Nestschaukel Test - Top 7 Übersicht
Modell

Hudora 72129 - Kletterturm

XXL Nestschaukel 120 cm Schaukel Kinder Rundschaukel Tellerschaukel

Hudora 72156 - Nestschaukel

FUNTOYS Große Nest-Schaukel Vogelnestform bis 100 kg

Yorbay Nestschaukel Tellerschaukel Feldus Serie mit verschiedenen Größe

Hudora 72162 - Aluminium Nestschaukel

Hudora 72160 - Aluminium Nestschaukel

HerstellerHudoraLibellaHudoraFUNTOYSFeldusHudoraHudora
Preis27,33 EUR
34,95 EUR
119,00 EUR59,28 EUR
89,95 EUR
37,96 EUR82,99 EUR74,99 EUR
99,95 EUR
77,98 EUR
99,95 EUR
Vergleichsergebnis
[Link zu Amazon]
98,5 %sehr gut
94,2 %sehr gut
93,6 %sehr gut
93,6 %sehr gut
93,4 %sehr gut
93,3 %sehr gut
93,1 %sehr gut
AuszeichnungVergleichssieger------
Amazon Prime
Details-
  • Seillänge: 180 cm
  • Stärke Aufhängeseile: 18 mm
  • Inklusive Haltestahlring und Verstellöse
  • Aus hochwertigem PP, Rahmenhüllen aus strapazierfähigem PVC
  • Durchmesser 100 cm.
  • Große Nestschaukel bis 100 kg Tragkraft.
  • Verstellbare Höhe, man kann die Schaukel über...
  • kinderleichte Montage, kann direkt aufgehängt und benutzt...
  • hochwertiger Aluminiumrahmen
  • Max. Benutzergewicht 120 kg
  • ca. 120 cm Sitzflächendurchmesser
  • wetterbeständige Materialien
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung(79 Bewertungen)(5 Bewertungen)(137 Bewertungen)(40 Bewertungen)(10 Bewertungen)(14 Bewertungen)(4 Bewertungen)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Nestschaukel Test

Das Wichtigste über Nestschaukel als schneller Überblick:

  1. Eine Nestschaukel ist eine spezielle Form der Kinderschaukel. Anders als bei anderen Modellen dient als Sitzfläche ein großer Korb, der aus verschiedenen Materialien gefertigt sein kann. Diese Bauweise erlaubt es, dass auch mehrere Personen gleichzeitig die Schaukel benutzen können. Nestschaukeln sind nicht nur im privaten Bereich im Einsatz, sie kommen auch sehr häufig auf öffentlichen Spielplätzen vor.
  2. Nestschaukeln benötigen in der Regel deutlich mehr Platz, als dies bei regulären Schaukeln der Fall ist. Zudem muss der Untergrund sehr gut befestigt sein, denn das Gewicht und die Belastungen können durchaus beträchtlich sein. Daher empfiehlt es sich, die Schaukel beim Aufbau mittels Beton im Boden zu verankern.
  3. Zwar gibt es keine gesetzlichen Normen für Nestschaukeln, allerdings sollten die diversen Modelle über einige Zertifikate verfügen, damit ein Einsatz auch als sicher betrachtet werden kann. In erster Linie muss die Schaukel auf die Qualität des Materials hin untersucht sein. Dabei gibt es deutliche Unterschiede zwischen Varianten für den Außeneinsatz und der Anwendung innerhalb von Gebäuden.
Nestschaukel Tipps
Nestschaukel- Chillige Alternative zur klassischen Brettschaukel

Die 7 besten Nestschaukeln – Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Nestschaukeln zu bekommen, soll dieser Ratgeber dienen. Denn es ist trotz der vielen Tests, Vergleiche, Testberichte und Empfehlungen nicht einfach die richtige Nestschaukel welches den eigenen Bedürfnissen entspricht zu finden.

Die Nestschaukel – Höher, höher und doch im sicheren Nest

Was waren das noch für Zeiten, als auf den Spielplätzen nur einfache Schaukeln zur Verfügung standen. Unzählige Generationen von Kindern haben mit diesen ihre Jugend verbracht. Doch dies ist nichts im Vergleich zu heute, denn eine Nestschaukel kann schon quasi als der Luxuswagen im Bereich der Schaukeln bezeichnet werden. Der Komfort und Platz dieser Modelle ist beachtlich, denn es können gleich mehrere Personen auf einmal im Korb Platz nehmen. Zudem sitzt es sich auch noch sehr bequem, sodass manche Kinder am liebsten gleich in diesem übergroßen Nest übernachten möchten. Doch wer sich nun überlegt, eine solche Schaukel zu kaufen, der muss auch wissen, worauf es bei der Anschaffung ankommt. Wie ist die Qualität des Materials, welche Sicherheitsnormen sind zu erfüllen und birgt eine solche Schaukel vielleicht auch diverse Risiken?

Das Runde und das Eckige

Nein, an dieser Stelle wird nun nicht in Richtung Fußball abgedriftet, wenngleich einigen ein solcher Artikel vielleicht doch lieber wäre. Tatsächlich ist es so, dass es die Nestschaukel in zwei verschieden Ausführungen gibt. Einmal kann sie in der bekannten runden Form bezogen werden. Allerdings stehen auch Modelle zur Verfügung, die über einen rechteckigen Grundriss verfügen. Doch wo liegt der Unterschied und ist es am Ende tatsächlich nur die Form, die sich anders darstellt.

Nestschaukel Vergleich
Nestschaukel Vergleich

Die runde Version wird auch als Vogelnestschaukel bezeichnet. In diesem Sinne macht sie ihrem Namen auch alle eher, denn selbst Babys und Kleinkinder können in sie gesetzt werden, da durch die vorhandene Kuhle ein Herausfallen nur sehr schwer möglich ist. Diese Form wird dann auch als sehr entspannend empfunden, denn sogar Erwachsene genießen hin und wieder ein sanftes Dahinpendeln in diesen Modellen.

Rechteckige Versionen hingegen besitzen nicht diese Kuhle, die Fläche ist sehr glatt, sodass Kleinkinder nur unter Aufsicht und Babys am besten gar nicht auf sie gesetzt werden sollten. Allerdings bietet das Modell auch einen viel größeren Platz. Hier finden gleich bis zu vier oder fünf Kinder Raum, was das Schaukeln natürlich zu einer viel intensiveren Erfahrung macht. Auch zum Sitzen ist die Fläche gut geeignet, sodass auf ihr sogar diverse Spiele gespielt werden können.

Sicherheitsbedenken

Doch kaum geht es an die Anschaffung größerer Gerätschaften, spielen auch Sicherheitsfragen eine Rolle. Bei einer Schaukel ist dies in erhöhtem Maße der Fall, denn schließlich kann der Korb in einem unglücklichen Moment auch von den Verankerungen abreißen. Daher sollte schon beim Kauf auf ein TÜV-Sigel für alle Teile geachtet werden. Dies gilt vor allem für die Aufhängungen, denn hier wird die größte Belastung auf das Material ausgeübt. Auf Billigmodelle aus dem Fernen Osten sollte aber verzichtet werden. Der Preis ist zwar nicht immer das Maß aller Dinge, aber es ist auch eine Tatsache, dass eine gute Verarbeitung Geld kostet. Zudem greift hier der alte Spruch, wer billig kauft, kauft zweimal.

Übrigens ist neben der Beschaffenheit der Schaukel selbst auch der Untergrund von immenser Wichtigkeit. Wer die Schaukel auf harten Beton aufstellt, der legt bereits den unabänderlichen Grundstein für Schrammen, Schürfwunden oder schlimmeres. Daher sollte die Schaukel unbedingt über einem Bett aus weichem Kies errichtet werden. Auch eine Rasenfläche ist sehr gut geeignet, einen Sturz abzufangen und somit die Kraft des Aufpralls zu dämpfen. Niemals kann Asphalt oder anderes körniges hartes Material empfohlen werden, denn dieses kann durchaus zu erheblichen Verletzungen führen.

Der Kauf einer Nestschaukel – Die Schützlinge gut behütet wissen

Ein Blick in den Garten und die kommende warme Jahreszeit vor Augen und schon ist die Entscheidung getroffen – eine Nestschaukel muss her. Doch neben den ohnehin zwingend erforderlichen Sicherheitsstandards gibt es noch weitere Kriterien, die die Qualität einer Schaukel maßgeblich bestimmen.

Wo soll sie den Hängen

Ok, im Grunde sind die oben genannten beiden Varianten – also die runde und die eckige Version – noch nicht alle Modelle, die es gibt. Allerdings stellen die nun folgen Punkte eher eine Anforderung an den Aufstellungsort, denn in den Grundeigenschaften sind diese Schaukeln dennoch alle gleich beschaffen.

Wer eher eine Schaukel für den Einsatz im Haus sucht, etwa um sie im Kinderzimmer aufzuhängen, der sollte gezielt nach einem Modell mit Seilen Ausschau halten. Diese können entweder aus Stahl, Kunststoff oder Naturfaser bestehen. Dabei muss in erster Linie aber ein deutlicher Blick auf die Aufhängungen geworfen werden, denn diese müssen sich auch irgendwie an der Decke befestigen lassen. In vielen Fällen liefern die Hersteller die nötigen Haken gleich mit. Doch es sollte nicht gekauft werden, wenn die Tragfähigkeit der Fläche nicht bekannt oder ungenügend ist. Ein Anbringen ist dann entweder gar nicht oder nur mittels spezieller Befestigungsmethoden möglich, die erheblich ins Geld gehen können.

Modelle mit Gestell gibt es zweierlei, wobei hier bereits klar ist, dass diese für den Einsatz im Freien bestimmt sind. Zum einen handelt es sich dabei um die transportablen Versionen, die jederzeit aufgestellt und wieder abgebaut werden können. Auf der anderen Seite gibt es auch die festinstallierten Modelle, wie man sie von Spielplätzen her kennt. Erstere bestehen häufig aus einem Stahl-, Aluminium- oder Kunststoffrahmen, wobei auf den Letzteren aber nicht wirklich vertraut werden sollte. Kunststoff kann bei zu hoher Belastung sehr schnell nachgeben, was dann das Ende der Schaukel bedeuten würde. Stahl und Aluminium hingen haben eine lange Lebensdauer, sodass im Idealfall zu diesen gegriffen werden kann.

Die festinstallierten Versionen bestehen zumeist aus einem Gestell aus Stahl oder Aluminium, dass speziell witterungsbeständig gemacht wurde. Die häufigste hier auftauchende Version ist allerdings die Variante aus Holz, da sie auch den optisch besten Eindruck liefert. Allerdings sollte bei Holz bedacht werden, dass dieses im Laufe der Zeit immer wieder mit einer Schutzlackierung versehen werden muss. Der Vorteil besteht aber darin, dass die Haken zur Verankerung sehr tief im Material versenkt sind, sodass kaum eine Wahrscheinlichkeit besteht, das ein Ausreißen die Konstruktion zerstört. Feste Schaukeln können in der Anschaffung aber sehr teuer sein, denn hier müssen auch noch die Kosten für ein solides Fundament miteinkalkuliert werden.

Nestschaukel Tipps
Nestschaukel Tipps

Das Gewicht nach unten

Eine bedeutende Frage bei einer Nestschaukel ist immer wieder die maximale Traglast, also das Gewicht, welches auf diese Einwirken kann. Doch im Grunde muss hier niemand befürchten, dass die Schaukel einfach unter ihm wegsackt. Die meisten Modelle wurden für ein Maximalgewicht von 100 kg konzipiert. Dies bedeutet, dass sich ohne Weiteres zwei normalgewichtige Erwachsene in den Tragekorb legen können.

Übrigens bezieht sich die Angabe des Gewichts nicht auf die Traglast der Seile, der Aufhängungen oder des Holzes, sondern tatsächlich nur auch die Stabilität des Korbes. Das Holz sowie die Seile und die übrigen Teile können in der Regel mehrere Tonnen Gewicht aushalten, bevor das Material letztlich nachgibt. Allerdings sollte die Belastungsgrenze schon beachtet werden, denn wenngleich auch immer etwas mehr geht, kann es doch geschehen, dass der Korb reißt und somit die Schaukel unbenutzbar wird.

Und woraus soll sie bestehen?

Die Traglast des Korbes sowie die Qualität und die Verarbeitung hängen stark vom eingesetzten Material ab. In der Regel kommen heute Kunstfasern oder PVC-Fäden im wahrsten Sinne des Wortes zum Tragen. Wer lieber auf natürlich Produkte setzen will, kann sich auch den optisch hervorragenden Anblick von Naturfasern gönnen, wenn denn der Geldbeutel groß genug ist. Wichtig ist dabei, dass der Rand stabil verarbeitet und mit einer entsprechenden Unterkonstruktion versehen wurde. Hier wird häufig ein Stahl- oder Holzring verwendet – seltener kommt Kunststoff zum Einsatz. Um diesen wird das Material für den Korb gewickelt und dann verflochten. Dabei kann die Empfehlung ausgesprochen werden, dass es sich um eine geschlossene Struktur handelt. Gitternetze wie sie häufig auf Spielplätzen zu finden sind, werden als unbequem und unangenehm empfunden, denn ein richtiges Liegen in diesen ist in der Regel nicht möglich.

Und immer höher

Eine gute Nestschaukel kann sich bei jedem Modell auch in der Höhe verstellen lassen. Hierzu besteht die Möglichkeit, die Seile über die Aufhängungen entsprechend zu spannen, sodass der Korb beliebig weit noch oben gezogen werden kann. Allerdings sollte dabei bedacht werden, dass nicht jede Höhe für jedes Kind auch angemessen ist. Kleinkinder sollten nicht mehr als 30 Zentimeter über dem Boden platziert werden. Kinder bis sechs Jahre können schon auf bis zu einem Meter angehoben werden. Für noch ältere Kinder kann die Höhe dann beliebig festgelegt werden.

Eine Höhenverstellbarkeit bringt aber nicht nur Spaß, sondern macht auch aus einem anderen Grund Sinn. Nicht immer ist der Untergrund eben, es können durchaus Bodenwellen vorhanden sein. Da die meisten Schaukeln bei der Installation auf die niedrigste Stufe eingerichtet sind, kann der Korb bei ausgeprägten Erhebungen auch mal den Boden berühren. Wer nicht möchte, dass die Kleinen beim Schaukeln den Boden Stück für Stück abtragen, der ist mit einer Höhenverstellung sehr gut bedient.

Vorteile und Nachteile

Vor- Und Nachteile – Das Auf und Ab mit der Schaukel. So hoch hinaus sie auch gelangen, so tief können sie auch wieder fallen. Dies gilt auch für eine Schaukel, denn neben all den Vorzügen dürfen auch die Nachteile nicht einfach vergessen werden. Doch wo verbergen sich diese eigentlich?

Vor- und Nachteile der Nestschaukel sind:
  • viel Platz für Kinder auch beim gemeinsamen Schaukeln
  • schafft eine bequeme Liegefläche auch für Erwachsene
  • Höhenverstellbarkeit je nach Alter der Kinder
  • in verschiedenen Versionen Erhältlich (für innen und außen)
  • Durch Liegekuhle auch für Kleinkinder geeignet (Vogelnestmodelle)
  • teuer in der Anschaffung (vor allem festinstallierte Versionen)
  • aufwendiger Aufbau und Befestigung (vor allem Modelle für die Decke)
  • eingeschränkte Schaukelhöhe durch hohes Gewicht
  • aufwendige Pflege bei Holzmodellen im Freien
  • aufwendige Befestigung für festinstallierte Schaukeln

Nestschaukel Bestenliste

Die 7 beliebtesten Nestschaukeln – folgende beliebte Nestschaukeln stehen im Test und Vergleich:

Bestseller Nr. 1
HUDORA Nestschaukel 90 cm, blau - Garten-Schaukel bis 100 kg belastbar
184 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
HUDORA Nestschaukel 110 cm, grün - Garten-Schaukel bis 100 kg belastbar - 72156
137 Bewertungen
HUDORA Nestschaukel 110 cm, grün - Garten-Schaukel bis 100 kg belastbar - 72156
  • Sitzfläche ist geschlossen und daher, anders als bei Nestschaukeln mit Sitznetz, schön weich
  • Mit sicherem in sich geschlossenem Aufhängungssystem mit höhenjustierbarem Seil von 140 bis 190 cm
  • Inklusive Haltestahlring und Verstellöse
  • Aus hochwertigem PP, Rahmenhüllen aus strapazierfähigem PVC
  • Der Sitzflächendurchmesser der Schaukel beträgt ca. 110 cm und sie ist mit bis zu 100 kg belastbar.
Bestseller Nr. 3
HUDORA Nestschaukel Aluminium, Belastbarkeit bis 120 kg, 120 cm, blau/gelb
72 Bewertungen
HUDORA Nestschaukel Aluminium, Belastbarkeit bis 120 kg, 120 cm, blau/gelb
  • GS-geprüftes Premium-Produkt
  • Höhenjustierbares Seil von 146 bis 176 cm, inkl. Haltestahlring und Verstellöse
  • besonders weiche Sitzfläche und ausschließlich wetterbeständige Materialien
  • ca. 120 cm Sitzflächendurchmesser; Max. Benutzergewicht 120 kg
  • Mit genügend Platz kann die Schaukel auch als Kuschelnest im Haus aufgehängt werden
Bestseller Nr. 4
Yorbay® Nestschaukel Tellerschaukel 140x80cm Feldus Serie mit verschiedenen Größe und Formen für Kinder und...
  • Kinderleichte Montage, kann direkt aufgehängt und benutzt werden. Die Nestschaukel ist zusammenklappbar, einfach zu zerlegen und aufzubewahren. Dadurch sehr platzsparend, weil sie nach Abbau nur noch 1/4 der Größe hat.Gut verständliche Gebrauchsanleitung ist enthalten.
  • TÜV Rheinland geprüft, - Test Report Nr. 0154076421a_002. Robuste und haltbare Nestschaukel mit geflochtenen PE-Seilen. Wasserdicht und wetterfest. Ist geeignet für den Gebrauch im Außenbereich, z.B Garten, Hof, Terrasse. Farbe bleicht weder durch Sonne noch Regen aus.
  • Sehr hohe Tragkraft von bis zu 200 kg. Durch die sehr stabile Bauweise, können 1-3 Kinder gleichzeitig zusammen schaukeln und viel Spaß daran haben. Zudem ist es auch für Erwachsene geeignet.
  • Länge der Seile können mit den Verstellringen von 150-180cm verstellt werden, der maximale Bodenabstand beträgt 40cm(nämlich soll man NICHT über 220cm aufhängen). Aufbau Hinweis: Ein Abstand von 2 Meter um die Nestschaukel wird empfohlen.
  • Das Netz-Design sorgt für eine gute Belüftung durch die Löcher, im Sommer und verhindert Verbrennungen auf der Sitzfläche. Material: Eisen+ PE, Maße: Stahlrohr:¢48 x 1.2mm, Ringe: 7 x 60mm, Aufhängestrang:¢18mm PE, Sitzflächeseil: ¢12mm
Bestseller Nr. 5
Nestschaukel Ø 110 cm, Tragkraft 150 kg, verstellbar von 105-180 cm, TÜV/GS, RCEE, Izzy Sport (blau)
9 Bewertungen
Nestschaukel Ø 110 cm, Tragkraft 150 kg, verstellbar von 105-180 cm, TÜV/GS, RCEE, Izzy Sport (blau)
  • Nestschaukel aus hochwertigem PE-Kunststoff, Wetterfest, Weiches Nest, Geeignet für Kinder ab 3 Jahren, PE-Seile Ø ca. 10,5 mm, Ø ca.: 110 cm, höhenverstellbar von ca. 105-180 cm, Tragkraft max. 150 kg
  • 2 Farben verfügbar, bitte Variante auswählen, blau oder grün
  • Ersatzteile im Izzy Sport Shop sind verfügbar
  • 2 Jahre Garantie, robustes Design, weltweite patentierte Seilaufhängung
  • PP-Material für Sitz, Metallrahmenrohr mit Galvanisierung und 25 mm Durchmesser x 1,00 mm, inklusive Schutzhülle, 12 mm EPE-Schutz am Rahmen
Bestseller Nr. 6
Relaxdays Nestschaukel rund, geschlossener Sitz, bis 100kg, Outdoor, HBT: 145 x 100 x 100 cm, dunkelblau
2 Bewertungen
Relaxdays Nestschaukel rund, geschlossener Sitz, bis 100kg, Outdoor, HBT: 145 x 100 x 100 cm, dunkelblau
  • Outdoorschaukel: Für Garten, Terrasse, Campingplatz und Innenbereich geeignet
  • Belastbar: Kann von Kindern und Erwachsenen bis 100 kg genutzt werden
  • Praktisch: Schnelle Montage und höhenverstellbar, kann bequem in den Urlaub mitgenommen werden
  • Gepolstert: Metallrahmen mit Schaumstoffüberzug ermöglicht bequemes Sitzen
  • Pflegeleicht: Dunkle Farbe, lässt sich leicht mit mildem Reiniger und feuchtem Tuch abwischen
Bestseller Nr. 7
WICKEY Nestschaukel Sampa Mehrkindschaukel aus wasserabweisendem Material, 167x71cm, schwarz
  • Schaukel mit großer Sitzfläche 167x71cm aus Polyethylen - Schaukelhöhe 200-240cm
  • Seildurchmesser Ø10mm (verstellbare Seillänge) - Ringe und Schrauben aus verzinktem Stahl
  • Maximales Benutzergewicht 150kg - Sitz aus wasserabweisendem Material
  • Stoßdämpfende Schaumhülse als Rand 6cm - Extrem witterungsbeständig

Nestschaukel Ratgeber Video

Nestschaukel:

Nestschaukel Checkliste

Die Vergleichstabelle wird stets aktuell gehalten. Der Vergleich ist unabhängig vom Preis und Hersteller. Wichtige Punkte zusammengefasst als kleine Checkliste, Kaufberatung, Tipps und wichtige Information um die Recherche sowie die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

  • Welche Hersteller schneiden im Vergleich am besten ab?
  • Gibt es Unterschiede zwischen den teuren und den günstigen Nestschaukeln?
  • Gibt es ein großen Unterschied bei den 1. bis 7. Platzierten?
  • Wo soll die Nestschaukel eingesetzt werden?
  • Sind einige Nestschaukel Modelle von bestimmten Herstellern besonders empfehlenswert?
  • Wie hoch ist das angesetzte Budget für den Nestschaukel-Kauf?
  • Ist das ausgesuchte Nestschaukeln-Modell nutzerfreundlich und alltagstauglich?
  • Wurde an das Zubehör gedacht – gibt es passendes Zubehör zum Nachkaufen?
  • Ist das Aussehen oder die Funktionalität wichtiger?
  • Gibt es günstigere oder gar bessere Alternativen als dieses Produkt?
  • Gibt es zur Nestschaukel auch Kundenmeinungen (positive sowie negative)?
  • Wie haben die Nestschaukel-Modelle bei Stiftung Warentest oder anderen Test-Portalen abgeschnitten?
  • Wie ist das Verhältnis von Preis und Leistung – genügt hier eventuell auch der Preis-Leistungssieger, oder muss es der Testsieger sein?
  • Kundenservice und Ansprechpartner – an wen kann man sich nach dem Kauf wenden?
  • Wie sieht es mit der Nachhaltigkeit des Artikels aus (an die Umwelt denken)?

Fazit – Nestschaukel Vergleich

Wie in einem Vogelnest zu sitzen, das ist der ganz besondere Charme dieser Art von Spielgeräten. Man fühlt sich auf eine spezielle Art geborgen, denn durch die leichte Kuhle entsteht niemals das Gefühl, dass man herausfallen könnte. Allerdings ist dies natürlich nicht alles, wenn man sich für einen Kauf entscheiden sollte. Wer zum Beispiel nicht auf die Qualität der Aufhängungen, der Seile oder des Materials an sich achtet, der geht vielleicht das Risiko ein, dass seine Schaukel zu einem grandiosen Wrack wird. Daher kann empfohlen werden, im Speziellen auf TÜV-Prüfsigel zu achten, die die Qualität bescheinigen.

Der Kauf eines Modells für den Inneneinsatz muss zudem gut überlegt sein, denn in der Regel werden die Seile hier an der Decke befestigt. Es ist also unbedingt zu prüfen, ob diese auch die erforderliche Traglast aufbringen kann. Für Außenvarianten gilt gleichermaßen, dass das Material allen Witterungsbedingungen Standhalten muss. Stahl und Aluminium haben hier deutliche Vorzüge, auf Kunststoff ist aber zu verzichten, denn die Gefahr, dass das Material nachgibt, ist nicht unerheblich. Optisch den besten Eindruck macht natürlich Holz, allerdings ist die Anschaffung sehr teuer und auch die Pflege nicht besonders einfach. Beim Korb sollte, wenn möglich, auf Naturfasern gesetzt werden, wenngleich Kunststoff aber auch seinen Zweck erfüllt und in der Regel keine schädlichen Stoffe enthält.

Um nicht gleich auch noch den Untergrund abtragen zu müssen, sollte sich die Schaukel in der Höhe verstellen lassen. Dies ist auch für die Kinder eine sehr gute Option, denn die Anforderungen können jeweils nach dem Alter geändert werden. Letztlich ist unbedingt daran zu denken, die Schaukel auf einem weichen Untergrund zu errichten, denn so können schwerere Unfälle effektiv vermieden werden. Nun wird es aber Zeit für ein ausgiebiges Nickerchen im sicheren Nest.

Achten sollte man bei einem Kauf immer auf die Kundenmeinungen, die bereits einen Nestschaukel besitzen und es daher am besten beurteilen können. In unserem Vergleich – Nestschaukel werden die besten Nestschaukeln angezeigt. Zudem gibt es viele Tipps und Informationen zu den jeweiligen Variante


Ebenfalls lesenswert

Kindertrampolin

Gartentrampolin Vergleich Kinder-Trampolin Vergleich Fitness-Trampolin Vergleich Ein Trampolin für den Garten Das Trampolin – vom …