Sandfilter Sandfilteranlage 10 m³
Sandfilter Sandfilteranlage 10 m³
  • sehr hohe Förderleistung mit 10.200 l/h
  • Tankvolumen für bis 20 kg Sand
  • TOP-Mount 4-Wege Ventil mit den Einstellmöglichkeiten - Rückspülen, Nachspülen, Becken filtern, Winter
66 Bewertungen
119,95 EUR Angebot ansehen
Miganeo® Sandfilteranlage 8
Miganeo® Sandfilteranlage 8
  • 6-Wege-Ventil mit Druckmanometer für alle wichtigen Arbeitsgänge
  • mit Heiz-Slot und mit UV-Slot
  • Hoher Wirkungsgrad der Pumpe - hohe Nettoleistung
113 Bewertungen
159,00 EUR Angebot ansehen
Sandfilteranlage Test - Top 7 Übersicht
Modell

Sandfilter Sandfilteranlage 10 m³

T.I.P. Schwimmbad Filter Set Sandfilteranlage SPF 250 F

Sandfilterpumpe Sandfilteranlage Poolpumpe Teichpumpe Pumpe mit Vorfilter 7

Miganeo® Sandfilteranlage 8

Miganeo 40385 Sandfilteranlage Dynamic 6500 Pumpleistung 4

Steinbach Sandfilteranlage Speedclean Classic 310

Steinbach Sandfilteranlage Speed Clean Comfort 50

HerstellerDeubaT.I.P. Technische Industrie Produkte GmbH-MiganeoMiganeoSteinbach Vertriebs-GmbHSteinbach Vertriebs-GmbH
Preis119,95 EUR
119,95 EUR
162,47 EUR
249,95 EUR
134,95 EUR
134,95 EUR
159,00 EUR
159,00 EUR
107,90 EUR
107,90 EUR
139,00 EUR
189,00 EUR
169,00 EUR
229,00 EUR
Vergleichsergebnis
[Link zu Amazon]
88,9 %gut
88,1 %gut
86,9 %gut
86,6 %gut
84,7 %gut
83,7 %gut
82,5 %gut
AuszeichnungVergleichssieger---Preis-Leistungssieger--
Amazon Prime
Details
  • sehr hohe Förderleistung mit 10.200 l/h
  • leistungsstarke, robuste Pumpe
  • Förderleistung Pumpe max.: 10.000 l/h
  • 4-Wege Ventil mit den Einstellmöglichkeiten - Filtern,...
  • Diese Sandfilteranlage ist für alle Pools kompatibel,...
  • Lassen Sie sich von der Leistung unserer...
  • mit Heiz-Slot und mit UV-Slot
  • 6-Wege-Ventil mit Druckmanometer für alle wichtigen Arbeitsgänge
  • 230 V / 200 W - 7-Wege-Ventil...
  • 4,5m³ pro Stunde reine Pumpenleistung und 3,8m³...
  • - Umwälzleistung 4,5 m³/h- selbstsaugende Pumpe mit...
  • Speed Clean Classic 310:Durchflussleistung: 4,5 m³/hBetriebsdruck: 0,4...
  • integrierte Zeitschaltuhr
  • Speed Clean Comfort 50:Volumenstrom (Q): 6,6 m³/h...
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich9 Produkte9 Produkte9 Produkte9 Produkte9 Produkte9 Produkte9 Produkte
Kundenbewertung(66 Bewertungen)(1 Bewertung)(41 Bewertungen)(113 Bewertungen)(40 Bewertungen)(82 Bewertungen)(163 Bewertungen)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Sandfilteranlage Test

Das Wichtigste über Sandfilteranlage als schneller Überblick:

  1. Das Wichtigste bei Sandfilteranlagen ist die Umwälzleistung. Je mehr Kubikmeter Wasser diese in der Stunde bewältigen kann, desto größere Poolanlagen können mit ihr betrieben werden. Dabei sollte niemals versucht werden mit einer kleineren Anlage große Pools zu säubern, denn hier wird der Reinigungseffekt eher marginal ausfallen und es kann zu Defekten am Gerät kommen.
  2. Eine Sandfilteranlage sollte sehr leise Arbeiten. Es ist nicht gerade förderlich, wenn bei der Pool-Party das laute Rauschen der Pumpe im Hintergrund die Worte der Personen übertont. Daher ist es wichtig schon beim Kauf auf den Schalldruckpegel zu achten. Dieser kann für gewöhnlich im Datenblatt nachgeschlagen werden.
  3. Eine Sandfilteranlage sollte über eine Zeitschaltuhr verfügen. Hierdurch kann gewährleistet werden, dass die Pumpe nur dann arbeitet, wenn sie auch wirklich benötigt wird. Dies spart zudem eine Menge Energie, denn der Dauerbetrieb einer Sandfilteranlage kann schon sehr ins Geld gehen und die Stromrechnung nach oben treiben.
Sandfilteranlage vergleich
Sandfilteranlagem im Vergleich – Damit der eigene Pool immer sauber bleibt

Die 7 besten Sandfilteranlagen – Testsieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Sandfilteranlagen zu bekommen, soll dieser Testsieger Beitrag dienen. Denn es ist trotz der vielen Vergleiche, Testberichte und Empfehlungen nicht einfach die richtige Sandfilteranlage welches den eigenen Bedürfnissen entspricht zu finden.

Die Sandfilteranlage – Reinlichkeit beim Schwimmen im eigenen Pool

Das Vergnügen einen eigenen Pool zu besitzen ist schon etwas besonderes. Kein Besuch im Schwimmbad mehr – man kann gleich im heimischen Garten in das kühle Nass springen. Allerdings haben solche Anlagen auch ihren Preis, denn sie müssen sauber gehalten werden. Blätter fallen in den Pool, die Hautschuppen seiner Benutzer bleiben im Wasser zurück, Fasern der Badebekleidung lagern sich in ihm ab und Haare treiben herum. Um diese zu entfernen bedarf es zwangsläufig einer Sandfilteranlage, die das Wasser reinigt und umwälzt. Doch was ist wichtig beim Kauf eines solchen Gerätes, wann sollte es angeschafft werden und was muss die Maschine schließlich können?

Das macht eine Sandfilteranlage

Doch was ist eigentlich eine Sandfilteranlage. Die Vorstellungen in den Köpfen vieler technisch unbedarfter Menschen, dürften hier stark abweichen. Dabei ist das Prinzip ganz simpel.

Eine Pumpe saugt das Wasser aus dem Pool kontinuierlich an und wälzt es einmal um. Hierdurch wird dem Wasser nicht nur neuer Sauerstoff zugeführt, auch die Schmutzpartikel werden in Bewegung gebracht. Nun wird das Wasser in einen Filterkessel geleitet, in welchem sich in der Regel Glassand befindet. Dieser ist sehr fein und besitzt eine hohe Durchlässigkeit für Wasser. Allerdings aber nicht für Feststoffe. Diese können das Sandbett des Filters nicht passieren und bleiben in diesem Zurück. Auf der anderen Seite tritt somit reines Wasser aus, welches sogar als Trinkwasser genutzt werden könnte.

Durch die Sandfilteranlage bleibt das Wasser im Pool sauber
Durch die Sandfilteranlage bleibt das Wasser im Pool sauber

Durch diesen Reinigungsprozess wird Algenbildung im Pool verhindert, was das Wasser möglichst lange klar und frisch hält. Es sei aber gesagt, dass diese Wirkung sich nur auf feste Bestandteile entfaltet. Im Wasser gelöste Stoffe können auf diese Weise nicht entfernt werden, diese würden einen anderen Filterungsprozess durchlaufen.

Mehrfachfiltersysteme – Sinnvoll oder nicht?

Nun haben viele Hersteller von Sandfilteranlagen diesen Umstand bereits ebenfalls erkannt und bieten ihren Kunden Systeme mit mehreren Filterebenen an. In der Theorie können so auch im Wasser befindliche gelöste Stoffe entfernt werden, da diese eine andere Dichte als das Wasser selbst aufweisen. Hierzu kommen Osmosefilter zum Einsatz, die nur von einer Seite durchlässig sind und gerade ausreichend Platz bieten, dass die Wassermoleküle die Poren passieren können. Alle anderen Stoffe bleiben in ihnen zurück. So schön diese neue Welt der Poolreinigung sich auch anhört, hier gibt es leider Problem.

Bei einer normalen Sandfilteranlage geschieht es immer wieder, dass ein paar Sandpartikel mit in den Pool geraten. Die Menge ist zu vernachlässigen und beim nächsten Umwälzprozess werden diese auch wieder entfernt. Ist allerdings ein Osomosefilter dazwischen geschaltet, können die Sandpartikel diesen nicht passieren, was auf lange Sicht zu einem verstopfen der Poren führen wird. Hierdurch gelangt jedes mal weniger Wasser durch den Filter, bis dieser vollständig verstopft ist. Nun muss ein aufwendiger und teurer Wechsel von statten gehen, denn die Filter bestehen aus speziellen Membranen, die in einem aufwendigen Prozess hergestellt werden.

Dies ist auch der Grund, warum solche Systeme fast absolute Ausnahmen sind. Lediglich in Anlagen in denen die Reinlichkeit oberstes Gebot ist, werden vereinzelt solche Modelle genutzt. Allerdings kann hier der teure und aufwendige Wechsel auch von den Kosten her getragen werden. Für einen normalen Haushalt eigenen sich diese Systeme in jedem Fall nicht, sodass auf einen normalen Sandfilter gesetzt werden muss. Um das gelegentliche Austauschen des Wassers kommt man also auch weiterhin nicht herum.

Der Kauf – Fakten von erheblicher Bedeutung

Beim Kauf spielen viele Dinge eine entscheidende Rolle, denn es kommt nicht nur auf die Leistung des Filters an, sondern auch darauf, ob der Pool bereits existiert oder aber der Filter in einen neuen Pool installiert werden soll.

Wichtig bei bestehenden Anlagen

Wer bereits einen Pool sein eigenen nennt, der weis was es bedeutet diesen zu Pflegen. Ist bisher noch keine Sandfilteranlage vorhanden und wurde daher alles von Hand gemacht, ist es gleich doppelt wichtig, sich das richtige Modell auszusuchen. Zum einen muss die Kapazität des Pools bekannt sein, denn es bringt nichts, wenn die Anlage für eine zu geringe Menge an Wasser ausgelegt ist. Hier wird der Pool nicht richtig gereinigt und die Pumpe kann schnell an ihre Belastungsgrenzen kommen. Zudem muss auch entschieden werden, ob es sich um ein festinstalliertes Modell handeln oder aber ob sich der Sandfilter auch einfach entfernen lassen soll.

Im sauberen Pool plantschen
Im sauberen Pool plantschen

Ist Ersteres der Fall, so muss der Käufer schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Eine feste Filteranlage muss nämlich aufwendig mit dem Pool verbunden werden und häufig kommt man um zusätzliche Ausschachtungsarbeiten für die entsprechende Aufnahmegrube nicht herum. Dieser Aufwand lohnt sich allerdings nur dann, wenn der Poll häufig benutzt wird und zudem auch die Möglichkeit besteht, in der kalten Jahreszeit in ihm zu schwimmen. Gerade beheizte Anlagen sind mit einem festen Filter gut beraten. Da diese Systeme in Privatanlagen aber eher die Seltenheit sind, reicht in den meisten Fällen eine entfernbare Filteranlage völlig aus.

Nicht für jeden Pool muss eine Filteranlage her

Wer jetzt mit dem Gedanken spielt seinen aufstellbaren Pool mit einem solchen Filter zu versehen, der sollte sich das Geld lieber sparen. Für kleine Planschbecken oder auch größere Gummi-Pool-Systeme zum Aufblasen, sind solche Filter nicht notwendig. Hier kommt es wesentlich günstiger, einfach das Wasser zu tauschen. Größere Poolanlagen, wie etwa bestimmte Systeme zum Aufstellen, können in einem gewissen Maße von solchen Filtern profitieren, etwa wenn sie den ganzen Sommer lang intensiv genutzt werden. Hier kann der Wechsel des Wassers schon recht teuer werden, sodass eine Sandfilteranlage deutlich kostengünstiger daher kommt.

Das wesentliche Kriterium – Die Leistung

Für eine Sandfilteranlage ist die Leistung der Pumpe und des Filters das entscheidende Merkmal. Das Poolwasser sollte schon alle vier bis fünf Stunden umgewälzt werden, wenn dieser ausgiebig genutzt wird. Dies bedeutet, dass mindestens drei mal am Tag eine vollständige Reinigung stattfinden wird. Dabei muss die Pumpe und die Leistungsfähigkeit des Filters auf die Größe des Pools abgestimmt werden. Es nützt nichts, wenn die Pumpe 8 m³/h schafft, das Fassungsvermögen des Beckens aber die zehnfachen Ausmasse annimmt. Um zu ermitteln, wie leistungsfähig eine Pumpe sein muss, gibt es allerdings eine einfache Faustformel. Das Beckenvolumen muss einfach nur durch vier geteilt werden, um die benötigte Umwälzleistung der Pumpe zu ermitteln.

Dies bedeutet: Beckenvolumen: 100 m³ / 4 = 25 m³ – Die Umwälzleistung der Pumpe beläuft sich demnach auf 25 m³/h

Die kleine Beispielrechnung zeigt, dass für einen Pool mit 100 m³ Wassern eine Pumpe mit 25 m³ Umwälzleistung erforderlich wäre. Auf diese Einfache weise, kann die Leistung für jede Poolgröße genau berechnet werden.

Geräuschpegel

Eine Sandfilteranlage sollte neben einer guten Leistung vor allem eines mitbringen – einen geringen Geräuschpegel. Man stelle sich einfach vor, es ist ein sonniger Tag, man möchte im Garten liegen und in der Umgebung rattert plötzlich die Pumpe des Pools mit der Lautstärke eines absaufenden Traktors los. Keine schönen Aussichten. Daher sollte schon beim Kauf auf die Angaben zu dem Schalldruckpegel geachtet werden. Mehr als 45 dB sind nicht zu empfehlen, denn alles darüber kann zu einer wahren Belästigung werden. Übrigens kommt es auch darauf an, wo die Pumpe installiert ist. Wird diese samt Filter direkt im Pool versenkt, so dämpft bereits das Wasser enorm den Geräuschpegel. Ist das Gerät separat am Rand oder in einer eigenen Vertiefung installiert, ist das Pumpengeräusch natürlich erheblich lauter.

Wer einen Pool zuhause hat muss es auch immer Pflegen und Reinigen. Das Wasser wird mit einer Sandfilteranlage gereinigt
Wer einen Pool zuhause hat muss es auch immer Pflegen und Reinigen. Das Wasser wird mit einer Sandfilteranlage gereinigt

Zeitschaltuhr und andere Spielzeuge

Eine Zeitschaltuhr sollte bei den meisten Pumpen schon dabei sein. Sie sorgt dafür, dass der Nutzer nicht ständig daran denken muss, dass Gerät zu aktivieren, wenn der Pool in Abständen gesäubert werden soll. Hier lassen sich für gewöhnlich mehrere Zeiten programmieren. Zudem kann die Pumpe so etwa nachts automatisch abgeschaltet werden.

Allerdings ist diese Funktion nicht die Einzige, die moderne Sandfilter mitbringen. So können an manche Modelle auch Poolheizungen angeschlossen werden. Somit kann das Wasser über die Pumpe stets auf eine angenehme Temperatur gebracht werden. Allerdings sind solche anlagen echte Stromfresser, gerade wenn der Pool auch im Winter auf angenehme 23 Grad beheizt werden soll. Die Kosten sind von vielen Menschen kaum zu tragen und daher sollte auf eine Poolheizung, wenn nicht unbedingt erforderlich, auch verzichtet werden.

Was darf es sein – Edelstahl oder Kunststoff

Was sollte der Käufer aber denn nun für ein Material bevorzugen? Zum einen ist Kunststoff eine gut Möglichkeit, denn dieser ist sehr widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse und hält auch einer Salzelektrolyseanlage stand, sollte eine solche installiert sein. Allerdings ändert sich die Optik von Kunststoff im Laufe der Zeit schon ins negative, sodass hier Edelstahl eine bessere Wahl darstellt, sofern keine Elektrolyseanlage installiert ist. Diese würde selbst den Edelstahl angreifen und im Laufe der Zeit zur Bildung von Rost führen.

Vorteile und Nachteile

Ein wesentlicher Nachteil einer Sanfilteranlage sei hier Ausführlich beschrieben. Der Sandfilter muss nämlich hin und wieder auch einmal gereinigt werden, denn irgendwann ist dieser vollständig gesättigt. Hier gibt es in der Regel zwei Optionen. Zum einen kann der ganze Filterbehälter ausgetäuscht werden – die entsprechenden Module können dann beim Händler bezogen werden – zum anderen kann der Sand entfernt und nachgefüllt werden. Die erste Methode ist die deutlich teuere und birgt zudem auch das Risiko, dass wenn der Hersteller einmal nicht mehr existiert, keine Filter mehr bestellt werden können. Daher sollte der Sand lieber selbst aufgefüllt werden, aber da es sich um Glassand handelt, ist dieser in der Anschaffung auch nicht gerade günstig. Daher müssen diese Kosten bei der Errichtung des Pools gleich mit eingeplant werden.

Vor- und Nachteile der Sandfilteranlage sind:
  • säubert das Wasser schnell und effektiv (bei ausreichend Umwälzleistung)
  • entfernt auch Hautpartikel und Haare
  • lässt sich in der Regel einfach installieren
  • kostengünstiger als Wasseraustausch
  • Zeitschaltfunktion sorgt für automatische Reinigung
  • Reinigung des Filters je nach Modell teuer
  • Lautstärke der Pumpe kann sehr störend wirken
  • Teuer beim Einbau (vor allem feste Geräte)
  • nicht für kleine Pools geeignet
  • anfällig für Umwelteinflüsse oder bestimmte Prozesse (Salzelektrolyse)

Wichtige Sandfilteranlage Hersteller

Es gibt viele unterschiedliche Modelle und Hersteller auf dem Markt, die besten wollen wir hier einmal erwähnen:

A&G, Anaterra, Astral, Bestway, Deuba, Hamann Mercatus GmbH, House of Pools, Hst_Sicherheitstechnik, Intex, Miganeo, Mituso, My Pool, poolomio.de, Rect FRame, Sera, Steinbach, SunSun, T.I.P., Unbekannt, vidaXL, Well Solutions, Wiltec.

Hilfreiche Informationen

Nützliche Informationen mit Links

Tipp: informative, lesenswerte und interessante Artikel über Sandfilteranlagen

Sandfilteranlage Bestenliste

Die 7 beliebtesten Sandfilteranlagen – folgende beliebte Sandfilteranlagen stehen im Test und Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Steinbach Sandfilteranlage Speed Clean Comfort 50, Blau, 6.600 l/h
163 Bewertungen
Steinbach Sandfilteranlage Speed Clean Comfort 50, Blau, 6.600 l/h
  • Umwälzleistung 6,6 m³/h- selbstsaugende Pumpe mit Vorfilter- 230 V / 450 W- integrierte Zeitschaltuhr- 7-Wege-Ventil mit Manometer
  • Speed Clean Comfort 50:Volumenstrom (Q): 6,6 m³/h - 0,4 barBetriebsüberdruck: 1,5 barFilterfläche: 0,13 m²Nennspannung: 230V 1N~ AC 50HzWatt: 450Schutzart: IP X5Max. Umgebungstemperatur: 35 °CSandmenge: 15 kg
  • integrierte Zeitschaltuhr
Bestseller Nr. 2
T.I.P. Schwimmbad Filter Set Sandfilteranlage SPF 370 F, bis 7.000 l/h
3 Bewertungen
T.I.P. Schwimmbad Filter Set Sandfilteranlage SPF 370 F, bis 7.000 l/h
  • 4-Wege Ventil mit den Einstellmöglichkeiten - Filtern, Rückspülen (Reinigung des Filters), Nachspülen (Beseitigung von Schwebestoffen im Sand), Winter (zur Entlastung der Dichtungen)
  • Empfohlene Beckengröße: 40 m³
  • Durchfluss Sandfilter max.: 7.000 l/h
  • benötigte Sandfüllmenge: 25 kg
  • inklusive integriertem Vorfilter
Bestseller Nr. 3
vidaXL Sandfilteranlage Sandfilter mit Pumpe Pool Sand Filter Swimmingpool NEU
  • Material: Beton mit Kunststoffummantelung
  • Maße: 17 x 17 x 26 cm
  • Diese Kugelhantel ist aus Beton mit einer Kunststoffummantelung hergestellt. Es verfügt über eine wuchtige und professionelle Ausführung
  • Die Kettlebell mit eingeprägter KG-Angabe wiegt 6kg.
  • Und dank des Materials wird es den Boden während Ihrer Übungen nicht beschädigen.
Bestseller Nr. 4
Sandfilterpumpe Sandfilteranlage Poolpumpe Teichpumpe Pumpe mit Vorfilter 7 Wege Ventil
41 Bewertungen
Sandfilterpumpe Sandfilteranlage Poolpumpe Teichpumpe Pumpe mit Vorfilter 7 Wege Ventil
  • Lassen Sie sich von der Leistung unserer Poolpumpe überzeugen: 7,0 m³ pro Stunde Pumpleistung und 4,5m³ pro Stunde reine Nettoleistung bei 4 Meter Wassersäule
  • Die hervorragende Funktion des 7-Wege-Ventil bietet vielseitige Arbeitsvorgänge
  • 230 V, 50 HZ, 250 W - geeignet für Pools bis 16 m³
  • Diese Sandfilteranlage ist für alle Pools kompatibel, die Schläuche von 32/38 mm verwenden
  • Dank der modernen Bauweise sind Sie auf der sicheren Seite - die Pumpe besitzt einen Vorfilter, der das Eindringen von größeren Fremdkörpern (wie z.B. Laub und Stöcke) verhindert
Bestseller Nr. 5
Miganeo® Sandfilteranlage 8,5 m³ Pumpe mit integrierter Zeitschaltuhr für Pool bis 33m³
113 Bewertungen
Miganeo® Sandfilteranlage 8,5 m³ Pumpe mit integrierter Zeitschaltuhr für Pool bis 33m³
  • Hohe Leistung - auch für große Pools geeignet - selbstsaugend - Premium 8500 blau von der Marke Miganeo
  • 6-Wege-Ventil mit Druckmanometer für alle wichtigen Arbeitsgänge
  • Hoher Wirkungsgrad der Pumpe - hohe Nettoleistung
  • mit Heiz-Slot und mit UV-Slot
Bestseller Nr. 6
Miganeo Speedclean 9,5 m³ Sandfilteranlage mit integrierter Zeitschaltuhr für Pool bis 40m³
56 Bewertungen
Miganeo Speedclean 9,5 m³ Sandfilteranlage mit integrierter Zeitschaltuhr für Pool bis 40m³
  • Miganeo® Hohe Leistung - auch für große Pools geeignet - selbstsaugend - Premium 9500 blau von der Marke Miganeo
  • 7-Wege-Ventil mit Druckmanometer für alle wichtigen Arbeitsgänge
  • Leistungsstarke Sandfilteranlage mit integrierter Zeitschaltuhr und 7-Wege-Ventil für alle Schwimmbadtypen bis 40.000 l Wasserinhalt
  • Inklusive Spezialadapter für jeden Intex-Pool geeignet
  • Anschluss Ø 32/38 mm-m Filterdeckel integrierte Anschlussmöglichkeit für UV-System Speed UV und Zusatzheizung Speedheat Titan
Bestseller Nr. 7
Steinbach Sandfilteranlage Speed Clean Comfort 75, Blau, 8.000 l/h
155 Bewertungen
Steinbach Sandfilteranlage Speed Clean Comfort 75, Blau, 8.000 l/h
  • Umwälzleistung 8 m³/h- selbstsaugende Pumpe mit Vorfilter- 230 V / 550 W- integrierte Zeitschaltuhr- 7-Wege-Ventil mit Manometer
  • Speed Clean Comfort 75:Volumenstrom (Q): 8 m³/h - 0,4 barBetriebsüberdruck: 1,5 barFilterfläche: 0,13 m²Nennspannung: 230V 1N~ AC 50HzWatt: 550Schutzart: IP X5Max. Umgebungstemperatur: 35 °CSandmenge: 25 kg
  • integrierte Zeitschaltuhr

Sandfilteranlage Ratgeber Video

Installation Intex Sandfilteranlage 56672:

Sandfilteranlage Checkliste

Die Vergleichstabelle wird stets aktuell gehalten. Der Vergleich ist unabhängig vom Preis und Hersteller. Wichtige Punkte zusammengefasst als kleine Checkliste, Kaufberatung, Tipps und wichtige Information um die Recherche sowie die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

  • Welche Hersteller schneiden im Vergleich am besten ab?
  • Gibt es Unterschiede zwischen den teuren und den günstigen Sandfilteranlagen?
  • Gibt es ein großen Unterschied bei den 1. bis 7. Platzierten?
  • Wo soll die Sandfilteranlage eingesetzt werden?
  • Sind einige Sandfilteranlage Modelle von bestimmten Herstellern besonders empfehlenswert?
  • Wie hoch ist das angesetzte Budget für den Sandfilteranlage-Kauf?
  • Ist das ausgesuchte Sandfilteranlagen-Modell nutzerfreundlich und alltagstauglich?
  • Wurde an das Zubehör gedacht – gibt es passendes Zubehör zum Nachkaufen?
  • Ist das Aussehen oder die Funktionalität wichtiger?
  • Gibt es günstigere oder gar bessere Alternativen als dieses Produkt?
  • Gibt es zur Sandfilteranlage auch Kundenmeinungen (positive sowie negative)?
  • Wie haben die Sandfilteranlage-Modelle bei Stiftung Warentest oder anderen Test-Portalen abgeschnitten?
  • Wie ist das Verhältnis von Preis und Leistung – genügt hier eventuell auch der Preis-Leistungssieger, oder muss es der Testsieger sein?
  • Kundenservice und Ansprechpartner – an wen kann man sich nach dem Kauf wenden?
  • Wie sieht es mit der Nachhaltigkeit des Artikels aus (an die Umwelt denken)?

Fazit – Sandfilteranlage Vergleich

Eine Sandfilteranlage hat natürlich ihren unverkennbaren Nutzen. Wer allerdings keinen festen Pool baut, sondern im Sommer nur eine Art größeres Planschbecken aufstellt oder einen befestigten Pool zum zerlegen beschafft, der kann auch auf eine Pumpe verzichten. Hier kommt der Austausch des Wassers meist deutlich günstiger, als der Einsatz der Anlage selbst. Wer allerdings etwas festes Plant, der sollte von Anfang an die Sandfilteranlage gleich mit installieren. Ist der Pool bereits gebaut, empfiehlt sich das Nachrüsten mit einem transportablen Modell, welches später einfach wieder entfernt werden kann. Dabei kommt es vor allem auf die Leistung an.

Wer hier sein Poolvolumen durch vier teilt, der wird schnell errechnen können, welche Pumpengröße für seine Bedürfnisse ausreichend ist. Zudem sollte die Anlage auch noch leise arbeiten, denn niemand möchte beim dösen am Pool vom lauten Brummen der Maschine gestört werden. Dabei kann durchaus zu Edelstahl als Material geraten werden, wenn sich im Pool keine Elektrolyseanlage befindet. Ansonsten tut es Kunststoff aber auch. Eine Poolheizung muss nicht unbedingt sein, aber eine Zeitschaltuhr ist in keinem Fall von Schaden. So kann es dann an den entspannten Sprung ins Wasser gehen.

Achten sollte man bei einem Kauf immer auf die Kundenmeinungen, die bereits eine Sandfilteranlage besitzen und es daher am besten beurteilen können. In unserem Vergleich – Sandfilteranlage werden die besten Sandfilteranlagen angezeigt. Zudem gibt es viele Tipps und Informationen zu den jeweiligen Variante


Ebenfalls lesenswert

Solar-Gartendusche von Steinbach

Gartendusche

Die 7 besten Gartenduschen – Testsieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Gartenduschen …