Knipex 74 02 250 – Kraft-Seitenschneider für 20 % Kraftersparnis
Knipex 74 02 250 – Kraft-Seitenschneider für 20 % Kraftersparnis
  • Überdurchschnittlich hohe Stabilität durch angeschmiedete Gelenkachse: Gelenk ist fester Bestandteil der Zange
  • Hohe Schneidleistung bei 20 % weniger Krafteinsatz im Vergleich zu herkömmlichen Seitenschneidern gleicher Länge dank besonders kompaktem Gelenk mit angeschmiedeter...
  • Großer Kraft-Seitenschneider für harte Dauerbeanspruchung
22 Bewertungen
25,41 EUR Angebot ansehen
Knipex 74 02 250 – Kraft-Seitenschneider für 20 % Kraftersparnis
Knipex 74 02 250 – Kraft-Seitenschneider für 20 % Kraftersparnis
  • Dauerhaft exakte Schnitte: Präzisionsschneiden zusätzlich induktiv gehärtet, (Schneidenhärte ca. 64 HRC) für alle Drahtsorten einschließlich Pianodraht bis 3,0 Ø mm
  • Überdurchschnittlich hohe Stabilität durch angeschmiedete Gelenkachse: Gelenk ist fester Bestandteil der Zange
  • Großer Kraft-Seitenschneider für harte Dauerbeanspruchung
22 Bewertungen
25,41 EUR Angebot ansehen
Seitenschneider Test - Top 7 Übersicht
Modell

Knipex 74 02 250 – Kraft-Seitenschneider für 20

KNIPEX 70 02 160 Seitenschneider

Knipex 74 06 200 – Kraft-Seitenschneider für 20

KNIPEX 70 06 180 Seitenschneider

Knipex 74 01 140 - Kraft-Seitenschneider für 20

KNIPEX 14 26 160 Abisolier-Seitenschneider verchromt isoliert mit

Knipex 74 02 180 – Kraft-Seitenschneider für 20

HerstellerKnipexKnipexKnipexKnipexKnipex-Werk - C. Gustav Putsch KGKnipexKnipex
Preis25,41 EUR
27,51 EUR
12,99 EUR
19,05 EUR
28,10 EUR
29,75 EUR
20,72 EUR
21,95 EUR
14,51 EUR
14,99 EUR
29,24 EUR
29,50 EUR
19,80 EUR
20,98 EUR
Vergleichsergebnis
[Link zu Amazon]
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
98,1 %sehr gut
97,6 %sehr gut
96,7 %sehr gut
AuszeichnungVergleichssiegerPreis-Leistungssieger-----
Amazon Prime
Details
  • Überdurchschnittlich hohe Stabilität durch angeschmiedete Gelenkachse: Gelenk...
  • Hohe Schneidleistung bei 20 % weniger Krafteinsatz...
  • Schneidet präzise auch feine Drähte, auch mit...
  • Schlanke Kopfform: vorteilhaft bei engen Platzverhältnissen
  • Überdurchschnittlich hohe Stabilität durch angeschmiedete Gelenkachse: Gelenkachse...
  • Dauerhaft exakte Schnitte: Präzisionsschneiden zusätzlich induktiv gehärtet,...
  • Schlanke Kopfform: vorteilhaft bei engen Platzverhältnissen
  • Vielseitig und robust: zum Schneiden von hartem...
  • Haltbar und stark: hergestellt aus hochlegiertem Chrom-Vanadin-Hochleistungsstahl,...
  • Der handliche Kraft-Seitenschneider für harte Dauerbeanspruchung
  • Präzisions-Abisolierlöcher für eindrähtige (massive) Leiter 1,5 und...
  • Lange Spitzen für feinste Schneidarbeiten auch unter...
  • Der kompakte Kraft-Seitenschneider für harte Dauerbeanspruchung
  • Dauerhaft exakte Schnitte: Präzisionsschneiden zusätzlich induktiv gehärtet,...
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung(22 Bewertungen)(50 Bewertungen)(27 Bewertungen)(57 Bewertungen)(83 Bewertungen)(9 Bewertungen)(32 Bewertungen)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Seitenschneider Test

Das Wichtigste über Seitenschneider als schneller Überblick:

  1. Ein Seitenschneider muss ein entsprechendes Gewicht aufweisen um gut in der Hand zu liegen. Er darf weder zu leicht noch zu schwer ausfallen. Einen genauen Wert gibt es nicht, denn die eigene Kraft entscheidet darüber, welches Gewicht angemessen ist. Diese Balance von Gewicht und Kraft trägt maßgeblich zur Schnittkraft des Schneiders bei.
  2. Für feinmechanische Arbeiten sollte stets ein Mini-Seitenschneider genutzt werden. Dieser erlaubt präzise Schnitte, auch wenn eine Lupe erforderlich ist. Der Standard-Seitenschneider kommt für das Gros aller Arbeiten zum Einsatz und wird dabei auch am häufigsten verwendet. Kraft-Seitenschneider kommen für besonders dicke Drähte zur Anwendung. Sie werden häufig bei elektrotechnischen Installationsarbeiten benutzt.
  3. Ein Seitenschneider ist am Besten nach den Standards ESD und VED geschützt. Beide Modelle schützen effektiv vor einem Stromschlag. ESD allein sorgt dabei dafür, das Kriechstrom nicht bis in die Hand des Anwenders gelangt. VED schützt auch vor größeren Spannungen, was dann sinnvoll ist, wenn zum Beispiel an Sicherungskästen gearbeitet wird.
Seitenschneider im Vergleich
Seitenschneider im Vergleich

Die 7 besten Seitenschneider – Testsieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Seitenschneider zu bekommen, soll dieser Testsieger Beitrag dienen. Denn es ist trotz der vielen Vergleiche, Testberichte und Empfehlungen nicht einfach die richtige Seitenschneider welches den eigenen Bedürfnissen entspricht zu finden.

Der Seitenschneider – Ein Werkzeug mit vielen Facetten

Messer, Scheren, Zangen – sie alle erfüllen einen unterschiedlichen Zweck und haben eines Gemeinsam. Mit ihnen können Materialien zerteilt werden. Doch besonders der Seitenschneider ist als Zangenwerkzeug hier hervorzuheben, denn er ist eines der vielseitigsten Geräte die genutzt werden können. Angefangen beim Hobby- und Heimwerkerbereich bis hin zum professionellen Einsatz ist er fast überall vertreten. Ein Seitenschneider wird sich zudem in fast jeden Haushalt finden lassen, wenn gleich sich die Varianten unterscheiden. Doch wer noch keinen Seitenschneider besitzt und nun einen erwerben möchte, muss einiges wissen. Denn so einfach dieses Werkzeug auch erscheinen mag, in seiner Konstruktionsweise verbergen sich Details, welche bei einem Kauf unbedingt zu beachten sind.

Knipex 74 02 180 – Kraft-Seitenschneider
Knipex Kraft-Seitenschneider

Es kann nicht nur einen geben

Seitenschneider ist nicht gleich Seitenschneider – vielmehr gibt es gleich drei verschiedene Versionen, die sich heute im alltäglichen Gebrauch befinden.

Begonnen werden kann dabei mit dem Kleinsten – dem Mini-Schneider. Dieser besitzt recht dünne und kurze Griffe, was auch nicht verwunderlich ist. Er ist prinzipiell dazu ausgelegt, Materialien mit einer Dicke von unter 1,0 mm zu zerteilen, wenngleich auch dickere Drähte kein Problem darstellen, wenn der Anwender über die nötige Körperkraft verfügt. Allerdings sollte von einem dauerhaften Einsatz zu solchen Zwecken abgesehen werden, denn die Schneide des Gerätes ist nicht für diese Art Belastungen gedacht, sodass sie sehr schnell stumpf werden wird. Die Mini-Version eignet sich in erster Linie für sehr filigrane Arbeiten und kommt häufig auch im Hobby-Bereich oder in Betrieben, welche feinmechanische Tätigkeiten ausführen, zum Einsatz.

Der Standard Seitenschneider hat eine Gesamtlänge zwischen durchschnittlich 10 und 20 cm, was entsprechend dicke und lange Griffe bedeutet. Hierdurch kann mehr Kraft erzeugt werden, was den Schneider in die Lage versetzt, Materialien mit einer Dicke zwischen 1,0 und 4,0 mm zu zerteilen. Auch hier können im Prinzip stärkere Kabel geschnitten werden, wenn die Kraft denn ausreicht. Umgekehrt können zum Teil auch feinmechanische Arbeiten ausgeführt werden, denn die Spitze dieses Seitenschneiders ist sehr dünn gehalten. Durch sein austariertes Gewichtsverhältnis, liegt er dabei stabil in der Hand und ermöglicht einen sicheren Griff.

Der Kraft-Seitenschneider ist für alle Kabel über einer Dicke von 4,0 mm gedacht. Dabei ähnelt dieses Modell in seinem Aussehen schon eher einer Astschere, wenngleich er auch um einiges kleiner ist. Dieses Aussehen hat auch Methode, denn seine Funktionsweise ist einer Astschere erstaunlich ähnlich. Durch seine längeren Griffe kann erheblich mehr Kraft erzeugt werden, wobei der speziell geformte Kopf diese besser auf das Material übersetzt. Dabei ist dieser Schneider nicht gerade für feinmechanische Arbeiten ausgelegt. Besonders bei Arbeiten an Transformatoren oder Hochspannungsanlagen kann sein Einsatz beobachtet werden.

Knipex Präzisionszange -Elektronik-Seitenschneider
Knipex Präzisionszange -Elektronik-Seitenschneider

Wichtig zu beachten

Seitenschneider werden in der Regel zum Durchtrennen von elektrischen Kabeln verwendet. Natürlich ist es selbstverständlich, dass diese entweder noch nicht angeschlossen sind, oder aber die Sicherung abgeschaltet wurde.

Dennoch ist es unter keinen Umständen zu empfehlen, einen Seitenschneider, ohne isolierte Griffe zu verwenden. Selbst Restladungen die noch in den Leitungen enthalten sein können, können einen Schlag bewirken, der heftige Schmerzen auslöst.

Wer sich nicht selbst am Strom grillen möchte, muss also die Isolierung der Griffe unbedingt beachten. Übrigens sollte niemals an Hochspannungsleitungen gearbeitet werden, wenn in diesem Metier keine entsprechenden Kenntnisse bestehen. Entsteht nämlich ein Lichtbogen, nützt auch die beste Isolierung nichts mehr, denn dieser springt direkt auf den Anwender über.

Der Kauf eines Seitenschneiders – Diese Faktoren sind zu beachten

Auch der Kauf eines Seitenschneiders ist nicht in fünf Minuten erledigt. Es gibt genügend Dinge zu beachten, wenn die Arbeit sicher und vor allem erfolgreich von statten gehen soll. Dabei spielt auch der eingangs erwähnte Facettenreichtum noch eine Rolle.

Das Material – Die Härte zählt

Ein Seitenschneider musst stets aus Stahl oder Edelstahl bestehen. Nur hierdurch ist das Gerät in der Lage, weichere Materialien zu durchtrennen, ohne gleich an Schärfe zu verlieren. Allerdings gibt es auch andere Varianten, wobei der Nutzen doch in Frage gestellt werden darf. In einigen sehr günstigen Feinmechaniker-Kästen befinden sich manchmal Seitenschneider aus Aluminium. Dies mag für sehr dünne Drähte ausreichend sein, nur liegt dennoch ein Missverständnis vor.

Kupfer ist immer noch härter als Aluminium, was bedeutet, dass auch bei noch so dünnen Kabeln die Schärfe langsam abnehmen wird, denn es gilt das Prinzip, ein Material kann nur mit einem Härteren geschnitten werden. Daher sind solche Modelle nichts als Spielzeug und haben im praktischen Einsatz nichts zu suchen. Auf der anderen Seite gibt es auch Seitenschneider, deren Klingen aus Titan gefertigt wurden. Hiergegen ist nichts einzuwenden, allerdings wird mit diesem Gerät wohl kaum ein Stahlrohr zerteilt werden, was den zum Teil hohen Anschaffungspreis nicht rechtfertigt. Übrigens sollte der Stahl als rostfrei gekennzeichnet sein, da nur diese Prägung auch dafür garantiert, dass auf lange Sicht kein Verschleiß durch den Einfluss von Feuchtigkeit auftritt.

Der richtige Schutz

Noch ein Wort zur Isolierung. Es ist unter keinen Umständen ein Seitenschneider zu empfehlen, welcher nicht gegen Spannung abgesichert ist. ESD ist dabei ein einfacher Standard und darf auch im Heimwerkerbereich nicht fehlen. Diese Sicherheitsstufe zeigt, dass der Schneide elektrostatische Ladung nicht weitergibt. Dies ist besonders dann von Bedeutung, wenn das Modell mit empfindlicher Computerhardware in Berührung kommt.

KNIPEX Seitenschneider
KNIPEX Seitenschneider

Allerdings wird so auch verhindert, dass im umgekehrten Fall Kriechstrom auf die Hand des Anwenders übertragen wird. VDE hingegen stellt eine Vollisolierung der Griffe dar, sodass mit dem Seitenschneider auch Leitungen durchtrennt werden können, die Hausstrom führen. Stärkere Spannungen hält er nicht ab, wobei dies ganz von der Erdung abhängt. Der Schneider muss in jedem Fall eine der beiden Schutzstufen besitzen – idealerweise verfügt er auch über beide. Bei den Mini-Schneidern kommt allerdings eine Vollisolierung nach VDE nur sehr selten vor, dass hier die Griffe einfach zu kurz sind und der Strom somit direkt auf die Hand überspringen würde.

Facettenreichtum

Ein Seitenschneider hat tatsächlich viele Facetten. Obwohl, manche kommen auch ganz ohne aus. Die sogenannte Facette ist dabei die schräge Kante an der Schneide. Diese erlaubt es, Drähte im entsprechenden Winkel anzuschneiden, damit diese sich besser verlöten lassen. Bei einem Schneider ohne diese Kante ist das Löten der Drähte schon ungleich schwerer, denn diese müssten absolut vertikal aufgesetzt werden, was die Spannung im Material erhöht und zu Brüchen führen kann. Wer also viel lötet und somit auf entsprechende Anschnitte angewiesen ist, kommt um einen facettierten Seitenschneider nicht herum.

Vorteile und Nachteile

Selbst ein simpel erscheinendes Gerät wie ein Seitenschneider gibt noch genügend Anlass zum Nachdenken. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch bei diesem Produkt Vorteile und Nachteile zutage treten. Die Angaben erfolgen entsprechend nach Modell.

Vor- und Nachteile der Mini-Seitenschneider sind:
  • gut für feinmechanische Arbeiten
  • hohe Präzision
  • perfekt zum Basteln oder für Arbeiten an PC-Hardware
  • liegt leicht in der Hand
  • minimaler Kraftaufwand
  • Drähte ab 1,0 mm erfordern wesentlich mehr Kraft
  • meist keine Vollisolierung der Griffe (VDE)
  • schneller Verschleiß bei härteren Materialien
  • leicht zu verlieren
  • nicht für Installationsarbeiten geeignet
Vor- und Nachteile der Standard Seitenschneider sind:
  • gfast universell einsetzbar
  • schneidet Material zwischen 1,0 und 4,0 mm
  • ausgewogenes Gewicht für hervorragenden Griff
  • Vollisolierung nach VDE bei den meisten Geräten vorhanden
  • lange Lebensdauer
  • nur bedingt für feinmechanische Arbeiten gedacht
  • kein richtiges Gefühl beim Schneiden dünneren Materials
  • dickere Kabel benötigen erheblich mehr Kraft, wenn kein Kraftschneider zur Hand
  • erhöhte Verletzungsgefahr durch scharfe Spitze (vor allem für Kinder)
  • Facettierung nicht bei allen Modellen vorhanden
Vor- und Nachteile der Kraft-Seitenschneider sind:
  • trennt Kabel über 4 mm Durchmesser mühelos
  • gute Lage in der Hand bei entsprechendem Gewicht
  • hervorragende Kraftübertragung durch entsprechenden Kopf
  • meist vollisoliert
  • kann auch bei stromführenden Leitungen genutzt werden
  • keine feinmechanischen Arbeiten möglich, falls kein anderer Schneider zur Hand
  • Kopfmechanismus kann irreparablen Schaden nehmen
  • sehr schwer nachzuschärfen
  • sollte nur mit Schutzhandschuhen benutzt werden
  • teuere Anschaffung

Wichtige Seitenschneider Hersteller

Es gibt viele unterschiedliche Modelle und Hersteller auf dem Markt, die besten wollen wir hier einmal erwähnen:

2direct, Amtech, Bahco, BGS, Carolus, Channellock, Cimco, Dapetz, Donau Elektronik, Dronco, Elora, Engineer, Forum, Garant, Gedore, Hand, HaWe, Knipex, Kraftixx, KWB, Licota, Lifetime, Lindström, MBS, MECO, MISTRAL TOOLS, Mundial, NWS, Peddinghaus, Phoenix Contact, Prym, SODIAL, Sonline, STAHLWILLE, TOOGOO, Unbekannt, USAG, Veto, Wiha, Zoro Selection.

Hilfreiche Informationen

Nützliche Informationen mit Links

Tipp: informative, lesenswerte und interessante Artikel über Seitenschneider

Seitenschneider Bestenliste

Die 7 beliebtesten Seitenschneider – folgende beliebte Seitenschneider stehen im Test und Vergleich:

Bestseller Nr. 1
KNIPEX 70 02 160 Seitenschneider, präzises Schneiden bis Ø 4,0 mm, mit Mehrkomponenten-Griffhüllen, 160 mm
50 Bewertungen
KNIPEX 70 02 160 Seitenschneider, präzises Schneiden bis Ø 4,0 mm, mit Mehrkomponenten-Griffhüllen, 160 mm
  • Vielseitig und robust: zum Schneiden von hartem und weichem Draht
  • Schneidet präzise auch feine Drähte, auch mit den Schneidenspitzen
  • Schlanke Kopfform: vorteilhaft bei engen Platzverhältnissen
  • Belastbar und langlebig - Vanadin-Stahl, Schneiden auf ca. 62 HRC induktiv gehärtet
  • Kopf matt poliert, Griffe mit zweifarbigen Mehrkomponenten-Hüllen
Bestseller Nr. 2
Knipex 78 61 125 – Präzisionszange Electronic Super Knips, brüniert
  • Präzisionszange für feinste Schneidarbeiten z.B. in Elektronik und Feinmechanik, gefertigt aus brüniertem Spezial-Werkzeugstahl
  • Scherschnitt mit kontrolliertem Micro-Schneidkantenversatz für ultrapräzisen Schnitt auch dünnster Drähte und lange Lebensdauer
  • Extrem scharfe und harte (ca. 64 HRC), bis in die Spitzen CNC- präzisionsgeschliffene Schneiden durchtrennen auch anliegende Drähte ab Ø 0,2 mm, auch für Einzelfasern von Glasfaserkabeln geeignet
  • Besonders leichter Gang: ermüdungsarmes Arbeiten dank niedrigem Gewicht und leichtgängiger, reibungsfreier Schenkelfeder
  • Öffnungsfeder und Öffnungsbegrenzung sorgen für zusätzlichen Komfort
Bestseller Nr. 3
Mannesmann Seitenschneider 6', M10956
43 Bewertungen
Mannesmann Seitenschneider 6", M10956
  • aus hochwertigem Werkzuegsstahl
  • 160 mm
  • matt-verchromte Oberfläche
  • 2-Komponenten-Griffhüllen und Abgleitschutz
Bestseller Nr. 4
KNIPEX 70 06 180 Seitenschneider, präzises Schneiden bis Ø 4,0 mm, isoliert und VDE-geprüft, 180 mm
57 Bewertungen
KNIPEX 70 06 180 Seitenschneider, präzises Schneiden bis Ø 4,0 mm, isoliert und VDE-geprüft, 180 mm
  • Vielseitig und robust: zum Schneiden von hartem und weichem Draht
  • Schneidet präzise auch feine Drähte, auch mit den Schneidenspitzen
  • Schlanke Kopfform: vorteilhaft bei engen Platzverhältnissen
  • Belastbar und langlebig - Vanadin-Stahl, Schneiden auf ca. 62 HRC induktiv gehärtet
  • Isoliert mit Mehrkomponenten-Griffhüllen nach IEC 60900 DIN EN 60900, VDE-geprüft
Bestseller Nr. 5
Knipex 74 02 180 – Kraft-Seitenschneider für 20 % Kraftersparnis, 180 mm
32 Bewertungen
Knipex 74 02 180 – Kraft-Seitenschneider für 20 % Kraftersparnis, 180 mm
  • Der kompakte Kraft-Seitenschneider für harte Dauerbeanspruchung
  • Hohe Schneidleistung bei 20 % weniger Krafteinsatz im Vergleich zu herkömmlichen Seitenschneidern gleicher Länge dank besonders kompaktem Gelenk mit angeschmiedeter Gelenkachse
  • Überdurchschnittlich hohe Stabilität durch angeschmiedete Gelenkachse: Gelenk ist fester Bestandteil der Zange
  • Dauerhaft exakte Schnitte: Präzisionsschneiden zusätzlich induktiv gehärtet, (Schneidenhärte ca. 64 HRC) für alle Drahtsorten einschließlich Pianodraht 2,2 Ø mm
  • Haltbar und stark: hergestellt aus hochlegiertem Chrom-Vanadin-Hochleistungsstahl, mehrstufig ölgehärtet, Griffe mit Mehrkomponenten-Hüllen
Bestseller Nr. 6
Knipex 70 15 110 Mini-Seitenschneider, Schneiden bis Ø 3,0 mm, Länge 110 mm
2 Bewertungen
Knipex 70 15 110 Mini-Seitenschneider, Schneiden bis Ø 3,0 mm, Länge 110 mm
  • Vielseitig und robust: zum Schneiden von hartem und weichem Draht
  • Schneidet präzise auch feine Drähte, auch mit den Schneidenspitzen
  • Schlanke Kopfform: vorteilhaft bei engen Platzverhältnissen
  • Belastbar und langlebig - Vanadin-Stahl, Schneiden auf ca. 62 HRC induktiv gehärtet
  • Zange verchromt, Öffnungsfeder unterstützt den Anwender im Dauereinsatz, Griffe mit Mehrkomponenten-Hüllen
Bestseller Nr. 7
KNIPEX 70 06 160 Seitenschneider, präzises Schneiden bis Ø 4,0 mm, isoliert und VDE-geprüft, 160 mm
25 Bewertungen
KNIPEX 70 06 160 Seitenschneider, präzises Schneiden bis Ø 4,0 mm, isoliert und VDE-geprüft, 160 mm
  • Vielseitig und robust: zum Schneiden von hartem und weichem Draht
  • Schneidet präzise auch feine Drähte, auch mit den Schneidenspitzen
  • Schlanke Kopfform: vorteilhaft bei engen Platzverhältnissen
  • Belastbar und langlebig - Vanadin-Stahl, Schneiden auf ca. 62 HRC induktiv gehärtet
  • Isoliert mit Mehrkomponenten-Griffhüllen nach IEC 60900 DIN EN 60900, VDE-geprüft

Seitenschneider Ratgeber Video

KNIPEX Seitenschneider-Sortiment:

Seitenschneider Checkliste

Die Vergleichstabelle wird stets aktuell gehalten. Der Vergleich ist unabhängig vom Preis und Hersteller. Wichtige Punkte zusammengefasst als kleine Checkliste, Kaufberatung, Tipps und wichtige Information um die Recherche sowie die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

  • Welche Hersteller schneiden im Vergleich am besten ab?
  • Gibt es Unterschiede zwischen den teuren und den günstigen Seitenschneider?
  • Gibt es ein großen Unterschied bei den 1. bis 7. Platzierten?
  • Wo soll der Seitenschneider eingesetzt werden?
  • Sind einige Seitenschneider Modelle von bestimmten Herstellern besonders empfehlenswert?
  • Wie hoch ist das angesetzte Budget für den Seitenschneider-Kauf?
  • Ist das ausgesuchte Seitenschneider-Modell nutzerfreundlich und alltagstauglich?
  • Wurde an das Zubehör gedacht – gibt es passendes Zubehör zum Nachkaufen?
  • Ist das Aussehen oder die Funktionalität wichtiger?
  • Gibt es günstigere oder gar bessere Alternativen als dieses Produkt?
  • Gibt es zum Seitenschneider auch Kundenmeinungen (positive sowie negative)?
  • Wie haben die Seitenschneider-Modelle bei Stiftung Warentest oder anderen Test-Portalen abgeschnitten?
  • Wie ist das Verhältnis von Preis und Leistung – genügt hier eventuell auch der Preis-Leistungssieger, oder muss es der Testsieger sein?
  • Kundenservice und Ansprechpartner – an wen kann man sich nach dem Kauf wenden?
  • Wie sieht es mit der Nachhaltigkeit des Artikels aus (an die Umwelt denken)?
Silverline Mini-Seitenschneider
Silverline Mini-Seitenschneider

Fazit – Seitenschneider Vergleich

Ein Seitenschneider ist immer für die richtige Aufgabe zu wählen. So sollte zu Bastelzwecken immer ein Mini-Modell zu Hand sein. Für den normalen Einsatz kann stets der Standard-Seitenschneider zum Einsatz kommen. Müssen richtig Dicke Kabel durchtrennt werden, ist immer zum Kraftschneider zu greifen. Am besten liegen alle drei Modelle vor, sodass für jede Aufgabe das entsprechende Werkzeug zur Verfügung steht.

Dabei sollten alle Schneider über VDE und ESD-Schutz verfügen, wobei die Mini-Modelle meist kein VED-Logo erhalten. Zudem sollte der Schneider gut in der Hand liegen und das Gewicht perfekt ausbalanciert sein. Dies ermöglicht die größte Kraftübertragung und sorgt für einen sauberen Schnitt. Ob es eine Facettierung sein muss, ist nur dann wichtig, wenn die Drahtenden gelötet werden sollen. Allerdings kann diese Eigenschaft auch sonst gute Dienste erweisen. Wer all dies im Hinterkopf behält, wird mit einem Seitenschneider lange zufrieden arbeiten können.

Achten sollte man bei einem Kauf immer auf die Kundenmeinungen, die bereits einen Seitenschneider besitzen und es daher am besten beurteilen können. In unserem Vergleich – Seitenschneider werden die besten Seitenschneider angezeigt. Zudem gibt es viele Tipps und Informationen zu den jeweiligen Variante


Ebenfalls lesenswert

Astsäge Bestseller

Astsäge

Die 7 besten Astsägen – Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Astsägen …