Cake Popmaker "DCPM12" 700 Watt
Cake Popmaker "DCPM12" 700 Watt
  • Einschließlich farbigem Rezeptbuch und Deko-Tipps
  • Inklusive Abkühl- und Deko-Ständer, Gabel und Stäbchen
  • Einfach zu reinigen - Antirutschfüße - 700W, 220-240V ~ 50/60Hz
85 Bewertungen
29,90 EUR Angebot ansehen
Syntrox Germany Chef-Maker 1200 Watt Cake Pop Maker für 12
Syntrox Germany Chef-Maker 1200 Watt Cake Pop Maker für 12
  • Kontrollleuchte, Kunststofffüße, Backplatten fest montiert, Die pflegeleichte Antihaftbeschichtung ist einfach zu reinigen
  • Hochwertige Antihaftbeschichtung - Löst Ihre Kuchen superleicht aus der Backform. Schnelle Reinigung
  • Außen geschlossen werden die Kuchen durch den Dampfdruck im Innern sehr luftig.
9 Bewertungen
19,99 EUR Angebot ansehen
Cake-Pop-Maker Test - Top 7 Übersicht
Modell

Cake Popmaker "DCPM12" 700 Watt

Cake Pop Maker für 12 Cake Pops

Syntrox Germany Chef-Maker 1200 Watt Cake Pop Maker

Melissa elektrischer Cake Maker

Team-Kalorik-Group TKG POP 1000 NYC Popcakemaker für 12

Rosenstein & Söhne Cakepop-Maker für 12 leckere Miniküchlein

Popcake Maker - 700Watt - mit antihaftbeschichteten Heizplatten

Herstellerk.A.SyntroxSyntrox GermanyAdexiTeam-Kalorik-GroupRosenstein & Söhne-
Preis29,90 EUR35,90 EUR19,99 EUR14,99 EUR18,40 EUR
34,99 EUR
19,90 EUR26,45 EUR
Vergleichsergebnis
[Link zu Amazon]
94,6 %sehr gut
94,0 %sehr gut
92,8 %sehr gut
92,2 %sehr gut
92,1 %sehr gut
90,6 %gut
89,4 %gut
AuszeichnungVergleichssieger--Preis-Leistungssieger---
Amazon Prime
Details
  • Hochwertige Antihaft-Backplatten - Hitzebeständiges Kunststoff - Gehäuse...
  • Backt 12 leckere Cake-Pops innerhalb von nur...
  • Außen geschlossen werden die Kuchen durch den...
  • Die pflegeleichte Antihaftbeschichtung ist einfach zu reinigen
  • Hochwertige Antihaftbeschichtung - Löst Ihre Kuchen superleicht...
  • Der sofortige Kontakt zur Backplatte lässt die...
  • Antihaftbeschichtete Platte bietet Ihnen ausreichend Platz für...
  • Leistung: 1000 Watt / Maße: ca. 27...
  • 600 Watt Leistung für ein gleichmäßiges Backergebnis
  • Für bis zu 12 Popcakes gleichzeitig
  • Wärmeisolierter Griff Stromversorgung: 230 V (Schukostecker, Kabellänge...
  • Antihaftbeschichtung Leistung: 750 W
  • Fertige Cakes lassen sich schön verzieren und...
  • Herstellung von 12 Popcakes auf einmal
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung(85 Bewertungen)(11 Bewertungen)(9 Bewertungen)(36 Bewertungen)(8 Bewertungen)(29 Bewertungen)(15 Bewertungen)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Cake-Pop-Maker Test

Das wichtigste über Cake-Pop-Maker als schnelelr Überblick:

  1. Kleine Kuchen am Stiel mit bunten Überzügen und Verzierungen sorgen auf jeder Party für Furore. Sie sind zum An- und Reinbeißen lecker und verschmutzen keine Hände wie auch die Umgebung. Zwei Bissen und der Mini-Cake ist verschwunden, wobei der nächste schon am Start steht.
  2. Einfach und vollkommen problemlos lassen sich immer 12 auf einmal backen. Das dauert ein paar Minuten und die nächste Teigfüllung fabriziert eine neue Parade. Derweil die einen erkalten, backen die neuen und in praktisch Windeseile sind die Kuchen am Stiel fertig zum Genießen.
  3. Antihaftbeschichtungen machen es möglich, dass die Küchlein ohne Anzukleben ihren Garprozess vollenden und sich dabei völlig fehlerlos aus den Mulden lösen lassen. Danach entweder gleich in die Schoki tauchen oder mit kunterbunten Kügelchen garnieren.
Cake-Pops
Cake-Pops

Die 7 besten Cupcake-Maker – Testsieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Cupcake-Maker zu bekommen, soll dieser Testsieger Beitrag dienen. Denn es ist trotz der vielen Vergleiche, Testberichte und Empfehlungen nicht einfach die richtige Cupcake-Maker welches den eigenen Bedürfnissen entspricht zu finden.

Der Kindergeburtstag naht. Die Kinder sind natürlich ratlos, welcher Kuchen die Party krönen soll und wünschen sich irgendwas mit Bunt, Lecker und Saftig. Da klingelt es in der Ideenküche und heraus kommt der Zwei-Bissen-Lecker-Cake. Und gemacht mit was? Natürlich mit einem Automatik-Ofen, der für diesen Anlass irgendwie extra geschaffen scheint.

Welcher Teig eignet sich?

Backmischungen sind natürlich immer eine schnelle Sache und so braucht man sich um das Gelingen keine allzu großen Sorgen zu machen. Allerdings sind sie doch etwas langweilig, auch wenn es sie in Schokoladen-, Nuss- und Zitronengeschmack gibt. Selber zusammenrühren ist natürlich auch eine gute Idee, allerdings steht da die Geling-Garantie doch etwas auf wackeligen Beinen, wo man sich sagt, nein danke, doch lieber nicht. Gut sind immer fertige Kuchen, die man zerbröselt und mit Frosting verknetet oder eine Sahnemischung fabriziert, vielleicht auch einfach eine Zuckermasse, welche die Krümel zusammenhält. Natürlich ist das eine etwas veraltete Methode, Cake-Pops herzustellen, denn die Kugelformerei ist doch etwas mühselig, wenn nicht sogar aufwendig und dazu noch zeitraubend. Schneller gelingt die kugelige Angelegenheit ganz frisch und super saftig mit einem speziellen Kuchenmacher, einer Cake-Pop-Maschine oder automatischem Macher.

Der Teig ist von daher nicht so sehr wichtig, denn eigentlich kann man wirklich jede Teigmischung nehmen. Und auch von den Back-Fertigmischungen kann dann doch ab und an eine Probe-Runde fabriziert werden.

Tristar SA-1123 Cake pop Maker
Tristar SA-1123 Cake pop Maker.

Auf was achtet man bei einer Kauf-Absicht?

Zuerst sollte die Beschichtung genau beäugt werden. Denn ein eingeklebter Kuchen, egal welcher, nützt ja nun wirklich niemandem etwas, nur der Tonne, und das ist überhaupt nicht gewollt und effektiv.

Die kleinen Mulden sind immer im 12-er Pack erhältlich und befinden sich unten und am angebrachten Deckel. Durch das Backen werden diese kugeligen Küchelchen fast wie durch Zauberhand fabriziert, eher doch gebacken.

Diese kleinen automatischen Backöfen verfügen über Kontrollleuchten, haben ca. 1300 Watt, je nach Modell, und funktionieren mit Stromanschluss. Manchmal sind noch Tabletts zum Abkühlen mit inbegriffen, die man jedoch leicht auch noch zusätzlich erwerben kann. Einfach funktionieren sie, indem nur der Stecker in die Steckdose gesteckt wird. Diese simple Methode kostet nur knappe 10 Euro oder etwas darüber, wobei auch Höherpreisige angeboten werden.

Und hier doch noch ein Grundrezept:

300 g Mehl, 250 ml Milch, 150 ml Zucker und die gleiche Menge Butter werden mit zwei Eiern, zwei Teelöffeln Backpulver und einer Prise Salz glatt verrührt. Der Cake-Pop-Maker wird vorgeheizt und mit vorsorglich etwas eingefettet. Die Mulden füllen, den Deckel auflegen und ca. 8 Minuten backen.
Sind die kleinen Vor-Kunstwerke fertig gebacken, wird der Deckel gelüftet und die Cake-Pops mit einem bunten Stiel in der Mitte jeweils eingestochen und herausgeholt. In einem der käuflich zu erwerbenden Standbehälter können die Stiel-Kuchen dann auskühlen und noch weiter nach Geschmack dekoriert werden.

Rosenstein & Söhne Cakepop-Maker
Rosenstein & Söhne Cakepop-Maker

Cake-Pop-Maker Anleitung

Noch einmal langsam zum Mitschreiben:

  1. Den Teig anrühren.
  2. Den Cake-Pop-Maker anschalten bzw. den Stecker in die Steckdose stecken.
  3. Mit einem Esslöffel die kleinen Mulden knapp voll füllen.
  4. Den Deckel auflegen.
  5. Die Kontrollleuchte blinkt.
  6. Nach Beendigung der Backzeit erlischt die Anzeige.
  7. Der Deckel kann geöffnet werden.
  8. Die Cake-Pops können mit einem Stäbchen in der Mitte eingestochen werden.
  9. Mit dem Stiel jeden der 12 Minikuchen herausholen.
  10. Am besten auf einem speziellen Tablett einstellen und erst einmal auskühlen lassen.

Geschenk-Idee und Farbenvielfalt

Anlässe für Geschenke gibt es viele, wenn nicht sogar dauerhaft. Denn eine kleine Freude mag jeder gern, und ganz besonders Frauen, die zum einen gerne backen und dazu noch die Experimentierfreude in sich tragen.

Cake-Pops für jeden Anlass, ob Kindergeburtstag oder Hochzeit.
Cake-Pops für jeden Anlass, ob Kindergeburtstag oder Hochzeit.

So ein Cake-Pop-Maker ist schließlich nicht nur ein normaler Backautomat, wo man einfach den Teig einfüllt und gut ist. Nein, gar nicht, denn schon beim Backvorgang häufen sich unter Garantie die Ideen zu einem fast unüberwindlichen Berg, die so richtig nach einer Erfüllung rufen.

Toppings in den unterschiedlichsten Farben, von cremig bis zart glänzend, von schlicht bis strahlend ist da alles mit dabei. Natürlich gibt es auch Rezeptbücher im Handel, die jede Menge Anregungen bieten, allerdings ist das universellste Rezept, nämlich das ureigenste, unter Garantie das Genialste. Gerade wenn sich Feiertage anbahnen und man nicht so recht weiß, welches Geschenk nun das Passende ist, drängt sich der Gedanke an ein solches Back-Instrument so richtig in den Vordergrund … einfach Schleife drumherum und fertig ist das Geschenk.

Natürlich ist auch immer selbst die Frau oder der Mann, denn so einfach wie diese Kuchen hergestellt werden, ist die freudvolle Fertigstellung ein Klacks und schon lassen sich die kleinen Exemplare als Geschenk erkennen. Wobei Meisterwerke schon im Ursprung mit inbegriffen sind.

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Cupcake-Maker sowie Nachteile einer Cupcake-Maker.

Vor- und Nachteile der Cupcake-Maker sind:
  • Ein schneller Partysnack.
  • Saubere Hände durch den Stiel.
  • In nur 8 Minuten fertige Kuchen.
  • Gleichmäßig runde Cakes.
  • Antihaftbeschichtung verhindert Ankleben.
  • Schnell aufgeheizt.
  • Kontrollleuchte für die Backzeit.
  • Preiswert.
  • Nur 12 Mulden verfügbar.
  • Nicht spülmaschinengeeignet.
  • Braucht Platz zum Aufbewahren.
  • Das Topping muss extra zubereitet werden.
  • Stiele sollten bereitliegen.
  • Manche Modelle haben keinen An-/Ausschalter.
  • Kein Batteriebetrieb.

Wichtige Cupcake-Maker Hersteller

Es gibt viele unterschiedliche Modelle und Hersteller auf dem Markt, die besten wollen wir hier einmal erwähnen:

Clatronic, Bestron, Tristar, Rosenstein & Söhne, Inventum, JOLTA, Syntrox Germany, Petra, Andrew James, Schäfer, Medion, TV Unser Original, OneConcept, Syntrox, Downtown.

Hilfreiche Informationen

Nützliche Informationen mit Links

Tipp: informative, lesenswerte und interessante Artikel über Cupcake-Maker

Cake-Pop Maker Bestenliste

Die 7 beliebtesten Cake-Pop-Maker – folgende beliebte Cupcake-Maker stehen im Test und Vergleich:

Cupcake-Maker Checkliste

Die Vergleichstabelle wird stets aktuell gehalten. Der Vergleich ist unabhängig vom Preis und Hersteller. Wichtige Punkte zusammengefasst als kleine Checkliste, Kaufberatung, Tipps und wichtige Information um die Recherche sowie die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

  • Welche Hersteller schneiden im Vergleich am besten ab?
  • Gibt es Unterschiede zwischen den teuren und den günstigen Cake-Pop-Maker?
  • Gibt es ein großen Unterschied bei den 1. bis 7. Platzierten?
  • Wo soll die Cupcake-Maker eingesetzt werden?
  • Sind einige Cake-Pop-Maker Modelle von bestimmten Herstellern besonders empfehlenswert?
  • Wie hoch ist das angesetzte Budget für den Cupcake-Maker-Kauf?
  • Ist das ausgesuchte Cupcake-Maker-Modell nutzerfreundlich und alltagstauglich?
  • Wurde an das Zubehör gedacht – gibt es passendes Zubehör zum Nachkaufen?
  • Ist das Aussehen oder die Funktionalität wichtiger?
  • Gibt es günstigere oder gar bessere Alternativen als dieses Produkt?
  • Gibt es zur Cake-Pop-Maker auch Kundenmeinungen (positive sowie negative)?
  • Wie haben die Cupcake-Maker-Modelle bei Stiftung Warentest oder anderen Test-Portalen abgeschnitten?
  • Wie ist das Verhältnis von Preis und Leistung – genügt hier eventuell auch der Preis-Leistungssieger, oder muss es der Testsieger sein?
  • Kundenservice und Ansprechpartner – an wen kann man sich nach dem Kauf wenden?
  • Wie sieht es mit der Nachhaltigkeit des Artikels aus (an die Umwelt denken)?
Eine Vielfalt von Cake-Pops möglich.
Eine Vielfalt von Cake-Pops möglich.

Fazit – Cupcake-Maker Vergleich

Ein Cake-Pop-Maker erleichtert die Entscheidung für besondere Geschenke, die gut und gerne selbstgemacht werden können oder aber das Produkt als solches nur mit einer Schleife versehen, als Pracht-Geschenk verabreicht werden kann. Dabei sind die vielfältigen Dekorationsmöglichkeiten der fertigen kleinen Kuchen fast unendlich. Die Modelle werden in verschiedenen Farben verkauft und enthalten alle eine Antihaftbeschichtung, damit die Kuchen beim Backen nicht ankleben. Eine Kontrollleuchte zeigt an, wenn der Backvorgang beendet ist.

Das Gerät ist nicht spülmaschinengeeignet und verfügt nicht über Batterien zum alternativen Verwenden. Zusätze wie Tabletts zum Einstecken der Stiele werden meist nicht mitgeliefert. Diese Zwei-Bissen-Kuchen sind in ca. 8 Minuten fertig, wobei immer 12 Stück auf einmal gefertigt werden können. Angesichts des niedrigen Kaufpreises ist ein solcher automatischer Minikuchen-Backer immer eine gute Anschaffung, allein wenn die Kaffeerunde nach einer Zugabe ruft, und man wieder einmal nicht weiß: Was gibt’s zum Kaffee?

Achten sollte man bei einem Kauf immer auf die Kundenmeinungen, die bereits eine Cupcake-Maker besitzen und es daher am besten beurteilen können. In unserem Vergleich – Cupcake-Maker werden die besten Cupcake-Maker angezeigt. Zudem gibt es viele Tipps und Informationen zu den jeweiligen Variante


Ebenfalls lesenswert

Slow-Juicer Bestseller

Slow-Juicer

Die 7 besten Slow Juicer – Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten …