteile sinnvoll in die Kaufentscheidung integriert werden. Somit können die Vorteile für sich genutzt und die Nachteile bestmöglich vermieden werden.

Vor- und Nachteile der Terrarium sind:
  • Reptilien und Co. finden ihre artgerechte Behausung.
  • Für alle Bedürfnisse anpassbar.
  • Optimal ausstattbar mit Pflanzen, Dekoration und Beleuchtung.
  • Viele Terrarien sind leicht zu reinigen.
  • Viele Modelle sind sehr langlebig
  • Terrarien können sich sehr kostenintensiv gestalten.
  • Kleinere Modelle gelten oftmals lediglich als Übergangslösung.
  • Nicht alle Tiere können in jedes Terrarium gesetzt werden.
  • Erweiterungen sind meist nicht möglich.
  • Nicht alle Terrarien halten Wärme und Feuchtigkeit ideal beisammen.

Wichtige Terrarium Hersteller

Es gibt viele unterschiedliche Modelle und Hersteller auf dem Markt, die besten wollen wir hier einmal erwähnen:

Amtra Croci, Bio-Bubble, EKB, EKB-Kork, Fish Fever, Flamingo, kokosfaser, Kork-Deko, Lucky Reptile, MS-Tierbedarf, Namiba Terra, Reptile Sciences, VersaCork.

Terrarium Tests & weitere Berichte

Nützliche Informationen mit Links – viele Portale vergleichen zwar die technische Daten von Terrarien und nennen es dann Test, die Produkte werden aber nur selten wirklich getestet. Unser Vergleich ist somit keinesfalls ein Test. Wir versuchen mit dieser redaktionellen Liste die vermeintlichen Tests von den wirklichen Testberichten zu unterscheiden – zudem die hilfreichen, neutralen und objektiven Tests, Informationen, Diskussionen und Berichte zum Terrarium anzuzeigen.

Tipp: informative, lesenswerte und interessante Artikel über Terrarien

Terrarium Bestenliste

Die 7 beliebtesten Terrarien – folgende beliebte Terrarien stehen im Test und Vergleich:

Bestseller Nr. 2
Terrarium mit Schiebetür - 40x25x30 cm
7 Bewertungen
Terrarium mit Schiebetür - 40x25x30 cm
  • Maße: 40 x 25 x 30 cm (LxBxH)
  • extrem hochwertige Verarbeitung
  • Palettenversand (ab 50cm Seitenlänge)
Bestseller Nr. 3
Exo Terra natürliches Terrarium Mittelgroß, 60x45x30cm
41 Bewertungen
Exo Terra natürliches Terrarium Mittelgroß, 60x45x30cm
  • Vollglasterrarium
  • Nach vorne öffnende Türen, Einzigartige Frontglas-Ventilation
  • Abdeckung aus feinmaschigem Metallgewebe
  • Erhöhter Bodenrahmen mit wasserdichtem Boden
  • Aussparungen an der Rückseite für Schläuche und/oder Kabel, welche verschließbar sind
Bestseller Nr. 4
Exo Terra Terraristik Starter-Set Wirbellose, klein
19 Bewertungen
Exo Terra Terraristik Starter-Set Wirbellose, klein
  • 30 x 30 x 30 cm / 12" x 12" x 12"
  • Vollglasterrarium
  • Beleuchtungssystem Compact Top mit Lampe
  • Einzigartige Frontglas-Ventilation
  • Außerdem enthalten: Montageanleitung, Substrat, Insektenwassernapf, Dschungelpflanze, Reptile Cave, Thermometer & Hygrometer
Bestseller Nr. 5
TerraBasic RepCage 120x60x60, Seitenbelüftung + Thermo-Hygrometer
  • eingebautes Thermo-Hygrometer
  • OSB Terrarienbausatz mit Contiface Oberfläche
  • sehr gute Isoliereigenschaften
  • leicher Aufbau
  • einfacher Montage von Technik und Deko
Bestseller Nr. 6
TerraBasic RepCage 150x60x60, Seitenbelüftung
1 Bewertungen
TerraBasic RepCage 150x60x60, Seitenbelüftung
  • TerraBasic Repcage 150x60x60 cm
  • leicher Aufbau
  • OSB Terrarienbausatz mit Contiface Oberfläche
  • einfacher Montage von Technik und Deko
  • sehr gute Isoliereigenschaften
Bestseller Nr. 7
Repiterra Hoch-Terrarium aus Holz 60cmx120cmx60cm mit Seitenbelüftung aus OSB Platten mit Floatglas
9 Bewertungen
Repiterra Hoch-Terrarium aus Holz 60cmx120cmx60cm mit Seitenbelüftung aus OSB Platten mit Floatglas
  • Dieses Terrarium mit Seitenbelüftung von Repiterra hat eine holzgerahmte Glasfront mit insgesamt 3 Scheiben Floatglas mit geschliffenen Kanten (4mm), wovon 1 fest im Rahmen verankert ist. Die Glasfront des Terrariums ist vollständig montiert, hier müssen nur noch die Schiebetüren eingesetzt werden.
  • Der Korpus besteht aus formaldehydfreier OSB Platte mit 12 mm Stärke. Das Gesamtmaß des aufgebauten Terrariums beträgt 60 cm x 120 cm x 60 cm (BxHxT). 3 Lüftungsgitter befinden sich an der Seite links und rechts. Die Bodengrundfüllhöhe beträgt im unteren Bereich mind. 10 cm.
  • Das Terrarium ist teilweise vormontiert, das Montagezubehör und eine detaillierte Anleitung wird mitgeliefert, Sie benötigen lediglich einen Kreuzschraubenzieher (Ideal ist ein Akkuschrauber).
  • Alle Terarrien aus unserem Sortiment sind Made in EU.
  • Das Terrarium wird ohne Zubehör (z.B Lampen) und Dekoration (z.B Rückwände, Pflanzen) geliefert.

Terrarium Ratgeber Video

Wie man ein großes ewiges Terrarium macht!:

Terrarium Checkliste

Die Vergleichstabelle wird stets aktuell gehalten. Der Vergleich ist unabhängig vom Preis und Hersteller. Wichtige Punkte zusammengefasst als kleine Checkliste, Kaufberatung, Tipps und wichtige Information um die Recherche sowie die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

  • Welche Hersteller schneiden im Vergleich am besten ab?
  • Gibt es Unterschiede zwischen den teuren und den günstigen Terrarien?
  • Gibt es ein großen Unterschied bei den 1. bis 7. Platzierten?
  • Wo soll das Terrarium eingesetzt werden?
  • Sind einige Terrarium Modelle von bestimmten Herstellern besonders empfehlenswert?
  • Wie hoch ist das angesetzte Budget für den Terrarium-Kauf?
  • Ist das ausgesuchte Terrarien-Modell nutzerfreundlich und alltagstauglich?
  • Wurde an das Zubehör gedacht – gibt es passendes Zubehör zum Nachkaufen?
  • Ist das Aussehen oder die Funktionalität wichtiger?
  • Gibt es günstigere oder gar bessere Alternativen als dieses Produkt?
  • Gibt es zum Terrarium auch Kundenmeinungen (positive sowie negative)?
  • Wie haben die Terrarium-Modelle bei Stiftung Warentest oder anderen Test-Portalen abgeschnitten?
  • Wie ist das Verhältnis von Preis und Leistung – genügt hier eventuell auch der Preis-Leistungssieger, oder muss es der Testsieger sein?
  • Kundenservice und Ansprechpartner – an wen kann man sich nach dem Kauf wenden?
  • Wie sieht es mit der Nachhaltigkeit des Artikels aus (an die Umwelt denken)?

Fazit – Terrarium Vergleich

Terrarium sind notwendig, wenn man sich ein Reptil oder eine andere Spezies, welche in einem Terrarium wohnen sollte, als Mitbewohner zulegt. Wichtig ist, allen Bedürfnissen des Tieres nachzukommen, um eine artgerechte Haltung zu garantieren. Bestenfalls sollte man sich im Vorfeld in einem Fachhandel oder auch ausreichend im Internet informieren, um im Endeffekt die bestmögliche Behausung wählen zu können. Nur so kann sich das Tier wohl fühlen. Aus diesem Grund darf die Bepflanzung und die Beleuchtung nicht vernachlässigt werden.

Achten sollte man bei einem Kauf immer auf die Kundenmeinungen, die bereits ein Terrarium besitzen und es daher am besten beurteilen können. In unserem Vergleich – Terrarium werden die besten Terrarien angezeigt. Zudem gibt es viele Tipps und Informationen zu den jeweiligen Variante