Ninebot One E+ Solowheel
Ninebot One E+ Solowheel
  • Raddurchmesser: 41 cm (16 Zoll).
  • Lieferumfang: Solowheel, Ladegerät, 2 Rollen aus schützendem Schaumstoff mit 3M-Klebematerial (zufällige Farbauswahl), 1 Verlängerung des Ventils (8 cm), Kurzanleitung (evtl....
  • Reichweite: 30 bis 40 km.
6 Bewertungen
899,00 EUR Angebot ansehen
Qu-Ax® Cross-Einrad
Qu-Ax® Cross-Einrad
  • Sattelgriff und Schutzecken austauschbar
  • Für den Außenbereich
  • Freestyle-Sattel mit Griff auf KH-Basis
8 Bewertungen
160,98 EUR Angebot ansehen
Einrad Test - Top 7 Übersicht
Modell

Ninebot One E+ Solowheel

406MM EINRAD QU-AX LUXUS Farbe: schwarz

Qu-ax Einrad LUXUS 20 Zoll Radgröße in allen

Monz Terra Bikes Einrad 20 Zoll grün

Qu-Ax® Cross-Einrad

OnlyOne® Einrad "Outdoor" 16''

OnlyOne® Einrad "Outdoor" 18''

HerstellerNinebotQU-AXQU-AXMonzQuaxOnlyoneOnlyone
Preis899,00 EUR
899,00 EUR
119,00 EUR119,00 EUR
119,00 EUR
84,99 EUR
84,99 EUR
160,98 EUR
160,98 EUR
68,59 EUR
71,99 EUR
70,80 EUR
70,80 EUR
Vergleichsergebnis
[Link zu Amazon]
95,2 %sehr gut
94,7 %sehr gut
94,2 %sehr gut
93,8 %sehr gut
88,2 %gut
88,1 %gut
88,1 %gut
AuszeichnungVergleichssieger----Preis-Leistungssieger-
Amazon Prime
Details
  • Kreisel (360°).
  • Geschwindigkeit: bis zu 22 km/h.
  • Gabel: Qu-Ax Luxus, pulverbeschichtet
  • Sattel: Qu-Ax Luxus (austauschbare Sattelschutzecken)
  • Sattel: Qu-Ax Luxus (austauschbare Sattelschutzecken)
  • Felge: 406mm Qu-Ax, Alu, 36 Loch
  • Sattel mit vorderer und hinterer Schutznase, mit...
  • trittsicheres Kunststoffpedal
  • Sattelgriff und Schutzecken austauschbar
  • Für Anfänger und Profis
  • Gepolsterter Sattel mit Griff
  • Für Anfänger
  • Sehr robuste Gabel
  • Für Anfänger
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung(6 Bewertungen)(32 Bewertungen)(5 Bewertungen)(37 Bewertungen)(8 Bewertungen)(1 Bewertung)(1 Bewertung)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Einrad Test

Das Wichtigste über Einrad als schneller Überblick:

  1. Die Radgröße! Wer sich für ein Einrad entscheidet, sollte zuerst die richtige Radgröße bestimmen. Diese ermittelt sich aus der eigenen Schrittlänge, die sich aus der Distanz zwischen Fußsohle und den höchsten Punkt zwischen den Beinen ermittelt. Alternativ geht oftmals auch die Körpergröße.
  2. Der Verwendungszweck! Einräder unterteilen sich in mehrere Verwendungszwecke. Man kann sie für Tricks verwenden, zum Fahren oder auch für die Verwendung in den Bergen. Wichtig ist es, das richtige Modell zu wählen, um ein besseres Gefühl zu erhalten und die Sturzgefahr zu verringern.
  3. Sicherheitsfaktoren! Reflektoren können dafür sorgen, auch in der Nacht gesehen zu werden. Zusätzlich hilft ein Sattelgriff Anfängern, leichter auf- und absteigen zu können. Aber auch die Balance wird dadurch gesteigert sowie das eigene Gefühl.
Monocycle Vergleich
Die besten Monocycles im Vergleich

Die 7 besten Einräder – Testsieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Einräder zu bekommen, soll dieser Ratgeber & Vergleich dienen. Denn es ist trotz der vielen Vergleiche, Testberichte und Empfehlungen nicht einfach das richtige Einrad welches den eigenen Bedürfnissen entspricht zu finden.

Einräder sind als typische Verkehrsmittel nicht zu erwarten. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sie sehr instabil erscheinen. Somit trifft man sie eher im Zirkus oder auch im Varieté an. Doch als Hobby nutzen ebenfalls viele das einrädrige Gefährt. Worauf man achten sollte und was ein Einrad ausmacht, zeigen wir in diesem Artikel.

Wie funktioniert ein Einrad?

An sich ist ein Einrad nur eine Version des früheren Hochrades oder des normalen Straßenfahrrads – jedoch mit wesentlich weniger Teilen. In diesem Fall findet man lediglich nur noch ein Rad, einen Sattel, ein Verbindungsstück zwischen beidem sowie Pedale. Somit ist die Verwendung sehr wackelig und wird sich eher weniger im Straßenverkehr durchsetzen. Einräder dienen eher der Akrobatik und dem Hobby.

Bei dieser Konstruktion findet man den Schwerpunkt auch am höchsten Punkt. Der Sattel sowie Sattelstange befinden sich freischwingend auf dem Rad. Somit ist es notwendig, diese stets auszubalancieren. An sich lässt es sich am Besten aufrecht halten, wenn ein fahrender Zustand eintritt. Erfahrene Fahrer können es jedoch auch auf der Stelle aufrecht halten, indem sie schnell vorwärts und rückwärts treten. So wird es jeweils an einer Stelle gehalten.

Vorteilhaft kann gesagt werden, dass die Balance geschult wird. Auch die Koordination steigt enorm. Zusätzlich kann die Nutzung eines Einrades viel Spaß und Attraktion mit sich bringen. Die eigene Körperhaltung und Körperspannung sind zusätzliche Punkte, die kontinuierlich bei der Nutzung trainiert werden.

Achtung: Trotz aller Attraktivität – es besteht immer Sturzgefahr. Daher sollten Helm und Schoner getragen werden, um schlimmeren Verletzungen vorzubeugen.

Die unterschiedlichen Einrad Typen

Einräder sind zwar nicht sehr umfangreich in ihrem Aufbau, dennoch können sie sich in vier unterschiedliche Typen unterteilen. Welche das sind, erfährt man in diesem Abschnitt.

Das Einrad ist praktisch für Unterwegs
Das Einrad ist praktisch für Unterwegs

Freestyle-Einrad

Das Freestyle-Einrad ist für Tricks und Kunststücke konzipiert. Es verfügt über eine hohe Sattelstütze. Zusätzlich weist die Sattelstange eine eckige Gabel auf, auf der die Füße abgestellt werden können. Somit ist es auch möglich, einbeinig zu fahren. Die Tricks können in einer Halle oder auch im Flatland (Draußen) ausgeübt werden.

Trial-Einrad

Die Räder bei dieser Variante sind an sich stabiler und robuster, da die Sprünge überstehen müssen. Dabei werden oftmals 20 Zoll verwendet. Auch hier werden Hindernisse überwunden, wobei der Boden nicht mit der Hand berührt werden soll.

Muni-Einrad

Hierbei handelt es sich um das Einradfahren in den Bergen. MUni bedeutet Mountain Unicycle. Die Reifen sind sehr stabil und weisen 24 oder auch 26 Zoll auf. Dickere Reifen sind auch möglich. Somit kann auch raues Gelände überwunden werden. Die Sattel sind oftmals mehr ausgepolstert als bei anderen Einrad-Modellen.

Touring-Einrad

Touring-Räder sind für lange Strecken ausgelegt. Dem klassischen Hochrad kann dieses Modell am ehesten nahekommen. Sie besitzen einen hohen Raddurchmesser und im Vergleich eine kurze Sattelstange. Jedoch ist es möglich, mit einer Radumdrehung eine große Entfernung zurückzulegen. Zusätzlich besitzen einige Modelle einen kleinen Lenker, der auf Dauer als Armstütze dienen kann.

Worauf geachtet werden muss, wenn man ein Einrad erwerben möchte

Wer sich entscheidet, ein Einrad fahren zu wollen, sollte vor dem Kauf einige wichtige Kriterien verinnerlichen, um im Anschluss das optimale Gerät wählen zu können. Auch ein Einrad Test kann behilflich sein, da dort beliebte und gute Modelle aufgelistet sind und miteinander verglichen wurden.

Achtung: Es gibt auch weitere Typen, wie das Hocheinrad im Zirkus, welches auch als Giraffe betitelt wird.

Die richtige Radgröße

Die optimale Radgröße richtet sich nach der eigenen Körpergröße. Oftmals wird aber auch die Schrittlänge verwendet, um die optimale Größe zu vermitteln. Diese ergibt sich durch den Abstand zwischen Fußsohle und dem höchsten Punkt zwischen den Beinen, wo der Sattel später aufliegen würde. Räder variieren zwischen 16 und 24 Zoll. Natürlich gibt es auch größere Durchmesser, die in erster Linie jedoch irrelevant sind.

Für Kinder ist ein Einrad auch spaßig
Für Kinder ist ein Einrad auch spaßig

Ein Einrad mit 16 Zoll ist beispielsweise für eine Schrittlänge von ungefähr 54 Zentimetern geeignet. Dies betrifft Kinder mit einer Größe von 112 bis 130 Zentimetern. Welche Größe man benötigt, sollte nachgeschaut werden. Oftmals geben Hersteller zusätzlich Informationen dazu an.

Das Gewicht sowie die maximale Belastbarkeit

Einräder besitzen kein hohes Eigengewicht, da die einen einfachen Aufbau genießen. Der Durchschnitt liegt hier bei 4 bis 6 Kilogramm. Jedoch ist es möglich, dass die Räder bis zu 90 Kilogramm tragen. Doch nicht jedes Rad schafft solch ein hohes Gewicht. Oftmals hängt dies auch von der Radgröße ab. Aber auch das Zusammenspiel sowie die Verarbeitung der einzelnen Teile bringen dazu einen großen Teil mit sich. Doch es lässt sich nicht so einfach sagen, welcher Wert speziell für welches Modell gilt. Hersteller geben einige Angaben durch Prüfungen dazu ab. Danach sollte sich grob gerichtet werden.

Zusatzausstattungen

  • Sicherheitsvorkehrungen sowie Erweiterungen können bei der Wahl zusätzlich attraktiv klingen. Somit ist ein Sattelgriff anfangs sehr angenehm, um die Balance etwas trainieren zu können. In der Dunkelheit sorgen Katzenaugen dafür, dass man nicht übersehen wird. Hier nochmal in allen Details:
  • Der Sattelgriff: Der Sattelgriff hilft Fahrern beim Aufsteigen sowie Absteigen. Zusätzlich verhindert es, dass das Rad wegrollt, wenn man absteigt. Mehr Halt bietet der Sattelgriff, da man sich festhalten kann. Gerade für Anfänger eignet sich dieser besonders gut.
  • Reflektoren: Nicht nur man selbst wird im Dunkeln erkannt, sondern auch langsamere Verkehrsteilnehmer, die dadurch sichtbar werden können. Somit ist man wesentlich sicherer unterwegs – auch bei Nacht.
  • Flatcrown: Hierbei handelt es sich um die eckige Gabel an der Sattelstange, die für die Ablage der Füße geeignet ist. Somit sind Tricks kein Problem mehr, wenn man genügeng geübt und trainiert hat.

Vorteile und Nachteile

Die Vor- und Nachteile von Einrädern – Einräder bringen attraktive Vorteile mit sich. Doch welche Nachteile können verzeichnet werden? Mehr dazu gibt es in diesem Abschnitt.

Vor- und Nachteile der Einrad sind:
  • Sie fördern die Gesundheit.
  • Die aufrechte Haltung wird gefördert.
  • Erhöht das Triumphgefühl, da die Aufgaben sehr schwierig sind.
  • Kinder als auch Erwachsene können es erlernen.
  • Gleichgewicht und Koordination wird geschult.
  • Es bringt viel Spaß mit sich.
  • Es besitzt ein geringes Gewicht.
  • Die ersten Versuche gehen oftmals schief, was demotivierend wirken kann.
  • Stürze sind vorprogrammiert.
  • Nicht für den Straßenverkehr geeignet.
  • Sehr instabil.
  • Bereits das Fahren muss geübt werden.

Wichtige Einrad Hersteller

Es gibt viele unterschiedliche Modelle und Hersteller auf dem Markt, die besten wollen wir hier einmal erwähnen:

AJATA, Basil, Bezzee-Pro, DODO, Fishbone, Flames N Games Jonglierkeulen, Gauswheel, Herber und Müller, Kettler, Micro, Only One, Passe Passe, Puky, QU-AX, Quax, Sport-Thieme, Terrabikes, vidaXL.

Einrad Tests & weitere Berichte

Nützliche Informationen mit Links – viele Portale vergleichen zwar die technische Daten und nennen es dann Test, die Produkte werden aber nur selten wirklich getestet. Unser Vergleich ist somit keinesfalls ein Test. Wir sind kein klassisches Testmagazin die das Produkt in der Hand halten – wir beziehen unsere Daten für den Vergleich aus technischen Details, Kundenmeinungen und bereits vorliegende Testerfahrungen und bereiten diese sorgfältig und unabhängig auf. Wir versuchen mit dieser redaktionellen Liste die vermeintlichen Tests von den wirklichen Testberichten zu unterscheiden – zudem die hilfreichen, neutralen und objektiven Tests, Informationen, Diskussionen und Berichte zum Einrad anzuzeigen.

Tipp: informative, lesenswerte und interessante Artikel über Einräder

Einrad Bestenliste

Die 7 beliebtesten Einräder – folgende beliebte Einräder stehen im Test und Vergleich:

Bestseller Nr. 1
QU-AX Einrad LUXUS, 406 mm (20') - schwarz
32 Bewertungen
QU-AX Einrad LUXUS, 406 mm (20") - schwarz
  • QU-AX, LUXUS, Einrad, 20", schwarz, Reifen schwarz
Bestseller Nr. 2
Einrad OnlyOne 20 Zoll weiß
6 Bewertungen
Einrad OnlyOne 20 Zoll weiß
  • einrad,onlyone,•,einrad,pulverbeschichtung,•,sattel,schwarz,kantenschutz,haltegriff,•,ssp-hebel,alu_,•,alufelge,•,sattelstütze,300mm,Ø,4mm_,•,kurbellä
Bestseller Nr. 3
vidaXL Unicycle Fahrrad grün mit Schnellspanner Luxus Einrad 20 Zoll höhenverstellbar
  • Farbe: grün und schwarz
  • Material: Stahl + Gummi + Kunststoff
  • Durchmesser Rad: 20" (50,8 cm)
  • Höhenverstellung: 80 - 94 cm
  • Bequemer Spannverschluss
Bestseller Nr. 4
Monz Terra Bikes Einrad 16 Zoll rot
56 Bewertungen
Monz Terra Bikes Einrad 16 Zoll rot
  • trittsicheres Kunststoffpedal
  • Sattel mit vorderer und hinterer Schutznase, mit Griffmulde
  • Schnellspanner für schnelle Höhenverstellung
  • doppelt abgedichtetes Industrielager
  • Luftbereifung
Bestseller Nr. 5
Puky Einrad ER 16 schwarz [Ausrüstung]
4 Bewertungen
Puky Einrad ER 16 schwarz [Ausrüstung]
  • 2018
  • geeignet ab einem Alter von 6 Jahren
  • geeignet für eine Körpergröße ab 120 cm
  • Spielzeug
  • Puky
Bestseller Nr. 6
Einrad QU-AX Luxus 20 Zoll orange
  • Aluminiumfelge 36 Loch
  • Stabiles Kunststoffpedal mit Antislipeinlage
  • 20x1.95 Reifen mit Feinprofil
  • 114 mm Kurbeln aus Stahl
  • Sattelstütze 350 mm Ø 25,4mm diamantiert (verdrehsicher)
Bestseller Nr. 7
Qu-Ax® Cross-Einrad
8 Bewertungen
Qu-Ax® Cross-Einrad
  • Für Anfänger und Profis
  • Für den Außenbereich
  • Besonders robust
  • Freestyle-Sattel mit Griff auf KH-Basis
  • Sattelgriff und Schutzecken austauschbar

Einrad Ratgeber Video

Ninebot One E+ Elektro Einrad Review/Test:

Einrad Checkliste

Die Vergleichstabelle wird stets aktuell gehalten. Der Vergleich ist unabhängig vom Preis und Hersteller. Wichtige Punkte zusammengefasst als kleine Checkliste, Kaufberatung, Tipps und wichtige Information um die Recherche sowie die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

  • Welche Hersteller schneiden im Vergleich am besten ab?
  • Gibt es Unterschiede zwischen den teuren und den günstigen Einräder?
  • Gibt es ein großen Unterschied bei den 1. bis 7. Platzierten?
  • Wo soll das Einrad eingesetzt werden?
  • Sind einige Einrad Modelle von bestimmten Herstellern besonders empfehlenswert?
  • Wie hoch ist das angesetzte Budget für den Einrad-Kauf?
  • Ist das ausgesuchte Einräder-Modell nutzerfreundlich und alltagstauglich?
  • Wurde an das Zubehör gedacht – gibt es passendes Zubehör zum Nachkaufen?
  • Ist das Aussehen oder die Funktionalität wichtiger?
  • Gibt es günstigere oder gar bessere Alternativen als dieses Produkt?
  • Gibt es zum Einrad auch Kundenmeinungen (positive sowie negative)?
  • Wie haben die Einrad-Modelle bei Stiftung Warentest oder anderen Test-Portalen abgeschnitten?
  • Wie ist das Verhältnis von Preis und Leistung – genügt hier eventuell auch der Preis-Leistungssieger, oder muss es der Testsieger sein?
  • Kundenservice und Ansprechpartner – an wen kann man sich nach dem Kauf wenden?
  • Wie sieht es mit der Nachhaltigkeit des Artikels aus (an die Umwelt denken)?

Fazit – Einrad Vergleich

Einräder werden zwar niemals eine so große Rolle einnehmen, wie normale Straßenräder, jedoch bringen sie viel Spaß und andere Vorteile mit sich. Somit kann Haltung und Koordination geübt werden. Außerdem ist es viel beeindruckender, wenn man ein Einrad fährt. Wer sich für den Kauf eines Einrades entscheidet, sollte einen Einrad Test lesen. Dieser bringt eventuell sogar den persönlichen Testsieger hervor.

Achten sollte man bei einem Kauf immer auf die Kundenmeinungen, die bereits einen Einrad besitzen und es daher am besten beurteilen können. In unserem Vergleich – Einrad werden die besten Einräder angezeigt. Zudem gibt es viele Tipps und Informationen zu den jeweiligen Variante


Ebenfalls lesenswert

Fahrradreifen Bestseller

Fahrradreifen

Die 7 besten Fahrradreifen – Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Fahrradreifen …