BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft
BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft
  • Einfach abnehmbarer Bezug, der in der Maschine gewaschen werden kann.
  • Das ergonomische Design bietet ab der Geburt den korrekten Halt für Kopf und Rücken.
  • Vier Positionen: Spielen, Ruhen, Schlafen und Transportposition. Lässt sich in der Transportposition ganz flach zusammenlegen.
19 Bewertungen
119,99 EUR Angebot ansehen
Ingenuity 60726 InLighten Bouncer - Twinkle Teddy Bear
Ingenuity 60726 InLighten Bouncer - Twinkle Teddy Bear
  • Beruhigende Vibration, 7 Melodien, Lautstärkeregelung sowie automatische Abschaltfunktion
  • Bezauberndes Teddybär-Stützpolster für Babys und Kopfstütze
  • Blinkende Lichter-Show am Abdeckhimmel mit Spielzeugbügel
1 Bewertung
89,99 EUR Angebot ansehen
Babywippe Test - Top 7 Übersicht
Modell

BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft

Mattel Fisher-Price CMR10 Rainforest Kompakt-Schaukelsitz

Hauck 665107 Sit'n Relax Zoo - Babyliege und

Babyschaukel FLIPPI Babywippe Babywiege 8 verschiedenen Melodien 3

Ingenuity 60726 InLighten Bouncer - Twinkle Teddy Bear

La Di Da Toys 5800.30 Baby Bouncer Pink

Safety 1st 28007760 - Mellow Bouncer

HerstellerBabyBjörnMattel Fisher-PriceHauckStimo24IngenuityLa Di Da ToysSafety 1st
Preis119,99 EUR83,00 EUR
99,99 EUR
131,99 EUR
179,99 EUR
67,99 EUR89,99 EUR
89,99 EUR
37,99 EUR53,84 EUR
79,90 EUR
Vergleichsergebnis
[Link zu Amazon]
97,7 %sehr gut
90,3 %gut
90,0 %gut
88,1 %gut
88,1 %gut
88,1 %gut
88,1 %gut
AuszeichnungVergleichssieger----Preis-Leistungssieger-
Amazon Prime
Details
  • Einfach abnehmbarer Bezug, der in der Maschine...
  • Es sind keine Batterien erforderlich. Das natürliche...
  • 2 Alkali-Batterien C (LR14), exkl.
  • Dieser tolle Schaukelsitz wird Eltern und Kinder...
  • 2in1: Babyliege & Hochstuhl in Einem -...
  • Babyliege mit Liegeposition / Hochstuhl mit verstellbarer...
  • Sitz in zwei verschiedene Positionen einstellbar (Liege-...
  • Optionaler Batteriebetrieb 4x C-LR14 Batterien
  • Blinkende Lichter-Show am Abdeckhimmel mit Spielzeugbügel
  • Beruhigende Vibration, 7 Melodien, Lautstärkeregelung sowie automatische Abschaltfunktion
-
  • Rückenlehne 3-fach verstellbar
  • Mit abnehmbarem Spielbügel inkl. Plüschfiguren zur Förderung...
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung(19 Bewertungen)(2 Bewertungen)(117 Bewertungen)(1 Bewertung)(1 Bewertung)(1 Bewertung)(1 Bewertung)
Informationzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Babywippe Test

Das Wichtigste über Babywippen als schneller Überblick:

  1. Babywippen sollten nicht länger als 30 Minuten am Tag genutzt werden. Sie sind nur für zwischendurch, nicht für den dauerhaften Gebrauch geeignet. Andernfalls kann die Babywippe zu gesundheitlichen Schäden, auch nachhaltig, bei Babys sorgen. Dazu gehören unter anderem Fehlbildungen der Muskulatur und des Rückens.
  2. In Maßen sind Babywippen vor allem als Unterstützung für die Eltern hilfreich. Sie können sowohl als Fütter- als auch als Einschlafhilfe dienen. Das zwischenzeitige Absetzen der Babys in die Babywippe ermöglicht Eltern Zeit, um zum Beispiel Dinge im Haushalt zu erledigen. Das Baby nimmt dennoch am Alltag teil und kann beobachten und in der Nähe bleiben.
  3. In Babywippen sind die Babys gut angeschnallt, können sich aber dennoch genügend bewegen. Die Bewegungsfreiheit ermöglicht den Kindern, die Wippe selbst in Bewegung zu setzen und sich nicht eingeschränkt zu fühlen. Dank Tragegriffen und Sicherheitsgurten kann die Babywippe auch von einem Raum in den anderen transportiert werden.
BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft.
BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft.

Babywippe – ein praktisches Gerät, um das Baby beispielsweise auf den Esstisch beim Abendessen zu setzen, das Baby ist dabei und dabei kann nichts passieren. Auch zum Füttern mit dem Löffel, wenn das Baby Beikost bekommt, aber noch nicht selbständig sitzen kann.

Babywippen – ein Auf und Ab für Eltern und Babys

Besonders Neugeborene, Säuglinge und Babys müssen meistens ständig mit herumgetragen werden, wenn sie nicht gerade schlafen. Dieses Tragen bringt Nähe, Beruhigung und Bewegung in den Alltag des Babys und ist besonders wichtig. Aber es macht es Eltern oftmals schwer, andere Dinge im Haushalt zu erledigen oder sich um sich selbst zu kümmern. Wenn man mal verschnaufen oder beispielsweise die Wäsche aufhängen oder die Spülmaschine ausräumen muss, sind Babywippen die ideale Unterstützung. Für einen kurzen Moment können die Kleinen dort abgelegt werden, ohne dass sie stören, im Weg sind oder sich selbst gefährden könnten. Rein optisch erinnert die Babywippe stark an die bekannten Babyschalen. Allerdings sind die Wippen so gebaut, dass die Babys darin leicht wippen können. Die meisten Wippen befinden sich auf einem Gestell, ähnlich wie bei Schaukelstühlen. Andere Modelle werden in ein Gestell gehängt, so dass die Wippe mehr einer Schaukel ähnelt. Dabei sollte die Wippe immer auf dem Boden platziert werden, um einen sicheren Stand zu gewährleisten und Unfälle zu verhindern.

Je nach Art und Preis, können Babywippen auch Musik abspielen oder sind mit Mobiles, Spielbögen oder Tischchen bestückt. Die Wippe ist ideal, um Babys kurz abzulegen, dabei sollte sich diese Zeit auf maximal 30 Minuten täglich beschränken, da sonst nachhaltige gesundheitliche Schäden nicht ausgeschlossen werden können. Das leichte Wippen ist entspannend für die Kinder und kann beim Einschlafen helfen oder zur Beruhigung dienen. Oder aber die Babys haben aufmerksam Teil am Alltag und sind beschäftigt durch die Babywippe. Im Folgenden geht es um die wichtigsten Fakten, die Vor- und Nachteile sowie um die Kritikpunkte, die für einen Kauf wichtig sind und weitere hilfreiche Tipps und Ratschläge rund ums Thema Babywippe.

Chicco Schaukelwippe
Chicco Schaukelwippe

Ab welchem Alter sind Babywippen geeignet?

Prinzipiell können Babywippen für alle Säuglinge und Babys zwischen sechs und 12 Monaten genutzt werden. Das geeignete Gewicht liegt zwischen neun und elf Kilogramm. Allerdings gibt es mittlerweile verschiede Babywippen für alle möglichen Alters- und Entwicklungsstufen.

Für Neugeborene werden Babywippen von Kinderärzten abgeraten. Die Wirbelsäule ist bei den Säuglingen noch viel zu weich und kann durch das Wippen ganz schnell verformt werden, was zu gesundheitlichen Folgeschäden in der Entwicklung führen kann.

Empfohlen werden die Wippen für Babys oft auch schon ab dem dritten Monat. Auf Nummer sicher geht man ab dem sechsten Lebensmonat. In diesem Alter sind die Muskeln und die Wirbelsäule der Babys schon so weit entwickelt, dass sie nicht mehr so leicht formbar sind. Außerdem nehmen die Kleinen in diesem Alter ihre Umwelt schon sehr gut wahr und verfolgen das Geschehen um sie herum, was die Nutzung der Babywippe sehr sinnvoll und aufregend für die Babys macht. Für Babys, die schon strampeln können, sind die Babywippen kein Problem, solange die Wippe stabil und sicher steht, ohne umkippen zu können.

Beeinträchtigen Babywippen die Entwicklung?

Babywippen sind bei Kinderärzten, Physiotherapeuten und Hebammen sehr umstritten. Die Babywippe ist lediglich für einen kurzen Gebrauch sinnvoll, darauf sollten Eltern achten. Erst dann ist die Anschaffung nicht schädlich für das Baby. Die Entwicklung und Gesundheit der Babys kann nur nachhaltig geschädigt werden, wenn das Baby zu lange in der Wippe liegt. Und das hat folgende Gründe: Durch das leicht gekrümmte Liegen in der Schale wird auch der Rücken unnatürlich gekrümmt und verformt. Babys haben noch eine sehr weiche Wirbelsäule und die Muskulatur ist noch nicht vollständig entwickelt. Eine zu lange Verweildauer in der Babywippe kann Muskulatur und Wirbelsäule falsch belasten und nachhaltig Schäden hervorrufen. Auch Haltungsschäden können dadurch entstehen.

Wenn das Baby am Tag 20 bis 30 Minuten in der Babywippe verbringt, ist das vollkommen unbedenklich. Auf den Tag verteilt sollten die Babys genügend Möglichkeiten und Spielraum haben, um sich zu drehen, zu bewegen und zu strampeln, um die Motorik zu trainieren. Besonders Bewegungsabläufe wie Drehen, Robben und Krabbelns sind wichtig für die Entwicklung. Wenn man als Eltern diese Punkte beachtet, ist die Babywippe nicht gefährlich für das Baby.

Hauck Lounger
Hauck Lounger

Beachtung bei einer Babywippe

Welche Hinweise sollte ich bei der Benutzung einer Babywippe beachten?

  • Lassen Sie Ihr Kind niemals unbeaufsichtigt in der Wippe.
  • Auf ein stabilen Stand der Wippe achten.
  • Da Baby immer anschnallen – Gurte an die Größe des Kindes anpassen.
  • Sollte nur für eine kurze Zeit eigesetzt werden – z.B um in Ruhe zu essen.
  • Ein längeres senkrechtes Sitzen des Babys in der Wippe sollte, wenn es möglich ist vermieden werden.

Vor- und Nachteile einer Babywippe

Die Nachteile einer Babywippe wurden bereits zum Teil erläutert. Die möglichen Folgeschäden für die Gesundheit und die Entwicklung der Babys bei einer übermäßigen Nutzung der Babywippe ist wohl der größte mögliche Nachteil. Zudem ist die Babywippe je nach Größe und Entwicklungsstand des Babys nur maximal drei Jahre verwendbar. Zwar können sich die Babys in der Babywippe noch bewegen, aber die Bewegungsfreiheit ist besonders in Hinblick auf eine Baby-Krabbeldecke und ähnlichem sehr eingeschränkt. Außerdem sind die qualitativ hochwertigen Babywippen kostenintensiv und für viele Eltern deshalb keine Option.

Die Vorteile der Babywippen sind vielfältig, wenn die Nutzung nicht übermäßig erfolgt. Eine Babywippe kann zur Beruhigung der Babys dienen, aber auch als Einschlaf- und Fütterungshilfe. Viele Eltern schwärmen vom Füttern der Babys, wenn sie in der Babywippe sitzen. Das leichte Auf- und Abwippen kann für kurze Zeit das Schaukeln und Wiegen auf dem Arm ersetzen und die Babys somit schneller zum Einschlafen und Beruhigen bringen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Babys in der Babywippe überall dabei sein können, da sie transportabel und leicht sind. Somit sind die Kleinen immer mittendrin und stören dabei nicht. Wahrnehmungsfähigkeiten wie Sehen, Hören, Riechen werden in der Babywippe ebenfalls gefördert, wenn die Babys am Alltag aktiv teilnehmen können. Besonderer Vorteil für die Eltern ist, dass sie dank der Babywippe die Hände auch mal beide frei haben, beispielsweise wenn sie eine Aufgabe im Haushalt erfüllen wollen oder ähnliches.

Vor- und Nachteile der Babywippe sind:

  • Dient zur Beruhigung der Babys bei.
  • Ideal für das Füttern von Babys.
  • Durch das leichte Auf- und Abwippen schlafen Babys besser ein.
  • Durch die Babywippe ist das Baby überall dabei.
  • Wahrnehmungsfähigkeiten wie Sehen, Hören, Riechen werden in der Babywippe gefördert.
  • Eltern haben beide Hände frei um in Ruhe zu essen oder kurz die Hausarbeit zu erledigen.
  • Dürfen nicht zu lange senkrecht sitzen.
  • Maximal drei Jahre in Verwendung.
  • Sehr teuer.

Babybjörn Wippe

In der BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft sitzt Ihr Baby glücklich und sicher, während Sie die Hände für tägliche Arbeiten frei haben. Sie brauchen also keine Batterien, weil Ihr Baby die Babywippe Balance Soft mit seinen eigenen Bewegungen zum Wippen bringt. Durch die Bewegungen entwickelt Ihr Baby außerdem seinen Gleichgewichtssinn und die Motorik.

Die Babywippe lässt sich einfach in verschiedenen Positionen einstellen, damit Ihr Kind spielen, sich ausruhen und schlafen kann. Sie ist leicht und lässt sich zum Aufbewahren oder auf Reisen flach zusammenlegen. Der Bezug lässt sich einfach abnehmen und ist waschmaschinenfest. Geeignet für Neugeborene bis circa zwei Jahre.

BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft (Khaki/Beige, Baumwolle)
379 Bewertungen
BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft (Khaki/Beige, Baumwolle)
  • 0-2 Jahre. Eine Babywippe für kleine Babys und ein bequemer Stuhl für ältere Kinder.
  • Es sind keine Batterien erforderlich. Das natürliche Wippen macht Spaß und entwickelt den Gleichgewichtssinn und die Motorik.
  • Das ergonomische Design bietet ab der Geburt den korrekten Halt für Kopf und Rücken.
  • Vier Positionen: Spielen, Ruhen, Schlafen und Transportposition. Lässt sich in der Transportposition ganz flach zusammenlegen.
  • Einfach abnehmbarer Bezug, der in der Maschine gewaschen werden kann.

Entdecken Sie die Vorteile der BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft

Worauf muss man beim Kauf einer Babywippe achten?

Beim Kauf einer Babywippe werden Eltern oft von dem riesigen Angebot und den vielen Arten und Möglichkeiten überfordert. Wenn man systematisch an den Kauf herangeht und einige wichtige Punkte bedenkt, fällt die Auswahl weniger schwer.

Bright Starts Babyschaukel
Bright Starts Babyschaukel
  • Wichtig für genügend Sicherheit ist ein 3-Punkt- oder 5-Punkt-Gurt. Dieser verhindert das Durchrutschen und mindert das Verletzungsrisiko. Zudem sollte der Gurt verstellbar sein, damit er perfekt an die Größe des Kindes angepasst werden kann.
  • Babywippen sollten transportabel und möglichst leicht im Eigengewicht sein, damit sie überall mit hingenommen werden können und Teil des Alltags werden.
  • Für die höchste Sicherheit sorgt ein rutschfestes Gestell. Die Babywippe darf nicht verrutschen oder umkippen, wenn die Babys sich bewegen. Alternativ gibt es auch Antirutschbefestigungen an den Kufen der Wippe.
  • Praktisch sind Babywippen, die verstellbar sind, so dass die Babys sowohl sitzend als auch liegend in der Wippe Platz nehmen können. Das erleichtert zum Beispiel das Füttern.
  • Viele Babywippen gibt es mit Sitzverkleinerern, die für ein gemütliches und vor allem rückenschonendes Liegen sorgen und den Kopf, den Hals sowie den Rücken stützen.
  • Die Materialien und die Verarbeitung sollten beide sehr gut sein. Es dürfen keine scharfen Kanten vorhanden sein, das Material sollte sicher, sauber und robust verarbeitet sein. Die Bezüge sollten allergenfrei, schadstofffrei und waschbar sein.
  • Vor dem Kauf einer Babywippe sollten die Eltern auf das angegebene Maximalgewicht achten und wie lange die Wippe aufgrund dessen nutzbar ist.

Viele Babywippen haben einen integrierten Spielbogen oder ein Mobile, welche zur Beschäftigung des Babys dienen sollen. Zudem gibt es sowohl batteriebetriebene als auch manuell zu bedienende Babywippen. Batteriebetriebene Wippen haben den Vorteil, dass sie von selbst wippen und zum Teil sogar Musik mit abgespielt werden kann. Viele Hersteller bieten verschiedene Funktionen und Polsterungen an, die für mehr Komfort sorgen sollen. Ob man das alles benötigt, hängt von der Vorstellung der Eltern ab. Generell sollten Eltern bei der Wahl der Babywippe auf die Körpergröße, den Entwicklungsstand und das Alter ihres Babys achten.

Das sicherste Zeichen für ein garantiert hoch qualitatives Gerät sind TÜV- oder GS-Siegel. Wenn man auf diese achtet, bekommt man eine sehr sichere und sehr gute Babywippe

Die wichtigsten Tipps für den Kauf auf einen Blick:

  • Prüfsiegel vom TÜV oder GS-Siegel signalisieren Sicherheit und Qualität
  • Die Babywippe muss stabil sein und fest stehen, damit es nicht zu Unfällen kommt
  • Empfehlenswert sind Babywippen, bei denen man den Bezug abnehmen und waschen kann
  • Auf eine ergonomische Form sollte geachtet werden
  • Das Gurtsystem ist wichtig und sollte sehr gut und sicher sein. Am geeignetsten sind 3-Punkt- oder 5-Punkt-Gurtsysteme
  • Weitere Hinweise und Tipps zum Kauf und zur Benutzung der Babywippe

Die hier vorgestellten Kaufkriterien sollten auf jeden Fall vor dem Kauf einer Babywippe in Betracht gezogen werden, denn die Sicherheit des Babys hat höchste Priorität. Je nach Art und Hersteller gibt es die Babywippen zwischen 50 und 100 Euro, allerdings gilt hier: Leistung kommt vor dem Preis. Da sich Babys schnell entwickeln und wachsen, sollte darauf geachtet werden, dass der Gurt immer angepasst wird, damit das Baby sicher angeschnallt ist. Sollte das Baby noch nicht allein sitzen können, sollte das aufrechte, senkrechte Sitzen in der Babywippe vermieden werden. Ganz wichtig ist, dass die Babywippe – egal, wo sie genutzt wird und in welchem Raum sie steht – immer sicher auf dem Boden abgestellt wird. Gegenstände, die in greifbarer Nähe sind, sollten weggestellt werden. Generell gilt aber, dass die Babys nie unbeaufsichtigt gelassen werden sollten.

Bewährte Hersteller für Babywippen sind unter anderem Chicco, Fisher Price, Hauck und Osann. Die Modelle dieser Hersteller konnten auch in diversen Tests sehr gut abschneiden und die Kunden überzeugen.

Hilfreiche Informationen

Nützliche Informationen mit Links

Tipp: informative, lesenswerte und interessante Artikel über Babywippen

Die besten Babywippen im Vergleich

Folgende beliebte Babywippen stehen im Test und Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Chicco Schaukelwippe Hoopla, dark beige
  • Die Babywippe Hooplà überzeugt mit jeder Menge Wipp- und Spielspaß für die Kleinen. Empfohlen ab Geburt, ab 12 Monaten nimmt man die Gurte ab und kann Hooplà als ersten Sessel für das Kind nutzen, bis 18 kg.
  • Der Spielbogen mit innovativem SlideLine-System bietet dank farbenfroher Spielfiguren und rasselnder Elemente, die sich jederzeit an jede beliebige Stelle schieben lassen, sodass ständig neue Spielkonstellationen entstehen, große Unterhaltung für die kleinen Familienmitglieder.
  • Die gut gepolsterte Liegefläche der Wippe sorgt für weichen Sitzkomfort.Dank des Sitzverkleinerers können auch schon die ganz Kleinen von Geburt an in der Wippe Platz nehmen.
  • Durch den Gurt der Wippe sitzen sie zudem stets sicher. Und möchten die Kinder ein Schläfchen machen, lässt sich die Wippe ganz einfach feststellen und die Rückenlehne in vier verschiedene Positionen bringen.
  • Besonders praktisch: Die Tragegriffe der Wippe ermöglichen es Eltern, das Kind auch in der Wippe überall bequem hinzutragen.
Bestseller Nr. 2
BabyBjörn 005084 Babywippe Balance Soft, Cotton / Jersey, dunkelgrau / grau
  • Ergonomische Babywippe mit extralanger Anwendungszeit
  • Kann in einen schaukelnden Kinderstuhl verwandelt werden
  • Gibt die richtige Stütze für Nacken und Rücken des Babys
  • Natürliches Schaukeln, keine Batterien erforderlich
  • Von Geburt an bis zum Alter von 2 Jahren verwendbar
Bestseller Nr. 3
RELAX STARDUST Babywippe Babytrage Schaukel Babyschaukel Babywiege + Spielbogen (BRAUN/BEIGE)
6 Bewertungen
RELAX STARDUST Babywippe Babytrage Schaukel Babyschaukel Babywiege + Spielbogen (BRAUN/BEIGE)
  • Geeignet für Babys von Geburt bis zu 9 Kg
  • Verstellbar bis zur Liegeposition (5 Positionen)
  • 2-Punkt Sicherheitsgurt
  • Maße: 60 x 45 x 55 cm (LxBxH)
  • Material Bezug: 100% Polyester
Bestseller Nr. 4
Babywippe BABY RELAX (Inklusive abnehmbarem Spielbogen) (Schwarz Blau)
16 Bewertungen
Babywippe BABY RELAX (Inklusive abnehmbarem Spielbogen) (Schwarz Blau)
  • 2-Punkt Sicherheitsgurt
  • Mit abnehmbarem Spielbogen
  • Schaukel- und Fixposition einstellbar
  • Bezug kann bei 40° in der Waschmaschine gewaschen werden
  • Verstellbar bis zur Liegeposition (5 Positionen)
Bestseller Nr. 5
Monsieur Bébé ® Babywippe mit vibration und musik, spielzeugbogen und verstellbarer rückenlehne – 5 Modelle...
1 Bewertungen
Monsieur Bébé ® Babywippe mit vibration und musik, spielzeugbogen und verstellbarer rückenlehne – 5 Modelle...
  • Geld-zurück - 1 Jahr Garantie
  • max. Gewicht des Kindes: 9 kg - Maße der Babywippe: B 62 x L 52 x H 60 cm - Maße des Stoffeinsatzes: L 64 x B 45 cm - Gewicht: 2,470 kg
  • Schutzgurt: 3-Punkt - Rückenteil: verstellbar - Musik: ja - Vibration: ja - Spielzeugbogen: ja (mit 2 Spielzeugen mit Geräuscheffekten)
  • Bezug: abnehmbar und maschinenwaschbar - Komfortkissen: mitgeliefert (abnehmbar) - Batterien: 2 x 1,5 V - Typ LR14 C (nicht mitgeliefert)
  • Die weiche und einladende Babywippe von MONSIEUR BÉBÉ umhüllt Ihr Baby mit einem sanften Kokon, der seinen Schlaf und die Entdeckung seiner Umwelt begünstigt. Die Babywippe von MONSIEUR BÉBÉ lässt sich leicht verstauen und für die jederzeit perfekte Hygiene ist der vollständig abnehmbare Bezug maschinenwaschbar. Am mitgelieferten, abnehmbaren Spielbogen hängen mehrere fröhliche Spielzeuge. Zusätzlich verfügt die Babywippe über ein Vibrationssystem und kann 7 beruhigende Melodien abspielen.

Fazit – Babywippen Test und Vergleich – Tipps und Informationen zu Babywippen

Ob man sich für eine Babywippe entscheidet oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Hat man ein Baby, was unruhig ist, schwer einschläft und viel weint, kann eine Babywippe wirklich ein Wunder darstellen. Allerdings schreckt der Preis Eltern oft davon ab, eine Babywippe ins Haus zu holen. Es lohnt sich aber zum Beispiel auch, sich eine schenken zu lassen oder eine gebrauchte zu kaufen. Das gilt auch, wenn die Babywippe ausgedient hat und aus dem Baby ein Kleinkind geworden ist. Die Wippen sind sehr beliebt und können auch gebraucht verkauft werden, wenn sie nicht als Puppenwippe dienen soll. Wichtig ist: Umso mehr Funktionen und Komfort geboten wird, desto teurer sind auch die Wippen als Neuware. Ein Gebrauchtkauf bietet sich daher wirklich an.

Viele Eltern mit Babywippe finden es sehr angenehm, auch mal beide Hände frei zu haben und Zeit zu finden, sich um den Haushalt zu kümmern. Das Baby ist mit einer Wippe trotzdem in unmittelbarer Nähe und kann auch währenddessen beschäftigt werden, zum Beispiel in dem man mit ihm redet oder ihm etwas vorsingt. Das Wohlbefinden der Babys ist auch wichtig. Sie können in der Wippe in aller Ruhe ihre Umgebung betrachten und sich beschäftigen oder ausruhen. Hauptsache Eltern achten auf die beste Sicherheit – dann werden sie viel Freude an einer Babywippe haben. Die Vorteile einer Babywippe überwiegen die Nachteile und eine Babywippe kann zu einer echten Entlastung für die Eltern führen und gleichzeitig auch das Baby glücklich und zufrieden machen. Für viele Babys ist der kurze Aufenthalt in der Babywippe im Alltag auch oftmals eine schöne Abwechslung.

Kurzum: eine Babywippe ist zwar nicht notwendig, wenn ein Baby im Haus ist. Aber sie ist eine schöne Hilfe und Alternative, um die Kleinen etwas zu beschäftigen, wenn man selbst keine Zeit hat.


Ebenfalls lesenswert

Kombikinderwagen Bestseller

Kombikinderwagen

Die 7 besten Kombikinderwagen – Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Um einen schnellen Überblick der besten Kombikinderwagen …