Rollator Bügelbremse. Inklusive Tablett
Rollator Bügelbremse. Inklusive Tablett
  • Sitzhöhe 51 cm
  • serienmäßig mt Einkaufskorb
  • leichtgängige ergonomische Doppelfunktionsbremse
109 Bewertungen
199,75 EUR Angebot ansehen
Rollator Test - Top 7 Übersicht
Modell

Handicare Gemino 30 Titanium Leichtgewichtrollator

Rollator Bügelbremse. Inklusive Tablett

Rollator Ligero Sitzhöhe 51 cm

Trust Care Indoor Rollator Let's Go Holz silber

Dietz Taima M GT Leichtgewichtrollator

TAiMA Leichtgewicht Rollator

Antar Rollator&Rollstuhl Top Qualität

HerstellerHandicare - Sunrise MedicalEndresDietzTRUST CAREDIETZ REHA ProdukteDietz Reha GmbHAntar
Preis221,12 EUR
399,00 EUR
199,75 EUR64,00 EUR199,95 EUR
229,00 EUR
122,09 EUR106,09 EUR129,95 EUR
Vergleichsergebnis
[Link zu Amazon]
100,0 %sehr gut
98,9 %sehr gut
97,6 %sehr gut
96,1 %sehr gut
96,1 %sehr gut
95,9 %sehr gut
95,2 %sehr gut
AuszeichnungVergleichssieger-Preis-Leistungssieger----
Amazon Prime
Details-
  • leichtgängige ergonomische Doppelfunktionsbremse
  • Sitzhöhe 51 cm
-
  • Inkl. Tasche bzw. Korb und aufsteckbarem Tablett
  • Mit sichererem und einfach zu verwendendem Bremsgriff
  • Belastbar bis 150 kg bei nur 6,3...
  • Ankipphilfe zum Überwinden von Hindernissen Lenkungsdämpfer reduzieren...
  • Taima
  • Leichtgewichtrollator
  • belastbar bis 135 kg
  • schwenkbare und abnehmbare Fußstützen
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung(38 Bewertungen)(109 Bewertungen)(79 Bewertungen)(30 Bewertungen)(7 Bewertungen)(68 Bewertungen)(6 Bewertungen)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Rollator Test

Das Wichtigste über Rollatoren als schneller Überblick:

  1. Die Stabilität an erster Stelle! Ein Wagen, welcher nicht genügend Stabilität bietet, ist für die Nutzer sehr gefährlich. Gerade Senioren oder auch gehbehinderte Menschen könnten während der Nutzung stürzen und sich arg verletzen. Ebenfalls könnte es den Betroffenen schwer fallen, im Anschluss wieder aufzustehen. Daher muss die Stabilität zu 100 % gewährleistet sein, um sicher von A nach B kommen zu können!
  2. Die Höhe muss verstellbar sein! Ist die Höhenverstellbarkeit nicht geboten, so ist es möglich, dass erstens die Kontrolle des Wagens nicht gewährleistet wird. Der Nutzer reißt also mit einem höheren Risiko. Ebenfalls können Rückenbeschwerden Folgen der falschen Nutzung sein. Eine stufenlose Höhenverstellbarkeit ist also unbedingt erforderlich!
  3. Im Winter nicht wegrutschen! Gerade an vereisten Wintertagen ist es schwierig, normal auf dem Gehweg laufen zu können. Das fällt nicht nur eingeschränkten Menschen schwer, sondern jeder Form. Daher ist es doppelt so wichtig, Profilräder zu wählen, die auf dem Boden nicht einfach wegrutschen können, gerade wenn die Bremse verwendet wird. Sind diese nicht vorhanden, so kann sich ein Spaziergang ziemlich gefährlich gestaltet – nicht nur im Winter!
Rollator Test und Vergleich
Rollator Test und Vergleich

Der Rollator ist Fitnesstrainer, Sitzbank und Einkaufshilfe zugleich – Immer mehr Senioren und Menschen mit einer Gehbehinderung greifen zu einem Rollator. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Rollatoren wesentlich mehr Halt bieten, als herkömmliche Gehstöcke. Doch welche Modelle sind empfehlenswert und worauf muss beim Kauf geachtet werden? All diese und weitere Fragen werden in den folgenden Abschnitten beantwortet.

Was ist ein Rollator überhaupt?

Ein Rollator ist ein kleiner Wagen, an dem sich Senioren und auch Menschen mit einer Gehbehinderung festhalten können. Indem sie diesen vor sich herschieben, ist es möglich, sicher durch den Alltag zu laufen. Auch sehr unsichere gehbehinderte Menschen konnten mit einem Rollator den Weg zurück ins Leben finden. Ebenfalls bietet das Hilfsmittel Platz, um Sachen mitzunehmen und eine Sitzfläche, falls eine Pause notwendig wird.

Vorteile und Nachteile

Rollatoren bieten nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile. Bei dem Erwerb sollten beide Faktoren beachtet werden.

Vor- und Nachteile von Rollatoren sind:

  • Bietet eine hohe Stabilität beim Laufen.
  • Ermöglicht vielen Menschen, noch am Alltag teilnehmen zu können.
  • Bietet eine Sitzfläche für unterwegs.
  • Einige Dinge können verstaut werden – müssen also nicht getragen werden.
  • Erleichtert das Einkaufen.
  • Wesentlich teurer als ein Gehstock.
  • Muss jedes Mal verstaut werden.
  • Kann bei Treppen nicht mit in die Wohnung genommen werden.
  • Kann unterwegs kaputt gehen.
  • Bergab und bei unebenen Wegen sehr unvorteilhaft.

Was sollte beim Kauf eines Rollators beachtet werden?

Bevor man einen Rollator erwirbt, sollten einige Punkte beachtet werden. Ein Rollator ist nicht gleich ein Rollator, daher ist es im Vorfeld wichtig, sich darüber Gedanken zu machen, was das einige Hilfsmittel überhaupt können muss. Hier sind die wichtigsten Kriterien.

Rollatoren im Test.
Rollatoren im Test.

Die Mobilität sowie Stabilität

Es gibt Modelle, die haben vier Räder und sogenannte Delta-Gehräder, welche drei Räder besitzen. Dabei handelt es sich darum, dass sich vorn lediglich ein Rad befindet, wodurch die Mobilität stark erhöht werden soll. Diese Modelle können allerdings nur für Menschen empfohlen werden, die lediglich leicht gehbehindert sind. Es ist nämlich gut möglich, dass sich genau dort ein Stein befindet, wo das vordere Rad sitzt. Sobald es über den Stein fährt, ist das Risiko hoch, dass der Nutzer mitsamt dem Gerät umkippt. Wesentlich sicherer ist ein Modell mit vier Rädern. Mobilität sollte nicht erhöht werden, wenn dadurch eine erhöhte Instabilität in Kauf genommen werden muss.

Profilräder

Rollatoren sollten über gut funktionierende Bremsen verfügen. Auch eine Feststellbremse ist von Vorteil, wenn beispielsweise die Sitzfläche genutzt wird. Jedoch sind diese vollkommen wirkungslos, wenn die Räder auf einem glatten Boden keinen Halt finden. Somit sind Profilräder also sehr empfehlenswert, um die Sicherheit zu erhöhen. Aber in puncto Sicherheit sind auch Reflektoren von Vorteil, gerade wenn einige Straßen damit überquert werden müssen. Die Sitzfläche und die Handgriffe sollten individuell einstellbar sein, um beides optimal nutzen zu können.

Die Faltsicherung

Um einen Rollator gut verstauen oder auch transportieren zu können, ist es von Vorteil, diesen falten zu können. Jedoch sollte die Faltung einfach zu vollziehen sein. Ebenfalls ist es wichtig, dass eine Faltsicherung vorhanden ist, damit sich der Rollator nicht von selbst wieder aufklappen kann. Wenn dies der Fall wäre, können ganz leicht Quetschungen und andere Verletzungen entstehen, was keinesfalls passieren sollte. Aber der Rollator sollte sich auch nicht einklappen können, wenn er gerade benutzt wird. Auch in diesem Punkt könnten Verletzungen entstehen, da das Gerät instabil wäre.

Weinberger Alu-Rollator - klappbar.
Weinberger Alu-Rollator – klappbar.

Verstellbare Höhe

Um das Gerät optimal nutzen zu können, ist es wichtig,die Höhe verstellen zu können. Dabei sollte ausgeschlossen werden, dass diese sich von selbst verstellen kann. Aber wiederum sollte sie leicht zu verstellen sein, falls man sich setzen möchte und der Sitz einfach zu hoch ist. Besser jedoch ist es, wenn die Sitzfläche ebenfalls verstellt werden kann. Sollte die Höhe während der Nutzung unstimmig sein, so hat man erstens nichts genügend Gewalt über den Wagen und zweitens können Rückenleiden eine Folge davon sein.

Hindernisse überwinden

Ein gutes Modell stockt nicht bei jedem Hindernis. Es ist also notwendig, einen Rollator zu wählen, der nicht ständig stecken bleibt und somit den Spaziergang stark beeinträchtigt. Ein leichtes Gewicht und eine gute Steuerung können dabei zusätzlich behilflich sein, falls man doch mal steckenbleiben sollte.

Die Taschen am Rollator

Die Taschen, in denen Dinge verstaut werden können, sollten nicht abfallen und ebenfalls verschließbar sein, damit unterwegs nichts verloren geht. Ebenfalls sollten sie gut erreichbar sein.

Das Gewicht

Gerade bei Menschen, die ein paar Treppen laufen müssen, wird ein leichtes Modell empfohlen. Dieses kann leichter nach oben getragen werden oder auch beispielsweise in den Bus oder in die Bahn. Dort sollte das Gerät angeschnallt und nicht als Sitzfläche genutzt werden.

Elektrische Rollatoren

Menschen, die über wenig Schubkraft verfügen, wird ein elektrischer Rollator empfohlen. Bei diesen Modellen muss kaum einige Kraft eingesetzt werden, wodurch der Spaziergang viel einfacher wird.

Handicare Gemino 60 M Leichtgewichtrollator
Handicare Gemino 60 M Leichtgewichtrollator.

Indoor Rollatoren

Selbst in den eigenen vier Wänden wird oftmals ein Rollator benötigt. Diese Modelle sind mit Transportflächen ausgerüstet, womit selbst das Essen bequem von A nach B kommen kann. Er ist also ein optimaler Helfer, auch zu Hause. Natürlich wird dafür genügend Platz benötigt. Gerade in Seniorenheimen finden sich Rollator oftmals wieder. Von Vorteil ist, wenn sich diese Modelle zusammenklappen lassen, damit sie bei Bedarf auch mal verstaut werden können. Aber auch im Urlaub dürfen diese praktischen Helfer nicht fehlen.

Zubehör

Zu vielen Modellen gibt es etliches Zubehör. Ob Klingeln, Tassenhalter oder auch Alarmanlagen und Regenschirmhaltern. Der Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt. Somit kann fast jedes Bedürfnis optimal gestillt werden. Jedoch kann es auch sein, dass einiges an Zubehör nur die Sicht auf das Wesentliche versperren. Es sollte also immer darauf geachtet werden, dass bei der Sicherheit keine Abstriche gemacht werden müssen.

Achtung: Die Krankenkassen bezahlen oftmals nur günstige Modelle. Um aber eine höhere Qualität zu erhalten, muss selbst investiert werden. Diese Investition lohnt sich jedoch und macht sich stark bemerkbar.

Wichtige Rollator Hersteller

Es gibt viele unterschiedliche Modelle und Hersteller auf dem Markt, die besten wollen wir hier einmal erwähnen:

Weinberger, Drive Medical,  RUSSKA, Reha-Produkte  DIETZ, Aktivshop, Nottingham Rehab Supplies (NRS), Handicare – Sunrise Medical,  Dietz, Trendmobil, Bischoff & Bischoff, TRUST CARE, Faba Care, Faba Care by Antar,  Invacare.

Hilfreiche Informationen

Nützliche Informationen mit Links

Tipp: informative, lesenswerte und interessante Artikel über Rollatoren

Die besten Rollatoren im Vergleich

Folgende beliebte Rollatoren stehen im Test und Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Weinberger Alu-Rollator mit Zubehör, klappbar (9269)
137 Bewertungen
Weinberger Alu-Rollator mit Zubehör, klappbar (9269)
  • leichter, handlicher und stabiler Rollator aus Aluminium
  • in kürzester Zeit in 2 Stufen zusammenklappbar
  • zwei Bremsgriffe an den ergonomisch geformten Handgriffen, 6-fach höhenverstellbar
  • praktische Stufenhilfe zum leichten überwinden von Bordsteinkanten
  • SGS getestet / Medizinprodukt Klasse 1
Bestseller Nr. 2
Rehaforum Rollator mit Eurobremse silber
68 Bewertungen
Rehaforum Rollator mit Eurobremse silber
  • benutzerfreundliche Eurobremse
  • inkl. Korb, Tablett & Stockhalter
  • silber
  • Himi.-Nr. 10.50.04.1120
Bestseller Nr. 3
Invacare P452E/3 Banjo Rollator
137 Bewertungen
Invacare P452E/3 Banjo Rollator
  • Vollständig ausgestattet für unbeschwertes Vergnügen
  • Individuelle Anpassung der Handgriffe an den Nutzer
  • Großer, stabiler Korb und leicht zu reinigende Ablage sind direkt mit dem Rahmen verbunden
  • Pannensichere Bereifung
  • Zusätzliche Sicherheit durch fest angebrachte Reflektoren
Bestseller Nr. 4
FabaCare Alu-Rollator Premium, Leichtgewicht-Reiserollator mit Vollausstattung, 3-fach faltbar für Kofferraum,...
7 Bewertungen
FabaCare Alu-Rollator Premium, Leichtgewicht-Reiserollator mit Vollausstattung, 3-fach faltbar für Kofferraum,...
  • Sehr leichter und stabiler Profi Aluminium Rollator (7,6 kg) von FabaCare, höhenverstellbar (79 bis 92 cm), kinderleicht zusammenfaltbar für den Transport in 3 Stufen auf Minimal-Größe von 66 x 27 x 37 cm, veredelt durch Spezialversiegelung für Textilien (Easy to clean Effekt) aus dem Hause FabaCare
  • Mit Vollausstattung: anatomisch geformte Handgriffe mit Ballenablage, Feststellbremse, abnehmbarer Rückengurt, abnehmbare Tasche, Gehstock-Halterung, Ankipphilfe am Hinterrad, Reflektoren an den Vorderrädern
  • Max. Belastbarkeit der Sitzfläche: 136 kg, Sitzhöhe: 53,5 cm
  • Der perfekte Rollator für unterwegs, der Reiserollator lässt sich durch seine kompakte Größe im zusammengefalteten Zustand bequem im Kofferraum oder einer Tasche verstauen, ideal auch für Flugreisen
  • Der Premium Rollator ist nach BS EN ISO 11199-2:2005 geprüft
Bestseller Nr. 5
Leichtgewichtrollator Gigo inkl. Tablett und Korb
3 Bewertungen
Leichtgewichtrollator Gigo inkl. Tablett und Korb
  • Rollator
  • Leichtgewichtsrollator
  • leicht
  • Tablett

Rollator Checkliste

Die Vergleichstabelle wird stets aktuell gehalten. Der Vergleich ist unabhängig vom Preis und Hersteller. Wichtige Punkte zusammengefasst als kleine Checkliste, Kaufberatung, Tipps und wichtige Information um die Recherche sowie die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

  • Welche Hersteller schneiden im Vergleich am besten ab?
  • Gibt es Unterschiede zwischen den teuren und den günstigen Rollatoren?
  • Gibt es ein großen Unterschied bei den 1. bis 7. Platzierten?
  • Wo soll der Rollator eingesetzt werden?
  • Sind einige Rollator Modelle von bestimmten Herstellern besonders empfehlenswert?
  • Wie hoch ist das angesetzte Budget für den Kauf?
  • Ist das ausgesuchte Rollator-Modell nutzerfreundlich und Alltagstauglich?
  • Wurde an das Zubehör gedacht – gibt es passendes Zubehör zum Nachkaufen?
  • Ist das Aussehen oder die Funktionalität wichtiger?
  • Gibt es günstigere oder gar bessere Alternativen als dieses Produkt?
  • Gibt es zum Rollator auch Kundenmeinungen (positive sowie negative)?
  • Wie haben die Modelle bei Stiftung Warentest oder anderen Test-Portalen abgeschnitten?
  • Wie ist das Verhältnis von Preis und Leistung – genügt hier eventuell auch der Preis-Leistungssieger, oder muss es der Testsieger sein?
  • Kundenservice und Ansprechpartner – an wen kann man sich nach dem Kauf wenden?
  • Wie sieht es mit der Nachhaltigkeit des Artikels aus (an die Umwelt denken)?
Gemino Leichtgewichtrollator - den Rollator überall nutzen und bei Nichtgebrauch leicht per Falt-Knick-Technik zusammenfaltbar.
Gemino Leichtgewichtrollator – den Rollator überall nutzen und bei Nichtgebrauch leicht per Falt-Knick-Technik zusammenfaltbar.

Fazit – Rollator Test und Vergleich

Wer einen Rollator benötigt, sollte sich in erster Linie Gedanken machen, welche Vorzüge der Wagen mit sich bringen soll. An erster Stelle steht natürlich die Sicherheit. Dazu zählen die Stabilität, die Faltsicherheit und auch die Rutschfestigkeit. Auch die Bremsen sollten einwandfrei funktionieren. All das muss im Vorfeld überprüft werden, bevor der Rollator erworben wird. Aber das sind bei weitem nicht alle Elemente, auf die geachtet werden sollte. In einem Rollator Test werden die beliebtesten und besten Modelle miteinander verglichen. Dies kann als Anreiz für den Kauf dienen.

Unser Rollator Tipp: Handicare Gemino 60 M LeichtgewichtrollatorMit seinen großen und weichen Rädern ist der neue Gemino 60 M Leichtgewichtrollator nicht nur für den Bummel in der Stadt, sondern auch einen Spaziergang in der Natur wunderbar geeignet. Zudem hat er ein angenehm ruhiges Laufverhalten und bietet dank des großen Abstands zwischen den Hangriffen viel Platz zum Sitzen.

Seine Eigenschaften sind: Stabile Konstruktion aus Aluminium; Höhen-Schnell-Verstellung mit Memory-Effekt; Korb mit seitlichen Fächern im Lieferumfang enthalten; Überwindet leicht Bordsteinkanten, Schwellen, Kopfsteinpflaster und andere Hindernisse; Optimales Bremsverhalten durch leichtgängige Bremsen und breite Bremsgriffe; Rundum integrierte Reflektoren.


Ebenfalls lesenswert

Inhalator Bestseller

Inhalator

Die 7 besten Inhalatoren – Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Inhalatoren …